Backyard Conspiracy “Taken By Surprise”

backyardDie neueste 70´s Rocksensation aus Berlin. 2016 von gefragten und langjährig erfahrenen Live- und Studiomusikern verschiedener professioneller Hard/ Bluesrock und Worldmusic Bands gegründet, legt das Quartett um den virtuosen Gitarristen und Sänger Matt Sunday, der Sängerin und Keyboarderin Jazzmine, dem Drummer Wolle B. und Pete Monday als Gastbassist nun ein grandioses, 70-minütiges Album vor, dass sich entspannt und undogmatisch an den klassischen Vorbildern (Led Zeppelin, Purple, Pink Floyd und Fleedwood Mac) orientiert und dabei mit großartigen Songs im Gepäck und authentisch daherkommt.

Man hört, woher BackCon stammen und so taucht bei den schweißtreibenden Live-Sets auch mal der eine oder andere Klassiker wie Ted Nugents Stranglehold auf. Neben der Begeisterung für den Hardrock aus einer Zeit, bevor der Blues, Jazzrock und Folk daraus verschwand, teilen die Musiker auch den Enthusiasmus für coole Oldschool-Motorräder und einer inhaltlichen Positionierung im Stil der Protest-Singer/ Songwriter von Dylan bis Rage Against The Machine.

Mit “Taken by surprise” legt also Backyard Conspiracy ein knapp 70-minütiges Album vor, auf dem die Band einen weiten Bogen vom Opener “Don´t blow up the world” über das kashmirhafte “Borderline” bis hin zum versöhnlichen, bluesigen “Lucky Man” spannt. Ein weiterer Höhepunkt ist die achtminütige Ballade “100 miles offshore”.

Tracks
1. Don’t blow up the world
2. Taken by surprise
3. Falling down
4. Do you mind?
5. Borderline
6. Fly on the wall
7. Someday
8. Turning off the lights
9. Simple days
10. Where are you going?
11. 100 miles offshore
12. Lucky man

Backyard Conspiracy “Taken By Surprise”

Supermusic

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login