Bei Lady Molly

bei-ladyVon aristokratischen Familien und Hochzeitsglocken: Auf einer Party von Lady Molly Jeavons macht Nick Bekanntschaft mit ihrer Verwandtschaft, der Tolland-Familie.

Ein Wochenendaufenthalt in Quiggins Landhaus führt zu einem Besuch bei dem exzentrischen Oberhaupt der Tollands. Und schließlich trifft Nick auf Lady Isobel. Sofort weiß er, dass er sie heiraten wird. Widmerpool hingegen hat Pech in der Liebe, und auch sonst kommt es zu romantischen Wirrungen. Der beschwingende Auftakt zur zweiten Runde des “Tanzes”.

Aus der Perspektive des mit typisch britischem Humor und grandiosem Understatement ausgestatteten Ich-Erzählers Nick Jenkins bietet der “Tanz” ein unvergleichliches Figurenpanorama der in England nach wie vor tonangebenden Gesellschaftsschicht und ihren durchaus merkwürdigen Lebensgewohnheiten.

Autor
Anthony Powell
(1905 – 2000) besuchte das Eton College, studierte in Oxford und heiratete eine Adlige. Er arbeitete als Verlagslektor, schrieb Drehbücher und Beiträge für britische Tageszeitungen, leitete den Literaturteil des Magazins “Punch” und war Autor zahlreicher Romane. Während seine Zeitgenossen und Freunde Evelyn Waugh, Graham Greene und George Orwell sich auch im deutschsprachigen Raum bis heute großer Popularität erfreuen, ist Anthony Powell hierzulande noch nahezu unbekannt.

Bei Lady Molly

Autor: Anthony Powell
264 Seiten, TB.
dtv
Euro 10,90 (D)
Euro 11,30 (A)
ISBN 978-3-423-14628-9

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login