Bretonischer Stolz

bretonischer-stolzFünf Jahre liegt die Zwangsversetzung nun schon zurück, die Kommissar Georges Dupin aus Paris in die Bretagne verschlagen hat, an das so genannte „Ende der Welt“. Hier hat er den Fall eines ermordeten Hoteliers in Pont Aven gelöst („Bretonische Verhältnisse“), ist in die Geschichte und Mythen der Glénan-Inseln vor Concarneau eingetaucht („Bretonische Brandung“) und hat auf der Guérande-Halbinsel in den faszinierenden Salzgärten ermittelt („Bretonisches Gold“).

Zu Ehren seines fünfjährigen Dienstjubiläums steht nun eine dieser grauenhaften offiziellen Feiern ins Haus und, schlimmer noch, Dupin soll eine theoretische Schulung in punkto „Ermittlungsgespräche“ absolvieren. Zu seinem Glück wird just vor Beginn der Schulung eine Leiche gemeldet und Dupin macht sich auf den Weg zum Tatort, dem malerischen Fluss Belon, einem der berühmtesten Austernzuchtgebiete der Welt.

Bei seiner Ankunft in Port Belon ist der Tote allerdings verschwunden und eine alte, exzentrische Filmdiva entpuppt sich als die einzige Zeugin. Kurz darauf wird ein weiterer Toter gemeldet, dieses Mal in den sagenumwobenen Hügeln der Monts d’Arrée. Als die Polizei eintrifft, ist die Leiche entgegen Dupins Befürchtungen noch vor Ort, die Identität des Toten allerdings bleibt unbekannt. Eine fieberhafte Suche nach den Hintergründen der Verbrechen beginnt – oder handelt es sich um ein einziges Verbrechen, hinter dem sich derselbe Täter verbirgt?

Als sich herausstellt, dass die Spuren zu keltischen Brudervölkern, einer Sandraub-Mafia und rätselhaften Druiden-Kulten führen, ahnt der Kommissar: Dies wird sein aberwitzigster Fall.


Sprecher

Gerd Wameling, geboren 1948, ist Schauspieler und einer der beliebtesten deutschen Hörbuchsprecher. Neben seiner Theaterkarriere spielte er in diversen Film- und Fernsehproduktionen, u. a. in Wim Wenders »In weiter Ferne, so nah!« und in der Krimireihe »Bella Block«. 1993 erhielt er den Adolf-Grimme-Preis. Für den DAV hat Wameling bereits »Bretonische Verhältnisse«, »Bretonische Brandung« und »Bretonisches Gold« von Jean-Luc Bannalec eingelesen.

Autor
Jean-Luc Bannalec ist ein Pseudonym. Der Autor ist in Deutschland und im südlichen Finistère zu Hause. Die ersten beiden Bände der Krimireihe um Kommissar Dupin, »Bretonische Verhältnisse« (2012) und »Bretonische Brandung« (2013), waren ein phänomenaler Erfolg und sind bereits in mehreren Ländern erschienen. Jetzt erscheint der vierte Fall von Dupin, »Bretonischer Stolz«.

Bretonischer Stolz
Autor: Jean-Luc Bannalec
Sprecher: Gerd Wameling
8 CDs – ca. 642 Min.
ungekürzte Lesung
Der Audio Verlag
Euro 19,99 Euro (D)
ISBN 978-3-86231-540-6

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login