Reisen

SZ Literaturkoffer Spanien

SZ Literaturkoffer Spanien

Egal, ob Italien, Spanien oder Frankreich locken, die neue Belletristik-Edition „SZ Literaturkoffer“ bündelt eine exquisite Auswahl an landestypischer Literatur und schenkt ebenso unterhaltsame wie spannende Stunden herrlichen Lesevergnügens. Die neuen „SZ Literaturkoffer“ nehmen den Leser mit auf die Reise zu einer literarischen Begegnung mit den Urlaubszielen Italien, Frankreich und Spanien. Die Edition beinhaltet jeweils vier Bücher: drei herausragende belletristische Werke – einen Klassiker, einen zeitgenössischen Krimi, einen Sommer-SonneUrlaubsroman – und ein individuelles Reise-Erlebnis-Buch. Ergänzt wird das Buchpaket durch ein individuell gestaltetes und illustriertes „Reisebuch“ für jedes der drei Länder, das Urlauber auf ihrer Reise inspiriert: Aphorismen, Gedichte, Zitate, Zungenbrecher, Spiele, ferner typische Gerichte und Spezialitätenvorschläge für jeden Reisetag, originelle essayistische […]

Cuba

Cuba

Cuba – welche fantasievollen Bezeichnungen hat man der größten und schillerndsten Antilleninsel nicht schon gegeben: „Krokodil“ wegen der außergewöhnlichen Form, »Perle der Karibik« wegen der unvergleichlichen Schönheit, „Wiege der Musik“ wegen der allgegenwärtigen Rhythmen. Und alles trifft irgendwie zu auf das Land zwischen Havanna und Santiago, zwischen morbiden Städten und weißen Traumstränden, zwischen dem angestaubten Sozialismus unter Palmen und der ansteckenden Lebensfreude der Bevölkerung. Der der­zeit um­fang­reichs­te, voll­stän­digs­te und ak­tu­ells­te Rei­se­füh­rer zur »Perle der Ka­ri­bik« auf dem deutsch­spra­chi­gen Markt ist ein un­ver­zicht­ba­rer „Weg­wei­ser“ durch ein Land, in dem Stra­ßen­schil­der eher sel­ten sind und das sich den­noch zu einem der be­gehr­tes­ten Fern­rei­se-Ziele ent­wi­ckelt hat. Wolf­gang Zieg­ler, dem Cuba in­zwi­schen eine zwei­te […]

Baedeker Reiseführer Kanalinseln

Baedeker Reiseführer Kanalinseln

Der Baedeker Kanalinseln begleitet in einer faszinierenden Inselwelt mit weiten Sandstränden, herrlichen Felsküsten, Blütenmeeren, bei erlebnisreichen Wanderungen und in ein Klima, in dem Palmen gedeihen. Das Kapitel Hintergrund beschäftigt sich mit Wissenswertem über die Inselgruppe im Ärmelkanal, ihre schönen Küsten und das Meer, das sensationelle Klima, Palmen, eine ungewöhnliche Feudalgesellschaft und viele liebenswerte Eigenarten der Insulaner. Was sind die typischen Gerichte und wo kann man sie probieren? Was kann man mit Kindern unternehmen? Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt das Kapitel „Erleben und Genießen“. Entdecken Sie die Kanalinseln unterwegs: Fünf spannende Touren führen auf einer Tagestour mit dem Auto über Jersey, per Rad über das gemütliche Alderney und […]

Usedom

Usedom

Use­dom ist die son­nen­reichs­te Insel Deutsch­lands. Und wahr­schein­lich auch die mit den schnee­wei­ßes­ten Strän­den, den meis­ten Strand­kör­ben und den größ­ten Sand­bur­gen, viel­leicht sogar die mit den glück­lichs­ten Ba­de­gäs­ten. Und wer mal etwas an­de­res als end­lo­se Traum­strän­de sehen will, kann ele­gant auf den See­brü­cken der be­rühm­ten Kai­ser­bä­der Ahl­beck, He­rings­dorf und Ban­sin fla­nie­ren, im Lie­per Win­kel in guten alten Zei­ten schwel­gen oder zu mär­chen­haf­ten Wald­se­en in der Use­do­mer Schweiz wan­dern. Haupt­säch­lich ist Use­dom aber eines: ein Ba­de­pa­ra­dies. Acht de­tail­liert be­schrie­be­ne In­sel­wan­de­run­gen run­den die­sen Rei­se­füh­rer zu­sätz­lich ab. Autorin Sabine Becht, ge­bo­ren in Wies­ba­den, stu­dier­te in Bam­berg Ame­ri­ka­nis­tik und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wis­sen­schaft. Schon in ihren Se­mes­ter­fe­ri­en war sie für den Micha­el Mül­ler Ver­lag in Grie­chen­land un­ter­wegs, […]

