Am falschen Ufer der Rhône

amfalschenFür seine Patentochter Simone, gelernte Weinbautechnikerin, sucht Martin Bongers einen Praktikumsplatz, der mehr zu bieten hat als seine Bordelaiser „Garagenweingut“. Das weltberühmte Châteauneuf-du-Pape scheint ihm der perfekte Ort dafür. Doch der Spitzenwinzer Didier Lamare, für Martin erste Adresse, ist seit zwei Jahren spurlos verschwunden. Und Joseph de Bergerac, der nach ihm den renommierten Concours de la St. Marc gewann, kam bei einem Autounfall mit Fahrerflucht ums Leben.

Nur ein seltsamer Zufall? Simone, am linken Ufer der Rhône angekommen, will sich umhören. Dabei trifft sie den deutschen Jungwinzer Thomas Achenbach, der vor beruflichen und privaten Problemen nach Lirac ans rechte Ufer der Rhône geflüchtet ist. Als das Nachbarwiengut von einer Diebesband überfallen wird, erwacht Thomas aus seiner Lethargie, und reißt Simone mit in den Strudel der Ereignisse…

Der Mensch, der Wein – und das Böse. Große europäische Weinkrimis.

Autor
Paul Grote
berichtete fünfzehn Jahre lang als Reporter für Presse und Rundfunk aus Südamerika. Seit 2003 lebt er als freier Autor in Berlin. Sein Gespür für Wein, sein Wissen und seine Erfahrungen spiegeln sich in allen seinen Krimis wider.

Am falschen Ufer der Rhône

Autor: Paul Grote
432 Seiten, TB.
dtv
Euro 12,95 (D)
Euro 13,40 (A)
ISBN 978-3-423-21691-3

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login