Baedeker Hamburg

hamburg_baedekerOb einfache Segler oder Containerriesen – die Schiffe, die in den Hamburger Hafen einfuhren hatten stets mehr als exotische Waren wie Kaffee, Kakao oder Tabak an Bord, sie brachten Menschen und deren Kulturen mit. So war der Hafen schon immer prägend für die Stadtgesellschaft: tolerant, kosmopolitisch und dabei immer geschäftig. Zwischen dem Möwengeschrei an den Landungsbrücken und dem lautstarken Anpreisen der Händler auf dem Fischmarkt erleben Sie den historischen Hafen auch heute noch auf vielerlei Weise – der Baedeker Hamburg weist Ihnen den Weg!

Aus der Jukebox dröhnen Seemannslieder. Schlipsträger, Touristen und Kiezbewohner liegen sich schunkelnd in den Armen und der Wirt kassiert nur 2 Euro für ein Astra-Bier – das geht im »Silbersack«, Hamburgs Kultkneipe auf dem Kiez. Sie ist nur eine von vielen Etablissements auf der Reeperbahn, in der sich schräge Tradition und hippe Moderne mischen. Nicht verändert hat sich hingegen die Davidwache am Spielbudenplatz, von der aus man das Wohl der jährlich zwölf Millionen Touristen im Blick hat. Auch deshalb ist das Viertel ein lohnenswerter, spannender und unterhaltsamer Stadtteil, den es mit dem neuen Baedeker zu entdecken gilt …

Ein Gefühl majestätischer Ruhe macht sich breit, wenn man den hell erleuchteten Ozeanriesen beim nächtlichen Ein- oder Auslaufen aus dem Hafen zusieht. Derart nicht unbedingt augenscheinliche, vielmehr magische Momente stehen beim neuen Baedeker im Fokus. Ein wunderbarer Ort dafür: der Turm des Michels. Das nächtliche Hamburg zu Füßen, bekommen Sie sogar ein Getränk serviert. Besonders schön natürlich bei Feuerwerk oder bei Schiffsparaden!

Baedeker Hamburg
18. Auflage 2018
292 Seiten, farbig, TB. + Karte
Baedeker
Euro 21,99 (D)
Euro 23,99 (A)
ISBN 978-3-829-74606-9

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login