Biografien

Ali – Ein Leben

Ali – Ein Leben

Das schillernde Leben der Boxlegende ganz neu erzählt. Muhammad Ali – drei Mal unumstrittener Boxweltmeister – ist eine der schillerndsten Figuren des 20. Jahrhunderts, seine Geschichte verknüpft mit den großen politischen und kulturellen Konflikten seiner Zeit. Für viele ist er ein Symbol für den Kampf für Freiheit und gegen Unterdrückung. Dem Menschen hinter dieser Heldensaga sind wir jedoch nie nahe gekommen. Der Bestsellerautor und Sportlerbiograph Jonathan Eig erzählt dieses außergewöhnliche Leben auf der Basis bisher unbekannter Quellen noch einmal neu. Der »echte Ali« war Pazifist und Boxer, Muslim und treuloser Ehemann, ein Schwarzer, der zum Symbol für den Kampf gegen Rassismus aufstieg, aber seinesgleichen demütigte – ein Leben voller Brüche […]

Briefe eines jungen Soldaten von 1941 bis 1945

Briefe eines jungen Soldaten von 1941 bis 1945

Uwe Hinrichsen wächst in den 1920er und 30er Jahren als eins von neun Kindern eines Dorfschullehrers auf. Äußerlich prägt der Nationalsozialismus seine Jugend, innerlich bildet er seine Wertmaßstäbe anhand des humanistischen Weltbilds seines Elternhauses und dem Besuch des Gymnasiums aus. Schon früh entdeckt er seine Liebe zu Musik und Literatur. Nach dem Abitur wird er mit neunzehn Jahren zum Kriegsdienst eingezogen und erlebt als Funker den Krieg im Osten. Er übersteht den Kessel von Demjansk und eine schwere Verwundung. Seinen Eltern schreibt er regelmäßig per Feldpost. Darin schildert der junge Mann, wie es ihm gelingt, der Rohheit des Kriegsgeschehens mit Hilfe seiner Liebe zu kulturellen Gütern etwas entgegenzusetzen. Die Briefe […]

Sie nannten ihn Verräter

Sie nannten ihn Verräter

Auf den Spuren meines Großvaters zwischen Ost und West. Eine Achterbahnfahrt durch die deutsch-deutsche Geschichte. Karoline Kleinert hat ihren Großvater nie kennengelernt. In der Familie wurde kaum über ihn gesprochen, nicht einmal ein Foto gab es. Als sie irgendwann zu recherchieren beginnt, stellt sie fest, dass das Leben ihres Großvaters einem Agententhriller glich: Heinz Lippmann wuchs im Berlin der zwanziger Jahre als Sohn eines jüdischen Fabrikanten auf. Als «Halbjude» überlebte er Auschwitz nur mit Hilfe kommunistischer Mithäftlinge. Nach dem Krieg beteiligte er sich maßgeblich am Aufbau der Freien Deutschen Jugend, stieg zum Stellvertreter Erich Honeckers auf. 1953 schließlich setzte er sich in den Westen ab – mit 300 000 DM […]

Hannah von Bredow

Hannah von Bredow

Millionen Deutsche jubelten Hitler zu und begeisterten sich für den Nationalsozialismus. Auch im Adel fand Hitler viele bereitwillige Helfer. Doch Hannah von Bredow, geborene Gräfin von Bismarck-Schönhausen, war eine überzeugte Gegnerin der Nationalsozialisten. Über ihre Brüder Gottfried und Otto, beide linientreu bis in die 1940er-Jahre, hatte sie Kontakt zur NS-Führungsriege. Doch sie bewahrte sich ihre geistige Unabhängigkeit und zweifelte keinen Moment daran, dass das “Ekel Hitler” einen Unrechtsstaat errichtete. Schon 1930 schrieb sie: “Wenn er Diktator wird, wird Deutschland ein Irrenhaus.” Hannah von Bredow war aktiv im Widerstand, als Mitglied der Bekennenden Kirche, Freundin der Attentäter vom 20. Juli und Helferin von Verfolgten. Sie schrieb tausende Tagebucheinträge und “unerhörte Briefen, […]

Weltmeister ohne Talent

Weltmeister ohne Talent

In England nennt man ihn liebevoll “Big Fucking German” – aber nicht nur mit seiner Körpergröße von exakt einem Meter achtundneunzig ragt Per Mertesacker heraus: Er ist für seine überaus faire Spielweise bekannt, er hat ein feines Gespür für den Raum und ein exzellentes taktisches Verständnis, er ordnet alles dem Erfolg unter. In seiner Autobiographie blickt der Defensiv-Spezialist auf eine einmalige Karriere zurück. Er erzählt vom deutschen Sommermärchen und dem Titelgewinn in Brasilien, von der Signalwirkung seines legendären Eistonnen-Interviews, von Jogi Löws Taktiktricks und den Motivationskünsten Arsene Wengers. Und er geht immer wieder der Frage nach, welche Rolle Talent im Fußball eigentlich spielt. Ihm selbst wurde in der Jugend oft […]

