166 Tage im All

16198_01_jacket.inddBildband von Alexander Gerst gibt Einblick in den Weltraum und auf die Erde.

»Es ruckelt ein wenig, der Schub drückt uns plötzlich sanft, aber bestimmt in die Sitze, zunächst nur so stark wie im Flugzeug beim Start. Wir heben ab.« Mit diesen Worten beschreibt Alexander Gerst den Beginn des bis dahin größten Abenteuers seines Lebens – ein halbes Jahr auf der Raumstation ISS.

Insgesamt 2566 Mal kreiste er um die Erde, mehr als 160 Experimente führte er mit seiner Mannschaft durch und über sechs Stunden schwebte er im Raumanzug im Kosmos. Der Bildband 166 Tage im All (Frederking & Thaler Verlag) dokumentiert Erlebnisse, Herausforderungen und Glücksmomente der 40. und 41. ISS-Expedition und zeigt faszinierende Aufnahmen unserer Welt. Gemeinsam mit dem Wissenschaftsautor Lars Abromeit gibt Alexander Gerst einen einmaligen Einblick in den Alltag im Weltraum, schildert seine Eindrücke und verrät Wissenswertes rund um die Raumfahrt.

Lars Abromeit recherchierte dazu monatelang und formte aus trockenen Fakten lebendiges Wissen. Die atemberaubenden Fotografien zeigen die Erde von oben – Wirbelstürme, Landschaften oder Lichtermeere – und eröffnen einen völlig neuen Blick auf unseren Planeten und uns selbst. Alexander Gersts Faszination ist ansteckend: Ein spannendes Projekt und ein packendes Buch, dessen Einnahmen der Astronaut an UNICEF spendet.

Autoren
Dr. Alexander Gerst
, geboren 1976 im hohenlohischen Künzelsau, erforschte als Geophysiker die Vulkangebiete der Erde, bevor er 2009 unter rund 8400 Mitbewerbern für das europäische Astronautenprogramm ausgewählt wurde. 2014 brach er zur »Blue Dot«-Mission auf. Für seine wissenschaftliche Arbeit und sein Engagement erhielt Gerst zahlreiche Ehrungen. 2018 soll er in einer neuen Mission als erster Deutscher für mehrere Monate das Kommando über die Raumstation ISS übernehmen.

Lars Abromeit, geboren 1974 in Berlin, schreibt als vielfach prämierter GEO-Reporter und Autor über die Abenteuer der Forschung: Er begleitet Expeditionen auf den Ozeanen, in Höhlensystemen, Regenwäldern und Eiswüsten. Bei einer Recherchereise in der Antarktis hat er Gerst im Jahr 2005 kennengelernt – und dessen Abenteuer als Wissenschaftler und Astronaut seither eng verfolgt.

166 Tage im All
Autoren: Alexander Gerst, Lars Abromeit
192 Seiten, ca. 180 Abb., gebunden
Format: 26,8 x 28,9 cm
Frederking & Thaler
Euro 39,99 (D)
Euro 41,20 (A)
sFr 48,50 (UVP)
ISBN 978-3-95416-198-0

You must be logged in to post a comment Login