Alltag im Dritten Reich

alltagimdrittenEin einzigartiger Blick auf den Alltag im Nationalsozialismus! Rund 200 beeindruckende historische Fotos zeigen die Realität in Deutschland zwischen täglichem Leben und Militarisierung, zwischen Frieden und Krieg, zwischen Anpassung und Widerstand.

Diese historischen Aufnahmen gehen unter die unter die Haut. Sie vermitteln uns viele Seiten des täglichen Lebens in Deutschland zwischen 1933 und 1945, die in den wenigen allseits bekannten Bildern aus der Zeit des Dritten Reiches oft nicht deutlich werden. Die eigens für diesen Band ausgewählten Fotos zeigen, wie sich der Alltag auch für „ganz normale Deutsche“ immer mehr veränderte und schließlich in den Kampf ums Überleben in den Trümmern mündete – aus denen im Sommer 1945 neues Leben erwuchs.

Die Historiker Dr. Chris Dillon und Dr. Esther von Richthofen, Spezialisten für die Geschichte des Dritten Reiches und für Alltagsgeschichte, führen fachkundig in die zahlreichen Aspekte des Alltagslebens zwischen 1933 und 1945 ein.

„Alltag im Dritten Reich“ geht unter die Haut und macht deutlich, wie sich die Diktatur in den deutschen Alltag integrierte.

Autoren
Dr. Esther von Richthofen
ist an der Universität Göttingen tätig. Sie hat über die Sozialgeschichte der DDR promoviert.

Dr. Chris Dillon lehrt Moderne Europäische Geschichte am King‘s College in London. Er beschäftigt sich inbesondere mit der Geschichte des Dritten Reiches.

Alltag im Dritten Reich
Autoren: Dr. Esther von Richthofen, Dr. Chris Dillon
128 Seiten, gebunden, ca. 200 Abb.
Format: 21 x 28 cm
Palm Verlag
Euro 14,95 (D)
Euro 15,40 (A)
sFr 22,90 (UVP)
ISBN 978-3-944594-33-0

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login