Anne Pe „Glowing Seas“

annepeAnne Pe – eine Singer/Songwriterin aus dem Schwarzwald – zog es mit 21 Jahren Ende der 90er nach Berlin. Sieben Jahre blieb sie dort – lange genug um als Straßenmusikerin mit ihrer Gitarre durch Ostberliner Kneipen zu tingeln, ein paar Demos aufzunehmen und eine Ausbildung zur Musiktherapeutin zu machen. Vor allem dem Wald und der Berge wegen hat sie die Großstadtlichter wieder gegen die grünen Hänge Südwestdeutschlands eingetauscht.

Ihre meist englischsprachigen Lieder handeln von tiefen, aufrichtigen Gefühlen, von Sehnsüchten und einer besonderen Sensibilität, die mal hoffnungsvoll, mal melancholisch, mal naturverbunden aufleuchtet.

Jetzt erscheint Annes Debüt-Album „Glowing Seas“, ein authentisches Geflecht aus gebündelter Bildsprache, farbstarken Melodien und bestrickend schöner Klangwelt. Produziert hat es Chris Német und ihm scheint jene Producer-Finesse gelungen zu sein, die der gelegentlichen Enttäuschung beim Hören einer CD nach einem charmanten, kleinen Livekonzert vorbeugt – Indie-Folk-anmutender Songsound, wie grungige E-Gitarren und betörende Backing-Chants, Mandoline und Kontrabass – jedoch ohne die kraftvolle Poesie der Lyrics zu verdecken. Ein Song des Albums war im UK Songwriting Contest 2016 unter den Finalisten.

Tracks
1 Seagull
2 Myth of a man
3 Feuerfuchs
4 Glowing seas
5 Fine dream
6 Seal woman
7 The dark side of the light
8 Passage
9 Music
10 Amanita
11 Fine dream metronome mix

Anne Pe „Glowing Seas“
Motor Music

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login