Best of Krimi Kult Kiste

Best of Krimi Kult Kiste von Rolf A Becker Cox, Odell und Temple in ihren besten Fällen.

Leere Straßen in den 50er und 60er Jahren bedeuteten: Krimi-Hörspiel-Zeit. Frauen wurden „Kindchen“ oder „Darling“ genannt, man trank Scotch und Martinis am laufenden Band, und die Telefone hatten noch keine digitalen Klingeltöne.

Erleben Sie ein Best-of der Krimi- Kult-Reihe und begleiten Sie die drei Gentlemen-Detektive Paul Cox, Philipp Odell und Paul Temple ins Londoner Gangstermilieu.

Enthält
Alexandra und Rolf Becker: „Gestatten, mein Name ist Cox – Tod auf Gepäckschein 3311“
Paul Cox, verführerischer Charmeur und Bonvivant, führt ein geruhsames Leben, das empfindlich gestört wird durch einen Telefonanruf. Zwei Damen seien bei seiner Ex-Freundin Helena. Nicht allein, sondern in Begleitung eines jungen, hübschen Mannes. Und weil Cox sich mit so etwas auskenne – der junge Mann sei nämlich tot, und nicht etwa einfach gestorben, wie man so stirbt, sondern ermordet – möchte er doch bitte mal kurz vorbeischauen … Der berühmte Straßenfeger aus den 50er Jahren begeistert mit Witz und Spannung alte Fans und neue Hörer gleichermaßen!

Francis Durbrige: „Paul Temple und der Fall Lawrence“
Während einer erholsamen Zeit an der englischen Ostküste kommt es zu einem seltsamen Vorfall: Paul und seine Frau Steve werden in ihrem Boot von einem Kliff herab beschossen. Beide bleiben unverletzt. Der Bootsführer Bob jedoch wird getroffen und leicht verletzt. Kaum genesen, verunglückt er eine Woche später tödlich bei einem anderen Ausflug und hinterläßt Paul brieflich einen Namen und eine Adresse: Clive Lawrence, Hotel Schweizerhof, Zermatt. Dieselbe Nachricht steht auf dem Zettel, den Sylvia einem etwas dubiosen Musiker in einem Londoner Tanzlokal übergibt. Seither ist Sylvia ? sie ist die Tochter des britischen Spionageabwehrchefs ? verschwunden. Paul wollte an der Küste eigentlich nur ein neues Buch schreiben, aber nun hängt er wieder mittendrin in einem neuen Fall voller Geheimnisse.

Lester Powell: „Die Dame mit den grauen Löckchen“
Dicke Nebelschwaden ziehen durch die Straßen von London. Kaum sieht man die Hand vor Augen. Da klopft es zaghaft an die Tür des Privatdetektivs Philip Odell, und herein tritt eine kleine Dame mit kleinem Hut, unter dem graue Löckchen hervorquellen. „Meine Tochter ist verschwunden“, schluchzt sie an der Brust des weichherzigen Odell. Schon ist er wieder einmal in eine Sache verwickelt, die wohl Aufregung, aber kaum Bares verspricht. Und wie immer hat seine scharfsinnige Geliebte Heather bei einem Glas in der Mondscheinbar eine rettende Idee …

und als Bonus: „Kaum zu glauben“ von Francis Durbridge
Kommissar Wait bekommt nach vielen Jahren Besuch von seinem ehemaligen Kollegen, dem Ex-Polizisten und Möbelfabrikanten Charles Melford. Sie plaudern über alte Zeiten, und – wie unbeabsichtig – lenkt Melford das Gespräch auf einen Fall, der damals unaufgeklärt blieb: der Mord an einem steinreichen Privatbanker. Der einzige, der ein Tatmotiv gehabt hätte, war der Neffe des Alten, der im Testament zum Alleinerbe bestimmt wurde. Und er legte sogar ein Geständnis ab, doch es war ein höchst unglaubwürdiges… Hat Melford eine neue Spur?

Best of Krimi Kult Kiste
12 CDs – ca. 920 Minuten
Sprecher: Carl-Heinz Schroth, René Deltgen, Albert-Carl Weiland, Brigitte Dryander u.v.a.
Hörspiele
Der Hörverlag
Euro 29,99 (D & A)
sFr 41,90 (UVP)
ISBN 978-3-8445-2594-6

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login