Beule oder Wie man einen Tresor knackt

diebeuleHeinz Borbet (Diether Krebs), wegen seines verbeulten Wagens auch „Beule“ genannt, findet im Misthaufen eines Schrebergartens einen roten Tresor versteckt: Die beiden Diebe Bruno (Dirk Dautzenberg) und Fred (Oliver Stritzel) haben das gute Stück dort erst mal zwischengelagert, da sie den Geldschrank nicht auf bekamen.

Der Safe ist nämlich kaum zu knacken. Das kriegt nicht nur in der Folge Heinz zu spüren, der sich über den vermeintlichen, unverhofften Reichtum freut, sondern auch ein rundes Dutzend weitere Kandidaten. Dann schaltet sich die Polizei in Form von Kommissar Fleischhauer (Towje Kleiner) ein …

Komödienspezialist Ralf Gregan, Stammregisseur und -autor von Dieter Hallervorden („Nonstop Nonsens“), lieferte mit „Beule“ einen gagreichen Film ab, in dem der beliebte Diether Krebs („Sketchup“) eine Paraderolle spielt. TV Spielfilm hob den Daumen nach oben und schrieb über die Produktion: „Kriminalkomödie über die seltsame Odyssee eines gestohlenen roten Geldsafes durch Hamburg.“

Beule oder Wie man einen Tresor knackt
FSK 12 J.
ca. 89 Min.
Pidax
Regie: Ralf Gregan
Darsteller: Diether Krebs, Peter Bongartz, Dirk Dautzenberg, Oliver Stritzel, Mona Seefried, Towje Kleiner, Karl-Josef Cramer, Ralf Gregan, Hans-Werner Bussinger, Andrea Brix, Stephanie Bothor, Gudrun Genest, Joseline Gassen, Gerd Holtenau, Rainer Hunold
Ton: DD 2.0
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login