Ann Wilson “Immortal”

annAls Frontfrau der amerikanischen Kultband Heart hat sich Ann Wilson den Ruf als eine der kraftvollsten und markantesten Stimmen innerhalb der gesamten Rockmusik erspielt. Und auch als Solokünstlerin zählt die 68-jährige Powerfrau bis heute zu den ganz Großen ihres Genres.

Mit “I Am The Highway” erschien im September das erste Outtake aus ihrem neuen Album mit dem bezeichnenden Titel “Immortal” ( Unsterblich ) über BMG. Auf dem Album sind zehn stilistisch völlig unterschiedliche Songs zu finden, auf denen sich Ann vor ihren kürzlich verstorbenen Musikerfreunden verneigt, um deren einflussreiches Erbe lebendig zu halten.

Mit Immortal betritt Ann Wilson diverse stilistische, Highlight gespickte Territorien. So spannt sich der Bogen von Leonard Cohen ( A Thousand Kisses Deep ) über Amy Winehouse ( Back To Black ), David Bowie ( I`m Afraid Of Americans ) und Lesley Gore ( You Don`t Owe Me ) bis hin zu Tom Petty ( Luna ). Die Auswahlkriterien für die Stücke hätten laut Ann nicht einfacher sein können: “Am wichtigsten war, dass ich sie liebte. Es mussten Songs sein, in die ich mich als Sängerin glaubhaft hineinversetzen konnte. Obwohl die Lyrics eine wichtige Rollen spielen, achte ich am meisten auf das harmonische Zusammenspiel aus Text und Melodie nur dann entsteht etwas Magisches.”

Tracks
1 You Don’t Own Me (feat. Warren Haynes)
2 I Am The Highway
3 Luna (feat. Warren Haynes)
4 I’m Afraid of Americans
5 Politician
6 A Thousand Kisses Deep (feat. Ben Mink)
7 Life In The Fast Lane
8 Back to Black (feat. Ben Mink)
9 A Different Corner
10 Baker Street

Ann Wilson “Immortal”
BMG

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login