Across The Atlantic „Works Of Progress“

acrosstheWenn es darum geht, Musik zu machen, spielen meehrere Komponenten eine Rolle. Natürlich steht der Sound im Vordergrund – trotzdem kannst du selbst mit dem besten Sound stets nur so weit kommen, wie es die Mühe und die Arbeit, die du dafür in Kauf nimmst zulassen! Für manche Bands bedeutet das, niemals ihre kleine Vorstadt oder ihre ländliche Gegend zu verlassen. Andere hingegen schaffen es, sich zumindest zu einer regionalen Berühmtheit zu mausern, ohne jedoch jemals Anerkennung auf nationaler Ebene zu erhalten – und dann sind da noch Bands, die es durch ihre unermüdliche Arbeit und ihren Einsatz schaffen, sich einen weltweiten Namen zu machen.

Zu letzterer Kategorie läst sich ganz klar die aus San Antonio stammende Pop-Punk / Post-Hardcore-Band Across the Atlantic zählen – wie es ihr Name auch schon vermuten lässt! Geschafft haben sie dies durch ihren energetischen, intensiven Up-Beat und ihre emotional ergreifende Msuik, die Zeugnis dafür ist, welch einzigartige Kraft und Leidenschaft dahinter steckt. Mit ihrem schnellen, punk-getriebenen und doch poppigen Sound, der von heftigen, wütenden und aggressiven Hardcore-Einflüssen durchzogen ist, beweisen sich Across The Atlantic als eine unfaassbar talentierte und engagierte Band, deren Namen schon bald über all Programm sein wird.

Tracks
1 Prelude
2 Playing For Keeps
3 Sundress Funeral
4 Cutting Corners
5 Real Friends
6 Chin Up
7 24 Hours
8 Word Of Mouth
9 Self(less)
10 Starting Over
11 Blind Eyes
12 Works Of Progress
13 Perfect

Across The Atlantic „Works Of Progress“
Sharptone Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login