Arthur Q. Smith „The Trouble With The Truth“

arthurqEine großartige und bislang unbekannte Geschichte der Country Music!  Arthur Q. Smith schrieb und verkaufte hunderte von Songs, von denen viele später für u.a. Ernest Tubb, Hank Williams, Ricky Skaggs, Mickey Gilley, Carl Smith, Bill Monroe, Porter Wagoner, Dolly Parton zu Hits wurden.

Seit Jahren gab es Gerüchte um die Frage, welche Songs Arthur Q. Smith nun wirklich geschrieben hat. Die beiden Musikforscher Bradley Reeves und Wayne Bledsoe aus Knoxville decken in dem 124-seitigen Begleitbuch die Fakten auf. Enthält jede bekannte Einspielung von Arthur Q. Smith (einschließlich Demo-Aufnahmen) und viele seltene Fotos.

Aus der Einleitung von Marty Stuart:
Das Problem mit der Wahrheit ist, sie holt dich immer ein. Ich bin mit den Geschichten von älteren Menschen rund ums Songschreiben und der Frage, wer hat was geschrieben aufgewachsen. Es war ein eiskaltes Geschäft. Wenn es um die Frage geht, wer Songs zunächst geschrieben und danach verkauft hat, landet man zwangsläufig bei Arthur Q. Smith. I Overlooked an Orchid (While Searching for a Rose), Wedding Bells, Rainbow At Midnight, If Teardrops Were Pennies, I Wouldn’t Change You If I Could and Somehow Tonight sind nur einige wenige der Songs, die er geschrieben und verkauft hat.

Arthur verkaufte bereitwillig seine Songs an jeden, den er kannte. Die traurigste aller Wahrheiten ist, dass einige Lieder für den Preis einer Flasche Whiskey gekauft wurden. Würde der Fall Arthur Q. Smith von allen Seiten beleuchtet werden, um die absolute Wahrheit herauszufinden auf der Suche nach jenen Songs, die in Wahrheit von ihm geschrieben wurden, die jedoch fremde Autorennamen tragen; würden Songs, die zu Meilensteinen der Country Music wurden, mit etlichen Leuten und deren Vermächtnis in Verbindung gebracht und ihnen zugeschrieben werden, Leuten, die in die Country Music Hall of Fame und Songwriters Hall of Fame aufgenommen wurden – das Ergebnis wäre wahrscheinlich ein fürchterliches Erdbeben.

Ein solcher Versuch der Geschichtsneuschreibung wäre ein Albtraum für die Öffentlichkeitsarbeit und die Rechts- und Finanzabteilungen, eine Peinlichkeit, die zweifelsohne Familien mit geerbten Altlasten von geliebten Vorfahren aus längst vergangenen Tagen hart treffen würde. Lassen Sie es mich folgendermaßen sagen: Hiermit nominiere ich Arthur Q. Smith für die Aufnahme in die Songwriters Hall of Fame. Das ist längst überfällig.

Tracks
CD 1

1 My Tears Don’t Show
2 You Can’t Conceal A Broken Heart
3 Rainbow At Midnight
4 Wedding Bells
5 Somebody Lied
6 Save A Little Dream for Me
7 I Overlooked An Orchid
8 Love In The First Degree
9 A Daddy’s Lullaby
10 How Will I Explain About You?
11 I’ve Got A Home Up In Glory
12 This Is The End
13 Country Mile
14 Missing In Action
15 Wrap My Body In Old Glory
16 Crown Of Thorns
17 Heartless Women
18 Sample Kisses
19 Don’t Add An Ex To Your Name
20 I Wouldn’t Change You If I Could
21 I Live With Memories (That Bless and Burn)
22 Every Time Somebody Calls Your Name
23 Tears On Her Bridal Bouquet
24 Wild Mountain Honey
25 A Ribbon And A Rose
26 My Life Is Not My Own
27 Next Sunday Is My Birthday, Darling
28 We Crossed Our Hearts
29 The Man In The Moon Cried Last Night

CD 2
1 I Doose What I Choose
2 You Can’t Hide A Heartache With A Smile
3 There’s Forty Eight States In The Union
4 Little Tow Head
5 A Broken Heart Will Mend
6 Country Mile
7 Black Cat
8 Angel Of Mine
9 The Angels Cried
10 Wild Mountain Honey
11 All Because Of You
12 Blue I’ll Be Found
13 Missing In Action
14 A Song For Sale
15 Blue Lights, Blue Hearts, Blue Music
16 Open Up Your Little Heart For Me
17 Sweet Emilee
18 Vicious Lies
19 You Can’t Insure A House Of Dreams
20 Be Careful Who You Love

Arthur Q. Smith „The Trouble With The Truth“
Bear Family Records

You must be logged in to post a comment Login