AC/DC „Reunion in Dallas“

acdcreunionDas Album stammt von einer Live-FM-Radioübertragung aus Dallas 1985. Die Band spielte in der berühmten Reunion Arena  und  sie zeigen sich in einer tollen Form mitten in ihrer Fly On The Wall Tour. Das war garnicht so selbstverständlich, denn zu jener Zeit durchlitt die Formation einige schwierige Situationen.

Brian Johnson hatte nach dem tragischen Tod von Bon Scott in 1980  die Position des Leadsängers übernommen und das mit großem Erfolg, denn das erste Post-Bon-Album „Back In Black“ schlug ein wie eine Granate, es wurde ihr bis dahin am meisten verkauftes Album.

1983 schmissen sie den Drummer der ersten Stunde Phil Rudd aus der Band wegen Drogen- und Alkoholproblemen gepaart mit persönlichen Schwierigkeiten. Nachdem sie sich ca. 700 Kandidaten für den Drummer-Posten angehört hatten, bekam Simon White den Zuschlag.  Und dann konnten sie zu weiteren Höhenflügen durchstarten.

Tracks
Fly On The Wall
Back In Black
Shake Your Foundations
Dirty Deeds Done Dirt Cheap
You Shook Me All Night Long
The Jack
Shoot To Thrill
Highway To Hell
Sink The Pink
Let There Be Rock
T.N.T.

AC/DC „Reunion in Dallas“
Good Ship Funke

You must be logged in to post a comment Login