Bastian Baker „Facing Canyons“

bastianPlatinkünstler und #1 Act in der Schweiz, Dauergast in den Top 10 in Belgien und Frankreich, Auftritte in über 40 Ländern, siebenfacher »Swiss Music Award«-Gewinner, ein MTV Europe Music Award als »Best Swiss Act«, Juror in der belgischen Ausgabe von »The Voice« und ein eigenes Modelabel – an dem Schweizer Singer / Songwriter Bastian Baker und seinen gefühlvollen Pop-Songs gibt es derzeit kein Vorbeikommen.

»Meine Mutter hat mir erzählt, dass ich schon als kleines Kind fast den gesamten Tag gesungen habe. Auch heute habe ich ständig Melodien im Kopf und summe andauernd vor mich hin. « Das glaubt man dem 25-jährigen Singer-Songwriter sofort. Die Faszination für Musik beginnt schon im Alter von sechs Jahren. Als Baker das erste Mal »Show Must Go On« von Queen hört, ist es um ihn geschehen. »Solch eine Emotion hatte ich davor noch nie gespürt – da habe ich gemerkt, dass ich nicht mehr ohne Musik kann.«

Ohne was er auch nicht kann, ist der Eishockey-Sport. Sein Vater ist der ehemalige Eishockey-Profi Bruno Kaltenbacher. Vom ihm lernt Bastian das Eishockey-Spiel, von seinem Gitarrenlehrer zur gleichen Zeit den Umgang mit den Saiten. Mit 15 gründet Bastian seine erste eigene Band – und spielt weiterhin Eishockey. So gut, dass er nach dem Abschluss des Sportgymnasiums einen Profivertrag bei HC Fribourg-Gottéron bekommt. Jetzt muss Bastian sich entscheiden: Sport oder Musik – aber die Entscheidung wird im abgenommen. Auf einer Party lernt er den Musikproduzenten Patrick Delarive kennen und nimmt mit ihm seine erste Single »Lucky« auf. Mit dem fertigen Stück stellt sich Bastian bei einigen Radiostationen vor. »Eigentlich wollte ich nur ein Feedback haben – aber kurz darauf lief ›Lucky‹ auf allen Sendern rauf und runter. «

Bastian spielt immer mehr Konzerte und nimmt im Sommer 2011 das Debütalbum »Tomorrow May Not Be Better« auf. Das Album erreichte Platz 3 der Schweizer Charts, steigt auch in Belgien und Frankreich in den Top 10 ein, verkauft sich über 100.000 Mal und wird in der Schweiz und auch in Belgien mit Platin ausgezeichnet. Die Singleauskopplung »I’d Sing for You« entert in Schweiz und Belgien die Top 10 und hält sich 36 Wochen lang in den Schweizer Charts.

2013 veröffentlicht Bastian das Nummer-1-Album »Too Old To Die Young«, ein gutes Jahr später wird er Jurymitglied in der belgischen Ausgabe von »The Voice«, ehe er 2015 mit »Facing Canyons« sein bis dato wohl persönlichstes Album veröffentlicht, das auf Platz 2 der Charts einsteigt. Das Album entsteht während Bastian Bakers unzähligen Reisen. Für den Albumtitel lässt er sich auf einem Trip durch Nordamerika von der Schönheit und Wucht der dortigen Landschaft inspirieren.

Wenn Bastian Baker nicht gerade an neuen Songs schreibt, dann ist er diesen Sommer auf großer Festival-Tournee zu sehen und spielt unter anderem beim Open Air Gampel. Im Herbst wird sein Album »Facing Canyons« in Asien und auch in Europa veröffentlicht, wo er anschließend auch auf Tour gehen wird.

Denn jetzt nimmt der sympathische Schweizer mit seinem Album »Facing Canyons« auch Kurs auf die deutschen Charts.


Tracks

1 We are the ones (#FF)
2 Tattoo on my brain
3 Planned it all
4 Everything we do
5 Follow the wind
6 Rainbow
7 Ain’t no love
8 Tell the night
9 White room
10 I won’t cry
11 Charlie from Sydney
12 Leaving tomorrow
13 Give me your heart

Bastian Baker „Facing Canyons“
Phonag Records

You must be logged in to post a comment Login