Anteros „When We Land“

anterosAnteros sagt von sich selbst. dass sie „out-of-the-box“ sind und definitv in keine Schublade gesteckt werden wollen. Über die Jahre haben sie mit verträumtem Indie-Pop. Elektro-Rock und Disco-Pop experimentiert. In ihrem ersten Album kommt alles zusammen und so haben sie einen einzigartigen Sound kreiert. der out jeden Fall hängen bleibt. Anteros haben ihren Nomen vom griechischen Gott der Gegenliebe, ein perfekter Spitzname für die Londoner Band. auf deren lebhaften Indie-Pop man sich leicht einlassen kann.

Während Gitarrenmusik derzeit einfach nur laut und böse ist, so wie es Shame, IDLES und Wolf Alice vormachen, lässt sich das Londoner Vierergespann von einer viel größeren Bandbreite beeinflussen: von Blondie zu Brandon Flowers bis hin zu Motown und Disco.

„Wir klingen wie Tequila mit Bananen und ein wenig Zimt“ – scherzt Sängerin Laura Hayden

Insgesamt fasst „When We Land“ die Reise des Erwachsenwerdens zusammen und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Während die Texte und das Thema richtig reinhauen, beherrschen Anteros vor allem die Kunst der „Verwandlung von Trauer in etwas, wozu man tanzen kann“ (DIY-Magazin).

Neben einer Reihe von hochgelobten Eps, Singles und ausverkauften Headiiner-Shows ist „When We Land“ Anteros erste Veröffentlichung in voller Länger. Produziert wurde das Album von The Distillery mit dem Mercury-Preis ausgezeichneten Produzenten Charlie Andrew. Sie erreichten bisher über 4 Millionen Streams auf Spotify und stellen sich mit ihrem Debutalbum als eine Band vor, die man auf jeden Fall auf dem Schirm haben sollte.

Tracks
1 Call your mother
2 Ring ring
3 Honey
4 Afterglow
5 Drive on
6 Breakfast
7 Ordinary girl
8 Wrong side
9 Let it out
10 Fool moon
11 Anteros

Anteros „When We Land“
Distiller Records

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login