Anatol studiert das Leben

anatolKurzweilig, spannend und herzerwärmend ist Susanne Falks Liebesgeschichte um einen Sonderling und das kleine bisschen Glück, das es braucht, um am Ende zum Ziel zu gelangen.

Anatol hat es nicht leicht: Seine divenhafte Großmutter verwöhnt ihn, seinen ersten Liebschaften ist keine Dauer beschieden, und mit dem standesgemäßen Studium kann er sich auch nicht so recht anfreunden. Da beschließt er, künftig als Museumsaufseher sein Glück zu suchen. Und so trifft er auf seine erste richtige Liebe! Bloß weiß Marcelline, die französische Kunststudentin, die stundenlang vor einem Chagall steht, davon nichts.

Als die Ausstellung endet und auch keine Aussicht auf ein Wiedersehen mit Marcelline besteht, fasst sich Anatol ein Herz und stiehlt den Chagall. Mit dem entwendeten Bild, das er der Frau seiner Träume überreichen will, und einer vagen Idee macht er sich auf den Weg nach Frankreich.

Autorin
Susanne Falk
, geboren 1976 in Kappeln an der Schlei, promovierte 2008 im Fach Germanistik. Um ihr Studium zu finanzieren, arbeitete sie lange Jahre als Aufsicht in einer Wiener Kunstausstellung. Sie hat noch nie ein Bild gestohlen, hätte aber nichts gegen einen echten Chagall an ihrer Küchenwand. Sie lebt heute mit ihrer Familie in Wien. Ihre Romane, darunter »Liebe aus Nordnordost« (2016), erschienen bei Rowohlt. Ihr neuer Roman, »Anatol studiert das Leben«, ist 2018 im Picus Verlag erschienen.

Anatol studiert das Leben

Autorin: Susanne Falk
360 Seiten, Broschur
Picus Verlag
Euro 18,00 (D)
ISBN 978-3-7117-2065-8

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login