Markus Söder – Politik und Provokation

Markus Söder – Politik und Provokation

„Markus Söder – Politik und Provokation“: Diese gründlich recherchierte und vorzüglich geschriebene Biographie zweier preisgekrönter Journalisten der Süddeutschen Zeitung leuchtet Charakter, Aufstieg und Politikstil des neuen starken Mannes der CSU aus. Als Nachfolger Horst Seehofers im Amt des bayerischen Ministerpräsidenten und Spitzenkandidat der CSU für die Landtagswahl steht Söder im Jahr 2018 im Mittelpunkt des politischen Geschehens. Der Mann, der als Vorsitzender der Jungen Union in Bayern, als Generalsekretär der CSU und als Minister durch provokative, laute Wortmeldungen bundesweit für Aufmerksamkeit und Aufregung gesorgt hat, wird beweisen müssen, was er wirklich kann. Söder polarisiert, innerhalb wie außerhalb der CSU. Warum und wie er während seiner gesamten politischen Laufbahn immer wieder […]

Warten wir die Zukunft ab

Warten wir die Zukunft ab

Hartmut König, heute (knapp) siebzig Jahre alt, war ein Vierteljahrhundert als Politiker der DDR tätig, konkret: er begann als Funktionär der FDJ für internationale Beziehungen, übernahm dann das Kulturressort der Jugendorganisation und beendete seine Karriere als stellvertretender Kulturminister. In seine aktive Zeit fielen die solidarischen Aktionen der DDR mit den nationalen Befreiungsbewegungen, die nicht nur harmonische Zusammenarbeit der Jugendverbände der sozialistischen Staaten, eine Kulturpoltik, die zwischen “weitem Kulturbegriff” und verengter Praxis changierte, die Öffnung gen “westlicher Jugendkultur” und die Zuspitzung der Konflikte zwischen Künstlern und Staat; es fielen die Perestroika-Bestrebungen und die Perestroika-Abwehr hinein und der Sturz des Politbüros und natürlich das Ende der DDR. König nimmt den Leser mit […]

Der vergessene Holocaust

Der vergessene Holocaust

Zoni Weisz erzählt von seiner Kindheit als Sinto, von dem Verlust seiner Familie und von seinem Leben als erfolgreicher und bekannter Florist. Im Nationalsozialismus wurde eine halbe Million Sinti und Roma von den Deutschen umgebracht. Als Zoni Weisz sieben Jahre alt war, wurde seine Familie deportiert und in Konzentrationslagern ermordet. Er selbst konnte durch die Hilfe eines niederländischen Polizisten bei Beginn der Deportation auf einen anderen Zug springen. Später erhielt er einen Ausbildungsplatz als Florist – Beginn einer erstaunlichen Karriere. »Ich habe ein außergewöhnliches Leben gelebt, mit einem tragischen Anfang. In diesem Buch geht es um alles, was ich in meinem Leben bin oder gewesen bin: Ehemann, Vater, Großvater, Florist, […]

Der ewige Gast

Der ewige Gast

Tosun ist der Sohn eines Istanbuler Papierfabrikanten, im Herbst 1958 kommt der junge Türke nach Deutschland – noch vor den Gastarbeitern. Nach dem Studium heiratet er Maria, die von einem bayerischen Bauernhof stammt, und gründet eine Familie, in der nur Deutsch gesprochen wird. Tosun wird Manager in einer deutschen Firma und deutscher Staatsbürger. Er beginnt, auf Deutsch zu träumen, und sogar sein Gaumen passt sich deutschen Gepflogenheiten an: Er entwickelt eine Vorliebe für Schweinebraten und Weißbier. Doch heute, sechzig Jahre später, zieht Tosun eine ernüchternde Bilanz. Zwar hat er alles unternommen, um sich zu integrieren. Dennoch wurde ihm immer wieder bedeutet, dass er weniger wert sei als ein „echter“ Deutscher. […]

“Sie können mir den Kopf abschlagen, aber nicht meine Würde nehmen”

“Sie können mir den Kopf abschlagen, aber nicht meine Würde nehmen”

“›Was machst du gerade?‹ Eine interessante Frage. Ich werde dir eine Antwort geben, liebes Facebook, dass Gott dir gnädig sein möge. Ich bin damit beschäftigt, mir jeden Morgen die Augen zu reiben und mir zu wünschen, ich möge wieder einschlafen. Ich würde so gerne in einem anderen Leben aufwachen, in dem ich den Daesch nicht jedes Mal verfluchen müsste, wenn ich meine Handschuhe verliere oder mein Niquab in der Wäsche ist, wenn ich ausgehen will. Ich möchte, dass mir nicht mehr die Tränen in die Augen treten, wenn ich den Speicher aufräume und die Unterlagen aus meinen Seminaren wiederfinde. Weißt Du, liebes Facebook, das ist es, was ich mache.” Ruqia […]