Politik & Zeitgeschichte

Führungsmacht Deutschland

Führungsmacht Deutschland

Wie kann Deutschland mehr Führungsverantwortung übernehmen, ohne sich selbst und anderen Angst einzujagen? Was ist zu tun, wenn Amerika sich abwendet, wenn Europa auf sich alleine gestellt ist, wenn die Weltordnung neu sortiert wird? Dass Deutschland hier eine zentrale Verantwortung übernehmen muss, davon sind viele überzeugt. Nur die Deutschen selbst noch nicht. Denn es steht im Widerspruch zum Selbstverständnis des Landes, zu einer Kultur der Zurückhaltung, die aus der realen und moralischen Katastrophe des Zweiten Weltkriegs und der jahrzehntelang unvollständigen Souveränität hervorging. Deutschland muss sich engagieren. Doch wenn die Welt des Westens, wie wir sie kennen und lieben, erhalten bleiben soll, dann ist Deutschland gefragt. Dann muss es zu einer […]

Wir hätten gewarnt sein können

Wir hätten gewarnt sein können

Wie unberechenbar ist Donald Trump wirklich? Was wir von dem US-Präsidenten zu erwarten haben. Donald Trump, der gewählte Führer des mächtigsten Landes der Erde, erscheint vielen als Politiker, der das Handwerk nicht beherrscht und dessen politische Äußerungen impulsiv und widersprüchlich sind. Doch damit unterliegen wir einem Trugschluss. In einer scharfsinnigen Analyse zeigen die Historiker Brendan Simms und Charlie Laderman, dass Donald Trump nicht nur in einer langen amerikanischen Tradition des Populismus und Isolationismus steht, sondern dass er seit seinen ersten öffentlichen Äußerungen in den Achtzigerjahren beharrlich eine Linie verfolgt: Amerika, das von aller Welt ausgenutzt wird, wieder den nötigen Respekt zu verschaffen und zu alter Größe zu führen. Und dafür […]

1917 – Österreichische Stimmen zur Russischen Revolution

1917 – Österreichische Stimmen zur Russischen Revolution

Der wichtigste politische Umsturz des 20. Jahrhunderts aus österreichischer Sicht. Wie stellten sich die beiden russischen Revolutionen aus österreichischer Sicht dar? Zahlreiche Soldaten der k.u.k. Armee waren in russische Gefangenschaft geraten und erlebten das Geschehen hautnah. Was beobachteten sie und wie bewerteten sie die Umbrüche, die nicht nur Russland, sondern die ganze Welt veränderten? Welche Hoffnungen und welche Befürchtungen taten sich nun in der Heimat auf? Wie kommentierte man hier das Entstehen einer neuen Ordnung, die dazu bestimmt war, die Welt über viele Jahrzehnte hindurch in zwei Lager zu teilen? Verena Moritz lässt anhand von Tagebucheintragungen, Briefen, Zeitungsberichten und anderem bisher unveröffentlichten Quellenmaterial eine Epoche großer Zäsuren erneut lebendig werden. […]

Gespräche: Die besten Interviews aus dem Süddeutsche Zeitung Magazin

Gespräche: Die besten Interviews aus dem Süddeutsche Zeitung Magazin

Die Interviews in diesem Buch sind so verschieden und abwechslungsreich und spannend wie die Menschen, die sie geben. Um nur ein paar zu nennen: Hans Dietrich Genscher, Helen Mirren, Ferdinand von Schirach, Simon Rattle, Joachim Fuchsberger, Debbie Harry. Und nicht zu vergessen: Ein Interview ohne Worte, mit John Cleese. »Mitte der Siebziger wurde es dann doch ein bisschen unerfreulich mit den Drogen. Im Supermarkt kam man wegen der vielen Lichter nicht mehr zurecht. Man konnte sich nicht mehr bewegen, weil man immer ein bisschen woanders war.« Das sind drei Sätze aus einem Interview mit Jürgen Dollase aus Oberhausen, früher Bandmitglied bei der Artrock-Band Wallenstein und eifriger Drogenkonsument, heute Gastro- und […]

Mit fremden Augen

Mit fremden Augen

Der Nahe Osten – und mit ihm der Rest der Welt – kommt nicht zu Ruhe. Die Okkupation des Westjordanlandes und der Golanhöhen vor fünfzig Jahren beeinflußt bis heute das Leben und die Politik der Region, der Terroranschlag vom 11. September 2001 und der daran anschließende „Krieg gegen Terror“ haben den Westen in seinen Grundfesten erschüttert. Im Juni 2017 jährt sich der Sechstagekrieg, der bis heute die Politik der Region beeinflusst, zum fünfzigsten Mal – Anlass für eine Neuausgabe von Rafik Schamis Tagebuchnotizen, die zwischen Oktober 2001 und Mai 2002 entstanden sind. Für die Neuausgabe des Buches hat er exklusiv für diesen Band einen leidenschaflichen Essay geschrieben, der die entwicklung […]

