An der Prorer Wiek und anderswo

an-der-prorer-wiek-und-anderswodiogenes-verlag_300dpiIm schönen Seebad Binz an der Prorer Wiek geschieht Merkwürdiges: Ein bekannter Maler beginnt, an seiner Kunst zu zweifeln. Eine Frau, die jahrelang von ihrem Mann betrogen wurde, möchte nun ihre Ehe »wie eine Strapaze hinter sich lassen« und in dem mondänen Kurort Urlaub machen. Und aus dem berühmten Bild ›‹Der Mönch am Meer›‹ ist plötzlich der Mönch verschwunden.

Von der nordischen See zur »ewigen« Stadt Rom: Ein berühmter englischer Dichter geistert auf der Spanischen Treppe herum und ist empört über eine Ehrung, die man ihm zu Lebzeiten verweigert hat. Ein Mann steigt in die Katakomben, doch kein Bildungsinteresse kann ihn retten vor der schlagartigen Anmutung von Vergänglichkeit. Auch die Kunst selbst erfährt ihre Kränkungen: Sie wird zweifelhaft restauriert, oder es werden dubiose Geschäfte mit der Vergangenheit gemacht.

Und drei unheimliche Reiter erschrecken einen Mann auf der Via Appia, der einen Philosophen sucht und dabei mit der ewigen Wiederkehr des Bösen konfrontiert wird.

Autor
Hartmut Lange
, geboren 1937 in Berlin-Spandau, studierte an der Filmhochschule Babelsberg Dramaturgie. 1960 erhielt er eine Anstellung als Dramaturg am Deutschen Theater in Ostberlin. Von einer Reise nach Jugoslawien kehrte er nicht in die DDR zurück. Er ging nach Westberlin, arbeitete für die Schaubühne am Halleschen Ufer, für die Berliner Staatsbühnen und am Schiller- und am Schlosspark-Theater. Hartmut Lange wurde für seine Dramen, Essays und Prosa vielfach mit Preisen ausgezeichnet.

An der Prorer Wiek und anderswo
Autor: Hartmut Lange
128 Seiten, gebunden
Diogenes
Euro 20,00 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 27,00 (UVP)
ISBN 978-3-257-07013-2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login