Politik & Zeitgeschichte

Wolfsschanze

WolfsschanzeAutoren: U.Neumärker, R. Conrad, C. Woywodt; Seiten: 240, mit zahlr. s/w Abb., 21 x 25 cm, broschur; Verlag: Ch. Links; Preis: ? 19,90 (D)ISBN 3-86153-433-9 Die »Wolfsschanze« zieht einen jährlich wachsenden Touristenstrom nach Ketrzyn in Polen, in das frühere Ostpreußen. Von hier aus regierte Hitler ab Juni 1941 das Deutsche Reich und die besetzten Gebiete, hier traf er die Entscheidungen im Zweiten Weltkrieg, die Europa an den Rand des Abgrunds führten. In der »Wolfsschanze« hielt Hitler Hof und versuchte, prominente Staatsgäste wie Benito Mussolini für seine Kriegspläne zu gewinnen. Bekannt wurde das Hauptquartier vor allem durch das Attentat des Oberst von Stauffenberg ? auf dem Coverfoto am linken Bildrand ? […]

Ökonomie der Zerstörung

Ökonomie der ZerstörungAutor: Adam Tooze; Seiten: 928, gebunden; Verlag: Siedler; Preis: ? 44,00 (D), ? 45,30 (A), sFr 76,00ISBN 987-3-88680-857-1 Adam Tooze entwirft in seiner fulminanten Gesamtdarstellung der nationalsozialistischen Wirtschaft eine neue Sicht auf die Geschichte des »Dritten Reichs« und den Zweiten Weltkrieg. Er weist nach, dass Hitlers Weg zur Macht, seine »Erfolge« vor 1939 und alle seine Entscheidungen während des Kriegs stets von wirtschaftlichen Interessen mitbestimmt wurden. Die Vorstellung, das »Dritte Reich« sei gleichsam ein unaufhaltsamer Panzer gewesen, angetrieben von einer heiß laufenden Wirtschaft, galt lange Zeit als eine zentrale Erklärung für den Verlauf der Geschichte des Nationalsozialismus. Doch diese Grundannahme ist falsch, wie Adam Tooze überzeugend zeigen kann. […]

Der Mann, der die Mauer öffnete

Der Mann, der die Mauer öffneteAutor: Gerhard Haase-Hindenberg; Seiten: 251, gebunden; Verlag: Heyne; Preis: ? 18,95 (D), sFr 33,50ISBN 978-3-453-12713-5 Berlin, 13. August 1961: Harald Jäger, Arbeiterkind und glühender Kommunist, ist als 18-jähriger Grenzpolizist dabei, als in der Hauptstadt der DDR die Mauer gebaut wird. Berlin, 9. November 1989: Harald Jäger, Oberstleutnant der Staatssicherheit, lässt um 23 Uhr 20 den Schlagbaum am Grenzübergang Bornholmer Straße öffnen ? entgegen dem ausdrücklichen Befehl seiner Vorgesetzten. Wenige Minuten später geht die Nachricht um die Welt: »Die Mauer ist gefallen!« Harald Jäger kann nicht ahnen, welch bedeutende Rolle ihm einmal zufallen wird, als er sich 1961 freiwillig zum dreijährigen Dienst bei der DDR-Grenzpolizei meldet. […]

Ein Prinz aus dem Hause David

Ein Prinz aus dem Hause DavidAutor: Asfa-Wossen Asserate; Seiten: 384, gebunden; Verlag: Scherz; Preis: ? 19,90 (D), sFr 34,90ISBN 978-3-502-15063-3 1974: Sein Vater, Präsident des äthiopischen Kronrats, wird von den Generälen der Revolution erschossen, seine Mutter und seine Geschwister gefangengenommen, das Hab und Gut der Familie beschlagnahmt. Über Nacht wird das Gastland Deutschland, in dem er studiert, zum Ort des Exils. Seine Pläne, nach Äthiopien zurückzukehren, werden durch die neue politische Situation von heute auf morgen zunichte gemacht. Prinz Asfa-Wossen Asserate erzählt vom Glanz des Kaiserhofs, seiner Zeit an der Deutschen Schule in Addis Abeba und vom Leid der Revolution. Er erzählt, wie er jahrzehntelang um seine Familie kämpfte, wie […]

