Anton & The Headcleaners “Rotor”


Anton & The Headcleaners “Rotor”
Unit Records

Die erste Headcleaners-CD ?Mess-Age? aus dem Jahre 1998 löste in Musikerkreisen eine unglaubliche Resonanz aus und hat mittlerweile Kultstatus erreicht. 2010, also zwölf Jahre später, kam Harald Haerter Gitarrist und Leiter von Unit Records, auf die Band zu, mit der Bitte, ein Nachfolge-Album für das renommierte Label zu realisieren. Praktisch zeitgleich gewann Bandleader, Gitarrist und Komponist Anton Brüschweiler das Artist in Residence Stipendium Nairs.

Im Sommer 2010 zog er sich in das Zentrum für zeitgenössische Kultur Nairs im Engadin zurück, um sich in aller Ruhe den Kompositionen zu widmen. Stilistisch pendelt die Musik zwischen Urban Crossover, Free-Funk, Trash-Rock, Drum?n?Bass und Avantgarde. Die meist in ungeraden Metren gehaltenen Kompositionen bauen auf kontrapunktischen und polyrhythmischen Grooves auf, behalten aber immer den typisch antonschen Charakter und Schalk, wie man ihn von zahlreichen anderen Anton-Produktionen her kennt.

Neben der Stammformation, einem Line?Up der Spitzenklasse, sind auf dem Album zudem eine handvoll hochkarätiger Gastmusiker vertreten:
Andreas Schaerer, das Stimmwunder von Hildegard lernt fliegen und Martina Schibler mit ihrer packenden Soulstimme. Des weitern Beat Affolter, Schweizer Trompeten Virtuose ( Picason, Chica Torpedo). Mit Soeren Berner rapt auf dem Album ein dänischer Performance Künstler, welcher zudem der Sohn des Cousins des Metallica Schlagzeugers Lars Ulrich ist.

Zusätzlich sind Statements der chinesischen Künstlerin Chen Yun zu hören, welche ebenfalls in Nairs residierte.

Tracks
1. Rotor
2. Reframing
3. Ugly Bluz
4. Zen Metal
5. False Flag Terrorism
6. Breakfast With Osama
7. 4 Fab
8. Triangel
9. Black Summer
10. Ambivalenzia
11. Immortal

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login