Café Wernicke

cafewernicke„Café Wernicke“ erzählt die Geschichte eines typischen Berliner Cafes. Mitt der 20er Jahre leidet die verwitwete Cafébesitzerin Marie unter den Folgen der Inflation. Sie heiratet ihren Konditormeister Franz Lampe, der seine gesamten Ersparnisse ins Café investieren.

Ende der 20er übernimmt Bruno Matschinski das Café, der sich ebenfalls Chancen bei Marie ausgerechnet hatte. Regelmäßig trifft sich im Café die Stammtischrunde mit Journalistin Ingeborg Gruner, dem Maler Bernhard Blumenau, dem Ministerialrat a.D. von Borck und dem Lebenskünstler Fritzenstein, der sich immer wieder zur hübschen Serviererin Dolly hingezogen fühlt.

Ob Tanz-Tee, Wirtschaftskrise oder Rassengesetze, das „Café Wernicke“ zeigt von 1925 bis 1950 Sorgen und Nöte, aber auch Aufschwung und Glück eines echten Berliner Cafés. Eine nette Serie mit einem schönen Soundtrack von Peter Thomas. Regie bei allen Folgen führte Herbert Ballmann („Der Havelkaiser“) und auch das sonstige Team blieb 20 Folgen lang dasselbe.

Episoden
1. Veränderungen
2. Ein neuer Chef
3. Wolken
4. Pleiten
5. Verordnete Not
6. Terror
7. Die Wende
8. Neue Ordnung
9. Intermezzo
10. Brot und Spiele
11. Swingtime
12. Blitzsieg
13. Freiwillig
14. Ostwind
15. Ausgebombt
16. Letztes Aufgebot
17. Trümmer
18. Schwarze Ware
19. Schatten des Krieges
20. Neubeginn

Café Wernicke
FSK 6 J.
BRD 1978-1979
511 Min.
Pidax
Regie: Herbert Ballmann
Darsteller: Almut Eggert, Peer Schmidt, Johanna von Koczian, Harald Juhnke, Ursula Heyer
Ton: Dolby Digital 2.0 Stereo
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login