Apollonia


Apollonia
Autorin: Annegret Held
380 Seiten, gebunden
Eichborn
Euro 19,99 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 28,50 (UVP)
ISBN 978-3-8479-0507-3

“In Scholmerbach gab es drei Schwestern,
Die waren so schön, da kamen die Freier von
nah und fern und sie wählten und wählten.
Ihr wählt, bis Ihr am Ende nur den
Säuschwanz kriegt, sagten die Leute.
Mein Großvater war aber kein Säuschwanz,
so konnte man das nicht sagen.”

Mit Ranunkeln und Wiesenklee besucht Marie das Grab ihrer Großmutter. Dort liegt mehr begraben als die streitbare Apollonia: Liebe, Hass, Armut, Krieg und der wilde Westerwald. Je mehr Marie in die Welt ihrer Großmutter eintaucht, umso deutlicher kehrt auch die Erinnerung an ihre eigene Jugend zurück.

Mit unbändiger Fabulierlust, kraftvoll und atmosphärisch dicht erzählt Annegret Held die Geschichte ihrer Großmutter, die zugleich auch die Geschichte eines ganzen Dorfes im vergangenen Jahrhundert ist.

Autorin
Annegret Held
, 1962 im Westerwald geboren, arbeitete u.a. als Polizistin, Sekretärin, Altenpflegerin und Luftsicherheitsassistentin ? und ist erfolgreiche Autorin. Sie bekam den Berliner Kunstpreis der Akademie und den Glaser-Förderpreis, ist PEN-Mitglied und lebt im Westerwald und in Frankfurt. Im Eichborn Verlag sind bisher erschienen Meine Nachtgestalten,?Die letzten Dinge und Fliegende Koffer. Apollonia knüpft thematisch an ihren Roman Baumfresserin an, der ihr Dorf im Westerwald schildert, und vom Feuilleton sehr gefeiert wurde.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login