Al Terego & the Hi-Q’s “Flotsam”

alteregoMit ihren 12 neuen Songs knüpft die Band nahtlos an ihr letztes Album „Half Broken“ (erschienen März 2017) an. Die Grundlage der meisten Songs auf dem neuen Album entstand zeitgleich mit den 12, schon 2017 veröffentlichten, Songs.

Die Basic Tracks wurden ursprünglich in der gleichen Studio-Session aufgezeichnet und formen so quasi den Inhalt eines „Schwesteralbum“ zum Erstling. Und trotzdem findet auf diesem zweiten Album, genährt durch die intensiven Projektarbeiten der Band, eine musikalische  Weiterentwicklung der Komposition, des Band-Sounds und der DNA der Band statt.

Bereichert auch durch eine Reihe von in dieser Phase komponierten Songs wie Noah, Flotsam, Kick Up The Dust und Empty Moments. Alle Songs wurden wieder im eigenen Studio von Felix Müller aufgenommen und produziert, was den charakteristischen DNA-Sound der Produktion ausmacht.

Während den beinahe Singer-Songwriter Charakteristika anmutenden Kompositionen Raum gelassen wird, nährt sich der Sound von der modernisierten Vintage Soundsprache der Siebziger mit Einflüssen von Rock/Pop/Blues, vielleicht sogaar hier und da einer Prise Prog-Rock.

Tracks
1 Three Canvasses for One Brush
2 Flotsam
3 Noah
4 Script of My Life
5 Kick up the Dust
6 One Last Tear Away from Home
7 Empty Moments
8 Into the Light
9 Red Harpoon
10 Warm Back of a Woman
11 Where Black Water Meets the Sand
12 Get Me out of My Cage

Al Terego & the Hi-Q’s “Flotsam”
iGroove

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login