Aaron Brooks “Homunculus”

aaronAaron Brooks, der Sänger und Songwriter der bejubelten amerikanischen Psychedelic-Rockband Simeon Soul Charger kehrt mit diesem Album aus einer zweijährigen Abstinenz von der Musikszene zurück.

2011 zog er mit seiner Band nach Deutschland und im Laufe der Jahre erspielten sie sich eine große Fanbase in ganz Europa. 2016 lösten sich die Soul Chargers auf, ihre Mitglieder wollten eigene musikalische Wege beschreiten und das Resultat von Aarons Kreativitätspause halten wir nun mit „Homunculus“ in Händen. Es ist spektakulär geworden!

Im Vergleich zu Simeon Soul Charger zeigt uns Aaaron Brooks aber auch langsamere, melancholischere Songs. Das Klavier übernimm oft einen tragenden Part, aber eben auch Streicher und das Schlagwerk eines Orchesters. Seine inspiration stammt mehr von persönlichen Erfahrungen, seien es die ihm sehr wichtigen Begegnungen mit Menschen bei seinen Tourneen oder eben die düsteren, depressiven Momente.

Nach dreizehn aufregenden Songs in welchselnden Besetzungen blickt Aaron mit “Digital” noch einmal kritisch auf unsere Gesellschaft, untermalt von Synthesizern und raffinierten Chören.

Tracks
Consume (4.00)
You’re Just A Picture In A Frame (2.48)
Wake Up The Mountain (3.54)
Everybody Dies (3.17)
Lies (5.38)
Jesus (4.14)
By Your Halo Or The Fork Of Your Tongue (3.04)
Nobody Knows What It’s Like To Be Someone Else (4.21)
The Idiot (5.24)
Bodega Bodega (3.00)
I’m Afraid (2.53)
What Is A Man But An Animal’s End (1.59)
Digital (3.17)

Aaron Brooks “Homunculus”
Gentle Art of Music

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login