Brigitte „Et Vous Tu M´Aimes?“


Brigitte „Et Vous Tu M´Aimes?“
3eme Bureau

Brigitte, das sind Aurélie Saada und Sylvie Hoarau. Den Band¬namen hat das Duo als eine Hommage an die großartigen französischen Damen wie z.B. Brigitte Bardot oder Brigitte Fontaine gewählt.
Die beiden Frauen lassen sich vielseitig inspirieren: Hippiekultur, Hip Hop, ABBA, Nick Drake, Nancy Sinatra, The Zombies, Johnny Cash und Klaus Nomi sind die Referenzen. Mit ihrer Retro-Popmusik fährt Brigitte eine emotionale Reise durch die Hochs und Tiefs im Leben, aufgeladen mit Fantasien und Geschichten über Heldinnen mit gebrochenen Herzen.
Das große verführerische Potential ihrer Stimmen trug zum großen Erfolg des ersten Albums «Et vous, tu m?aimes?» bei. Seit der Veröffentlichung im April 2011 hat das Debüt in Frankreich inzwischen Platin-Status erreicht. Mit gleich zwei Nominierungen ging Brigitte im März 2012 ins Rennen um die Victoires de la Musique (dem französischen Echo) und erhielt schließlich die große Auszeichnung in der Kategorie Artiste révélation scène (=bester Newcomer Live Act).
Aurélie und Sylvie waren schon einige Jahre als Musikerinnen in diversen Projekten unterwegs, bevor es 2008 zur schicksalhaften Begegnung kam. Aurélie (die Blonde) arbeitete gerade an ihrem zweiten Soloalbum, als sie Sylvie (die Brünette) traf ? und die beiden schlossen sofort Freundschaft.
Schon bald hockten die beiden in einem Esszimmer mit einem Computer, einer Akustikgitarre von 1958 und einer aus den 40er Jahren, einem Glockenspiel, einem Taburin, Blumen im Haar und Paillettenkleidern und schrieben ihre ersten gemeinsamen Songs. Brigitte war geboren ? Brigitte wie in Brigitte Bardot, Brigitte Lafontaine, Brigitte Lahaye oder Brigitte die Frau des Polizisten, Brigitte die Nachbarin? Das Pop-Duo heckte griffige und eingängige Songs aus, voller Humor und Selbstironie. Herrliche Geschichten und schwülstige Fantasien über die bösen Jungs, die wir so gerne hassen oder hassen zu lieben, über versteckte Waffen im BH, Verführerinnen und Diebinnen mit Herz, Gangster und leichte Mädchen.
Die charmanten Songs, die stets von beiden zusammen geschrieben werden, beziehen ihren Witz auch aus dem Kontrast zwischen feinster Popmusik und recht unverblümter Sprache. Schon bald spielten sie ihre ersten Gigs in den Pariser Clubs und sangen für den Film «Thelma, Louise et Chantal» (2010) in den Arrangements von Keren Ann. Im Mai 2010 wurden sie gebeten, für das Eros Festival ein Cover zu präsentieren und Brigitte wählte «Ma Benz» von NTM. Der dazugehörige Clip wurde ein Internet-Hit, in der Folge auch von MTV gezeigt und im Radio gespielt. Schließlich wurde auch der französische Moderator Nagui auf Brigitte aufmerksam und lud sie im Juni in seine Sendung Taratata ein. Danach ging?s rasant weiter: eine erste EP, weitere Konzerte und schließlich ein Plattenvertrag beim Label 3eme bureau/WAGRAM.
Im April 2011 wurde das Debütalbum «Et vous, tu m?aimes?» (Und Sie, liebst du mich?) in Frankreich veröffentlicht. Nach dem Erfolg bei den Victoires de la Musique stehen im Frühjahr 2012 rund 50 Konzerte in Frankreich an. Danach geht es auf viele europäische Festivals und im Herbst wird das Album endlich auch hierzulande veröffentlicht. Eine Deutschlandtour im Herbst ist in Planung!

Tracks
1. Battez Vous
2. Coeur De Chewing Gum
3. Big Bang(Au Pays Des Candides)
4. Monsieur Je T´aime
5. La Vengeance D´une Louve
6. English Song
7. Je Veux Un Enfant
8. Ma Benz
9. Oh La La
10. Tumbleweed
11. Apres Minuit
12. Quel Beau Dimanche
13. Et Claude Francois
14. Hippocampe
15. Jesus Sex Symbol
16. Encore Un Verre

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login