Beside Bowie: The Mick Ronson Story

besideDer Soundtrack ist die erste offizielle Retrospektive über die Karriere des Gitarrenvirtuosen und enthält neben ausgewählten Songs seiner Soloalben auch Material aus seinen wichtigsten Kollaborationen mit David Bowie, Elton John, Ian Hunter, Queen und Michael Chapman. Außerdem befindet sich auf der Compilation eine unveröffentlichte Coverversion des Def Leppard-Songs ‘This Is For You’ und eine ganz besondere Hommage von David Bowies Piano-Mann und Bandschützling Mike Garson (David Bowie, Nine Inch Nails, Smashing Pumpkins).

Jon Brewer, Produzent/Regisseur von “Beside Bowie: The Mick Ronson Story” und bekannt durch seine Arbeit an BB King: The Life of Riley, Nat King Cole: Afraid of the Dark, Jimi Hendrix: Guitar Hero und The Most Dangerous Band in The World (Guns’n’Roses), erhielt als Allererster derart freien Zugang und die Nutzungserlaubnis für das Material aus dem Leben der Rocklegende MICK RONSON, der trotz seines bedeutenden Beitrags zu zahllosen legendären Kompositionen von David Bowie and The Spiders from Mars aus kommerzieller Sicht meist übersehen wurde.

Mick Ronson hat als Produzent und Gitarrist mit Künstlern wie Lou Reed, Morrissey, Ian Hunter und Mott The Hoople, Bob Dylan, John Mellencamp und vielen anderen gearbeitet, aber dieser Film beschäftigt sich hauptsächlich mit seinem unverzichtbaren Beitrag zu der bunten Karriere von David Bowie unddieser kompletten musikalischen Ära. “Beside Bowie: The Mick Ronson Story” enthält exklusive Kommentare von David Bowie und exklusive Beiträge von Rick Wakeman, Joe Elliott, Roger Taylor, Ian Hunter, Angie Bowie und vielen weiteren Künstlern. Die Doku feiert einen unkomplizierten Mann der den Gipfel des Erfolgs im Musikbusiness erklommen und sich gleichzeitig mit seinen Produktionen und seiner Virtuosität den Respekt seiner Zeitgenossen verdient hat.

Seine bescheidene Herkunft aus der nordenglischen Stadt Hull prägte seine Werte und seine bodenständige Persönlichkeit. Zunächst arbeitete er für die Stadt Hull und feilte privat hingebungsvoll an seinem Gitarrenspiel. Bald wurde David Bowie auf sein herausragendes Talent aufmerksam und wollte unbedingt mit Mick arbeiten. Und der Rest ist Rockgeschichte! “The Man Who Sold the World”, “Aladdin Sane“, “Hunky Dory”, “Jean Genie” – all diese Songs entstanden in Zusammenarbeit mit Mick Ronson. 1974 wurde er im ‘Cream’-Magazin auf Platz 2 der ‘Besten Gitarristen’ gewählt (Eric Clapton landete auf Platz 3).

Leider verstarb Ronson schon 1993, bevor er die Anerkennung erfuhr, die er so sehr verdient hätte. Er arbeitete gerade an einem Soloalbum, welches nach seinem Tod von einigen Kollegen fertig gestellt wurde. Mit dieser Dokumentation hat Emperor Media außergewöhnliche Authentizität und einen tiefen Einblick in das Leben eines fantastischen Künstlers erreicht, der eine tragende Säule der Rockmusik war und während eines großen Teils von Bowies glanzvollster Zeit an dessen Seite, ‘Beside Bowie’, stand.

Tracks
LP 1
Side A

1. Queen, Ian Hunter, David Bowie, Mick Ronson, Joe Elliot & Phil Collen – All The Young Dudes (Live)
2. Michael Chapman – Soulful Lady
3. Elton John – Madman Across The Water
Side B
1. David Bowie – Moonage Daydream
2. David Bowie – Cracked Actor
3. David Bowie – Time
4. Ian Hunter – Once Bitten, Twice Shy

LP 2
Side A

1. Mick Ronson – I’d Give Anything To See You
2. Mick Ronson – Hard Life
3. Mick Ronson – Midnight Love
Side B
4. Mick Ronson – Like A Rolling Stone
5. Joe Elliott – This Is For You
6. Queen, David Bowie, And Mick Ronson – Heroes (Live)
7. Mike Garson – Tribute To Mick Ronson

Beside Bowie: The Mick Ronson Story
Universal

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login