Amanda Rheaume „Holding Patterns“

amandaZu den ungewöhnlichsten Stücken des Albums, produziert von dem aus Ottawa stammenden Singer-Songwriter Jim Bryson, zählt „The Day The Mountain Fell”, eine wahre Geschichte, die Amandas Großvater ihr erzählt hatte. Sie handelt von einer entfernten Cousine, die in den 1950ern in den Medien als das „Wunderkind” berühmt wurde. Sie hatte einen Erdrutsch in der Nähe von Mount Hays im nördlichen British Columbia überlebt, weil die Erdmassen einfach ihre Wiege angehoben und mit sich trugen.

„The Wolf Of Time” basiert auf einem Bild, das Amandas Großvater gerne heraufbeschwor, um die Menschen daran zu erinnern, an der Realisierung ihrer Träume zu arbeiten. Inspiriert wurde es von dem Tod von Fraser Holmes, einem 28jährigen engen Freund von Amanda, mit dem sie gemeinsam Musik gemacht hatte und der kurz zuvor an Leukämie verstorben war.

„Red Dress” ist Amandas nachvollziehbarer und bewundernswerter Versuch, das Private zum Politikum zu machen, und eine Reflektion darüber, dass verschwundene Frauen eine Geschichte haben, die in der betreffenden Familie Dramen auslöst, wie dies ähnlich auch in ihrer eigenen Familie der Fall war. Aber jedes Schicksal enthält eine Welt voller Möglichkeiten, derer sie nun beraubt sind – ob sie noch leben oder nicht.

Viele der anderen Stücke sind zutiefst persönliche und verwundbare Reflektionen über das Ende von Amandas schwierigen langjährigen Beziehungen und die außergewöhnlichen Probleme, die auftreten, wenn zwei Frauen, die beide ähnlich erzogen wurden, die freundlich sind, konfliktscheu und stets bemüht, Probleme zu benennen und so zu lösen – wenn solche Frauen also in einer Beziehung verbleiben, die von Anfang an unter keinem guten Stern stand, weil keine der beiden so gemein sein will, die Partnerschaft zu beenden und beide daran glauben möchten, dass sie es schaffen, wenn sie sich nur genug bemühen.

„Time To Land“ handelt davon, wie man in jeder Beziehung immer wieder in die selben Verhaltensmuster zurückfällt und dabei andere Ergebnisse erwartet – und wie man sich schlussendlich entschließen muss, diese Muster aufzubrechen. „Blood From A Stone” ist der Song, mit dem Amanda den Stinkefinger zeigt, ihre Variante von „You Oughta Know.”

Tracks
1 Get to the part
2 Mind over matter
3 Time to land
4 Red dress
5 The day the mountain fell
6 All that you need
7 Beat the rain
8 Blood from a stone
9 Wolf of time
10 This time around
11 Dead horse
12 On disappearing

Amanda Rheaume „Holding Patterns“
Big Lake Music

You must be logged in to post a comment Login