Die entschlossene Generation

Die entschlossene Generation

Kriegsenkel verändern Deutschland. Das faszinierende Portrait einer Generation, die Deutschland heute prägt. Es ist die Generation der 40- bis 65-Jährigen, es sind die Angehörigen der geburtenstarken Jahrgänge, die heute an den Schaltstellen der Macht in Politik, Wirtschaft und Kultur sitzen. Als „Generation Kriegsenkel“ drücken sie dem Deutschland von heute ihren unverwechselbaren Stempel auf. Doch was treibt sie an? Welche Ziele verfolgen sie? Und wie prägen und verändern sie unser Land? In seinem aktuellen Buch zeichnet die Stimme der deutschen Kriegsenkel-Bewegung Joachim Süss das faszinierende Portrait einer Generation, die ihre historische Aufgabe gefunden hat: Leise aber beharrlich tragen die Kriegsenkel ihren Wunsch nach Frieden und Stabilität, Aussöhnung und Verständigung immer wieder […]

Hundert Jahre Revolution: Russland und das 20. Jahrhundert

Hundert Jahre Revolution: Russland und das 20. Jahrhundert

100 Jahre Russische Revolution im Oktober 2017! Die Wirkung der Russischen Revolution von 1917 erstreckt sich über die Jahrzehnte der Diktatur bis in die Gegenwart. Die Sowjetführer waren bis zuletzt überzeugt, dass sie die von Lenin begonnene Revolution fortsetzten und auf ihre Ziele hinarbeiteten: eine kommunistische Gesellschaft des materiellen Überflusses und ein neuer kollektiver Menschentyp. In einem historischen Moment, da in Russland unter Putin die autoritäre Staatstradition wieder auflebt, liefert Figes eine überzeugende Interpretation des russischen 20. Jahrhunderts. In einer glänzend geschriebenen Darstellung macht Orlando Figes deutlich, dass die Russische Revolution kein einmaliges, gewaltiges und gewalttätiges Ereignis war, sondern über siebzig Jahre Politik und Gesellschaft des kommunistischen Landes prägte und […]

Über Tyrannei

Über Tyrannei

Zwanzig Lektionen für den Widerstand. Wir sind nicht klüger als die Menschen, die erlebt haben, wie überall in Europa die Demokratie unterging und Faschismus, Nationalsozialismus und Kommunismus kamen. Aber einen Vorteil haben wir. Wir können aus ihren Erfahrungen lernen. „Leiste keinen vorauseilenden Gehorsam.“ So lautet die erste von 20 Lektionen für den Widerstand, mit denen Timothy Snyder die Bürger der Vereinigten Staaten von Amerika vorbereitet auf das, was gestern noch unvorstellbar zu sein schien: einen Präsidenten, der das Gesicht der Demokratie verstümmelt und eine rechtsradikale Tyrannei errichtet. Doch nicht nur in den USA sind Populismus und autoritäres Führertum auf dem Vormarsch. Auch in Europa rückt die Gefahr von rechts immer […]

Flucht und Segen

Flucht und Segen

Zwischen Frust und Freude – die Geschichte einer Flüchtlingshelferin. In den ersten Monaten als Flüchtlingshelfer macht man einen ziemlich guten Deal. Man gibt: ein bisschen Zeit, ein wenig Geld, ein paar ausrangierte Klamotten. Man bekommt: Dankbarkeit, einen erweiterten Horizont und endlich wieder Platz im Kleiderschrank. Aber es bleibt nicht so. Irgendwann kommt bei fast allen – Flüchtlingen wie Helfern – der Frust. Weil alles viel zu langsam geht und die Bürokratie viel Zeit und Nerven frisst. Und weil für viele Flüchtlinge vor dem ersten Job doch ein großer Fernseher her muss. Und obwohl man als Helfer durchaus Etappensiege erreicht, genügt manchmal ein Telefonat, um alles scheinbar wieder zunichte zu machen. […]

Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch

Nicht einmal das Schweigen gehört uns noch

„Wir müssen den Mördern die Stirn bieten und die Opfer zu Wort kommen lassen.“  Eine der wichtigsten Stimmen der türkischen Opposition – Aslı Erdoğans politische Essays erstmals auf Deutsch. Aslı Erdoğan, die große türkische Romanautorin und Oppositionelle, ist zur Symbolfigur für die Meinungsfreiheit und das Ausmaß der türkischen Willkürherrschaft geworden. Für ihre Publikationen wurde sie viereinhalb Monate inhaftiert und ist momentan unter Auflagen für die Dauer des Gerichtsprozesses frei. Erstmals liegt nun eine Auswahl ihrer politischen Essays, die derzeit nicht in der Türkei erscheinen können, auf Deutsch vor. Ihre Waffe ist die Sprache, mutig und verzweifelt nennt sie die Dinge beim Namen: Willkür und Unterdrückung, Gewalt, Folter, Schuld. Erdoğans poetische […]

1 2 3 88