Accept „The Rise of Chaos“

acceptDie Heavy-Metal-Pioniere Accept zelebrieren „The Rise Of Chaos“ mit zehn ultra-heavien Hymnen, die sofort ins Ohr gehen!

Wir schreiben das Jahr 2017 und Accept stehen mit ihrem neuen Langeisen »The Rise Of Chaos« im Gepäck in den Startlöchern, um einmal mehr ihren Status als Leader ihres Genres zu festigen. Gitarrist Wolf Hoffmann erklärt den Titel: „Den Titel »The Rise Of Chaos« hatten wir schon eine Weile im Sinn. Er beschreibt einen Zustand, der langsam die Welt umschlingt. Mit dem Stage-Setup unserer letzten Europatour haben wir eine bewusst etwas utopische, aber unzerstörbare Szene gezeigt – auf unserem Cover dasselbe Bild, auf dem aber nicht nur die sichtbare, sondern auch die unsichtbare Zerstörung, die immer deutlicher spürbar wird, zu sehen ist.“

Mit diesem Album gehen Accept den mit den drei vorherigen Platten eingeschlagenen Weg konsequent weiter: So wurde das vierte Werk der jüngeren Bandgeschichte – ganz nach dem Motto „Never change a winning team“ – einmal mehr mit Andy Sneap aufgenommen. Für dessen eher ungewöhnlich detailreiches Artwork war Gyula Havancsák verantwortlich. „Unsere Cover-Artworks waren bisher ja immer sehr klar und auf eine Aussage fokussiert. Diesmal dachten wir, dass es interessant sein könnte, wenn Accept ein Stimmungsbild zeigen, worauf es viele versteckte Details zu entdecken gibt, aber trotzdem eine klare, zum Nachdenken anregende Aussage präsent ist“, kommentiert Wolf.

Tracks
1 Die by the Sword 5:00
2 Hole in the Head 4:01
3 The Rise of Chaos 5:16
4 Koolaid 4:58
5 No Regrets 4:20
6 Analog Man 4:10
7 What’s Done is Done 4:08
8 Worlds Colliding 4:28
9 Carry the Weight 4:33
10 Race to Extinction 5:24

Accept „The Rise of Chaos“
Nuclear Blast

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login