An Assfull Of Love „Monkey Madness“

anassfullSeit über zehn Jahren steht die Band mit Wurzeln in Saarbrücken gemeinsam auf der Bühne: laut, verrückt und pink – Hauptsache die Party stimmt!

Gefeiert haben Assfull u.a. schon mit Bands wie The Exploited, Misfits, Royal Republic oder J.B.O. Letztere hatten das Potential der Band 2011 erkannt und das erste Studioalbum von Assfull, „Prepare for Loveshock“ auf ihrem Label Megapress veröffentlicht. Es folgte eine kleine Tour durch Deutschland, Luxemburg und Tschechien. Für das Online-Magazin und Label „True Trash“ war „Prepare for Loveshock“ eines der 2 Alben des Jahres 2011.

Seit den Anfängen der Bandgeschichte haben An Assfull Of Love an ihrem Sound gearbeitet und die Mischung aus Glamrock und Artverwandtem der 80er (Mötley Crüe, Van Halen, Gun´s n´Roses) und melodisch-frischem Punkrock (Green Day, Blink 182, Turbonegro) verfeinert. Jetzt sind sie mit ihrem neuen Album „Monkey Madness“ am Start.

Tracks
1 Monkey Madness 3:07
2 Bang Bang Boom 4:06
3 Neverending Springbreak 3:27
4 Lumberjack Lesbians 2:49
5 Orgasm Joe 3:26
6 Allergy To Stupidity 2:53
7 Hipsterland 4:13
8 Sucker 2:44
9 Luchador El Culo 2:35
10 Motorboat Ride 2:22
11 No Pants No Problem 3:33
12 Sunrise 3:54

An Assfull Of Love „Monkey Madness“
Boersma-Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login