61 Stunden


61 Stunden
Autor: Lee Child
448 Seiten, gebunden
Blanvalet
Euro 19,99 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 28,50 (UVP)
ISBN 978-3-7645-0418-2

South Dakota im tiefsten Winter. Der Reisebus, mit dem Jack Reacher unterwegs ist, gerät auf einer vereisten Brücke ins Schlingern, die Fahrt endet im Graben, der Bus springt nicht mehr an.
Aus dem benachbarten Bolton kommt ein Cop zu Hilfe. Er organiziert das einzige freie Fahrzeug, das in der Kleinstadt verfügbar ist: einen Gefängnisbus. Die Passagiere werden vorübergehend Privat untergebracht, denn es sind Besuchstage im örtlichen Gefängnis, und sämtliche Motelbetten sind belegt.

Jack Reacher landet auf der Schlafcouch eines Cops – und von ihm erfährt er, dass es jüngst einen Vorfall gegeben hat, der seither die Polizei der Kleinstadt im Atem hält: Janet Salter, eine pensionierte Bibliothekarin, beobachtet ein Drogengeschäft. Sie ist die einzige Zeugin und harrt seither – unter Polizeischutz – der Gerichtsverhandlung. Je näher diese rückt, umso wahrscheinlicher wird es, dass sie aus dem Weg geräumt werden soll.

Der Drogendeal ist Reacher herzlich egal, doch ist es ein Zufall, dass ausgerechnet hier ein brandneues Hochsicherheitsgefängnis steht und die örtliche Polizei bis zum letzten Mann in eben dieses Gefängnis bestellt würde, sollten dort Unregelmäßigkeiten geschehen?

Als erst eine Gefängnisrevolte ausbricht und dann auch noch das stillgelegte Army-Flugfeld vor den Toren der Stadt von Schnee und Eis befreit wird, kremplt Reacher die Ärmel hoch…

Autor
Lee Child
wurde in den englischen Midlands geboren, studierte Jura und arbeitete dann zwanzig Jahre lang beim Fernsehen. 1995 kehrte er der TV-Welt und England den Rücken, zog in die USA und landete bereits mit seinem ersten Jack-Reacher-Thriller einen internationalen Bestseller. Er wurde mit mehreren hoch dotierten Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem »Anthony Award«, dem renommiertesten Preis für Spannungsliteratur.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login