Bergljots Familie

Hjorth_SU.inddVigdis Hjorth setzt dort an, wo Verletzungen die Menschen am härtesten treffen: in der eigenen Familie. Nach dem Tod ihres Vaters muss Bergljot, eine Frau in den Vierzigern, feststellen, dass der aufkommende Geschwisterstreit nur die Spitze des Eisberges ist. Das Testament fördert verdrängte und unausgesprochene Konflikte zutage, die Bergljot dazu zwingen, über ihre Familiengeschichte nachzudenken.

Warum schwieg ihre Mutter so eisern zu allem, was zwischen Bergljot und ihrem Vater vorgefallen war? Wie konnte er so viel Macht über seine Familie erlangen? Wie tief sitzen die Verletzungen, die er seiner Tochter zugefügt hat? Kann man die Vergangenheit überhaupt vergessen? Und warum leben Lügen so beharrlich fort?

Was zunächst „nur“ wie eine unangenehme Erbangelegenheit aussieht, bei der es um zwei Sommerhäuser auf einer idyllischen Insel im Oslofjord geht, entpuppt sich schon bald als weitaus tiefgreifender.

Autorin
Vigdis Hjorth
wurde 1959 in Oslo geboren, machte 1983 ihren Studienabschluss in Ideengeschichte, Politikwissenschaften und Literatur. Noch im selben Jahr debütierte sie mit dem Kinderbuch Pelle-Ragnar i den gule gården. Ihr Folgeroman Jørgen + Anne er sant wurde 2011 unter dem Titel Anne liebt Philipp verfilmt und im gleichen Jahr mit großem Erfolg auf der Berlinale gezeigt. Nach einem Verkehrsdelikt musste die Mutter dreier Kinder im Jahr 2009 für 30 Tage ins Gefängnis, ihre Erfahrungen verarbeitete sie mit dem 2011 erschienenen Buch Tredve dager i Sandefjord. Mittlerweile hat Vigdis Hjorth über 30 Romane veröffentlicht. Sie ist in Norwegen auch für ihrer Essays und Diskussionsbeiträge zu aktuellen gesellschaftlichen Themen bekannt, sowie für ihren scharfen Blick für Alltags-Sexismus und rassistische Vorurteile und Verhaltensweisen. Bei Osburg erschien im Herbst 2015 ihr Roman Ein norwegisches Haus.

Bergljots Familie
Autorin: Vigdis Hjorth
385 Seiten, gebunden
Osburg Verlag
Euro 20,00 (D)
Euro 20,60 (A)
ISBN 978-3-95510-139-8

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login