Berichte aus der Abwurfzone

Berichte aus der AbwurfzoneHerausg.: Oliver Lubrich; Seiten: 480, gebunden, im Halbschuber mit Lesebändchen; Verlag: Eichborn; Preis: ? 30,00 (D), ? 30,90 (A), sFr 49,90ISBN 978-3-8218-4583-8 Sie reisten als Schriftsteller im Auftrag von Zeitungen ihrer Heimatländer, sie begleiteten als “eingebettete” Reporter Angriffsflüge, als Kriegsberichterstatter die Truppen der Alliierten, sie nahmen an offiziellen Rundfahrten teil, die von der deutschen Regierung organisiert wurden. Sie hatten beruflich in Deutschland zu tun oder besuchten Verwandte, sie kamen als Politiker, Diplomaten oder als humanitäre Helfer. Sie flohen vor der Sowjetarmee oder vor den Befreiern Frankreichs, sie geriten in Kriegsgefangenschaft, wurden in deutschen Gefängnissen gefoltert, oder in Konzentrationslager verschleppt. Sie alle waren Augenzeugen des Bombenkrieges in Deutschland. […]

Brennpunkt Deutschland

Brennpunkt Deutschland Autoren: Marita Vollborn, Vlad Georgescu; Seiten: 364, gebunden; Verlag: Lübbe; Preis: ? 18,00 (D), ? 18,50 (A), sFr 31,90ISBN 3-7857-2282-6 Deutschland am Scheideweg. Massenentlassungen, steigendeArbeitslosigkeit und höhere Steuern für die Bevölkerung auf der einen Seite – auf der anderen Seite Steuergeschenke an Unternehmen, ein verschwenderischer Staat, skrupellose Politiker und Manager. Wie lange geht das noch gut? ?Brennpunkt Deutschland? zeigt wie kein anderes Buch die Probleme unseres Landes auf: Fundiert und tiefgründig berichten die Autoren über Ursachen und Auswirkungen des gesellschaftlichen Wandels. Sie analysieren die Folgen von Arbeitslosigkeit und Armut und in wie weit der wachsende Unmut revolutionäres Potential birgt. Denn viele Probleme sind hausgemacht – Politik und Wirtschaft […]

Nachrichten aus Berlin 1933-36

Nachrichten aus Berlin 1933-36Autor: Antoni Graf Sobanski; Seiten: 252, gebunden; Verlag: Parthas Verlag; Preis: ? 19,80 (D)ISBN 978-3-86601-737-5 Der Inhalt dieses Buches ? die Schauplätze, die historischen Ereignisse und ihre Hintergründe, die Personen und deren Handlungen ? sind dem deutschen Leser bekannt: Die Verbreitung des Nationalsozialismus in der Gesellschaft nach der »Machtergreifung«. Dennoch bietet es dem deutschen Lesepublikum Spektakuläres: Ohne jegliches Vorurteil, mit großer Sympathie für die Menschen, scharfsinnig und sensibel, ironisch aber nie beleidigend beschreibt Soba?ski die Deutschen unter Hitler anhand zahlreicher kleiner Alltagsbeobachtungen. Er war Augenzeuge der Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 auf dem Berliner Opernplatz, er besuchte eine Pressekonferenz von Julius Streicher, dem Chefredakteur des »Stürmer«, und […]

Zwischen Aufbruch und Abbruch

Zwischen Aufbruch und AbbruchHerausg.: Siegfried Prokop; Seiten: 385, gebunden; Verlag: Kail Homilius Verlag; Preis: ? 19,90 (D)ISBN 3-89706-853-2 Als die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg gemeinsam mit der ?Hellen Panke? das dem Band zugrunde liegende Kolloquium konzipierte, lautete der Gesamttitel der Kolloquienreihe noch ?Die SED in Krisensituationen?. Man verwarf diese Idee schnell ? die SED war keinesfalls seit ihrer Existenz in einer Dauerkrise. 1956 war ein besonderes Jahr, auch für die Menschen in der DDR. Ausgehend vom XX. Parteitag der KPdSU über die Suez-Krise, dem Herbst in Ungarn und Polen, muss eine Betrachtung jenes Jahres auch die Vorgänge um die Verhaftung von Harich und Janka in der DDR einschließen. Es geht um jene […]

Die Europäische Einigung

Die Europäische EinigungAutor: Gerhard Brunn; Seiten: 427, TB.; Verlag: Reclam; Preis: ? 9,60 (D), ? 9,90 (A), sFr 17,70ISBN 978-3-15-017038-0 Blickt man auf die Jahrhunderte kriegerischer Auseinandersetzung in Europa zurück, so kommt der freiwillige Zusammenschluss souveräner Staaten zur “Europäischen Union” einer Revolution mit friedlichen Mitteln gleich. Auf die Grundlinien konzentriert, stellt Gerhard Brunn den von Krisen begleiteten Prozess der wirtschaftlichen und politischen Integration dar und zeigt die daraus resultierenden Veränderungen im Zusammenleben der Völker. Wer die europäische Einigung verstehen möchte, wer ihren Werdegang von Anfang an bis heute verfolgen will, für diesen Leser ist der Band eine großartige Quelle und Informationsoption. Er wird sicherlich in kurzer Zeit das Standardwerk zu […]