Bei Bedarf Mord

beibedarfEin abgelegenes Chalet in den Schweizer Bergen: Hier wohnt die reiche Louisa, Stiefmutter von Eric, Eve und Max. Als diese in der Berghütte ankommen, ist die Frau jedoch nicht anwesend. Plötzlich taucht ein Mann auf, der sich Reginald Armstrong nennt.

Er erklärt, dass Louisa das Chalet verkauft hat. Seitdem fehlt jede Spur von ihr. Bald stellt sich heraus, dass die Frau tot ist und durch Rattengift starb, auf das eigentlich niemand außer ihr Zugriff hatte. Doch eines ist klar: Louisa hat mit Sicherheit nicht Selbstmord begangen …

Dieser spannende Krimimehrteiler basiert auf einer Vorlage von Philip Levene (1928-1973, „Auftrag für Quentin Barnaby“, „Terra Incognita“), der in den 1960ern und 1970ern einer der erfolgreichsten Autoren für Hörspielkrimis war. Einige davon wurden auch erfolgreich verfilmt. Hördat.de schreibt über „Bei Bedarf Mord“: „Es gibt mörderische Methoden, die so raffiniert sind, dass sie für den Bedarfsfall im Gedächtnis bleiben. So wird es auch den Hörern dieses Krimis gehen. […]

Ein Krimi-Kammerspiel vom Feinsten hat Philip Levene mit dieser intelligenten Story geschrieben. Dem stehen die Schauspieler dieser Produktion aus den 60er Jahren nicht nach.“

Bei Bedarf Mord
Autor: Philip Levene
Sprecher: Claudia Wedekind, Arnold Richter, Germain Müller, Harry Engel, Horst Rüschmeier, Friedel Heizmann, Brigitte Dryander
1 MP3-CD – ca. 110 Min.
Hörspiel
SR © 1966
Euro 12,95

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login