Alex Braun „Chasing Cars“

alexbrNach Eiskalt aus dem Jahr 2018 legt !distain-Gründungsmitglied und -Sänger Alex Braun nun seine zweite Solo EP nach. Seine Mission, Perlen der Musikgeschichte im Synthpop-Gewand neu zu beleben, wird auf Chasing Cars konsequent weitergeführt. Als Synthpopboy der ersten Stunde und Fan von Coverversionen ist es für Alex Braun immer noch eine Herzensangelegenheit, diese großartigen Kompositionen wieder ins Bewusstsein zu holen. Wer erinnert sich z. B nicht an Chasing cars … diese Über- Hymne von Snow Patrol?

Respektvoll, aber vor allem fast nur mit Synthesizern neu interpretiert, findet der Song nun sicher auch Fans in anderen musikalischen Lagern. Und schon springt die Zeitmaschine wieder an und wir schwelgen mit Kim Wilds Cambodia oder hello von Shakespears Sister in Erinnerungen. Hier darf natürlich Axel F. von Harold Faltermeyer aus dem Film Beverly Hills Cop nicht fehlen. Mit Dubstep-Elementen und ätherischem Sopran salonfähig in das neue Jahrtausend katapultiert.

Depeche Modes selten gecovertes Somebody bekommt etwas mehr Drive, und wie auch bei der Eiskalt EP gibt es Überraschungen: Karl der Käfer von Gänsehaut in der Dance-Version. Wer hätte das gedacht? Die Harmonien dieses Songs sind einfach großartig. Ich finde, das wurde bisher nicht ausreichend gewürdigt, meint Alex Braun schmunzelnd! Als Bonus Track bietet die EP zudem noch Pinocchio in der härteren Remix-Version von Elektrostaub.

Chasing Cars ist für Kinder der 80er, für Synthpop-Fans oder schlicht für Liebhaber von Popsong-Klassikern im neuen Gewand ein absolutes Muss!

Tracks
Chasing cars
Cambodia
Hello
Somebody
Axel F.
Karl der Käfer
Pinocchio (Elektrostaub Remix)

Alex Braun „Chasing Cars“
Echozone

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login