Lesereise Lissabon

Lesereise Lissabon

Jeder stolpert einmal in oder über Lissabon! So lautet zwar kein Sprichwort, aber es könnte bald eines werden, meint Martin Zinggl und entführt uns über die Kopfsteinpflaster und Treppenstufen in der portugiesischen Hauptstadt. Seit Jahren floriert der Tourismus in Lissabon – von einer Invasion sprechen die einen, von einem Boom die anderen. Aber auch wenn Lissabon wieder zu einer Weltstadt heranwächst, bleibt sie im Kern doch ein zeitloses Dorf, in dem alle die gleichen Sorgen teilen. Martin Zinggl erzählt von den Licht- und Schattenseiten der Stadt am Tejo und ihren Bewohnern, den „lisboetas“. Seine Reportagen führen ihn in das älteste Puppenkrankenhaus der Welt und in illegale chinesische Restaurants. Mit den […]

DuMont Reise-Handbuch Brasilien

DuMont Reise-Handbuch Brasilien

Für die 3. Auflage des DuMont Reise-Handbuches waren die Autoren Helmuth Taubald, Nicolas Stockmann und Werner Rudhart wieder intensiv vor Ort unterwegs. In Rios Hafenareal, dem Porto Maravilha, ist viel passiert: So hat inzwischen das Museum do Amanhã, ein nachhaltig konzipierter Bau des spanischen Stararchitekten Santiago Calatrava auf dem Pier Mauá eröffnet und beschäftigt sich mit Themen rund um Nachhaltigkeit, Zukunft, Mensch und Umwelt. Im November 2016 folgte mit AquaRio das größte Aquarium Südamerikas. In Minas Gerais ist nun dem Instituto Inhotim bei Ouro Preto eine eigene Aktivtour gewidmet. Neben tropischen Stränden und kolonialen Städten trumpft Brasilien u. a. mit den weltgrößten Wasserfällen und dem weltgrößten Feuchtsavannengebiet auf, dem Pantanal. […]

Wer singt erzählt – wer tanzt überlebt

Wer singt erzählt – wer tanzt überlebt

Wer an Kolumbien denkt, denkt an Drogen und Krieg. Aber Kolumbien ist vielfältig; landschaftlich mit seinem Regenwald, den Wüsten, schroffen Bergen, grünen Hügeln und fruchtbaren Tälern; kulturell geprägt von afrikanischen, indianischen und europäischen Einflüssen. Von der Karibikküste über die Anden bis an den Pazifik – auf ihrer großen Kolumbienreise ist die Reporterin Alexandra Endres den Spuren der Menschen von Cartagena bis in den Dschungel des Chocó und immer wieder dem Schriftsteller Gabriel García Márquez gefolgt: „Ich möchte in meinem Buch das Land selbst zu Wort kommen lassen: aus möglichst unterschiedlicher Perspektive. Es geht darum, die Lebensfreude und Widerstandskraft der Kolumbianer zu zeigen, die sie aus ganz unterschiedlichen Quellen schöpfen, etwa […]

MM-Wandern: Lago Maggiore

MM-Wandern: Lago Maggiore

Üp­pi­ge, sub­tro­pi­sche Gär­ten und karge Gip­fel, ge­bän­dig­te Natur und un­ge­zähm­te Wild­nis, ge­schäf­ti­ges Trei­ben und ab­so­lu­te Stil­le, präch­ti­ge Belle-Épo­que-Pa­laz­zi und ur­sprüng­li­che Berg­dör­fer. Wer am zweit­größ­ten See im Süd­al­pen­raum die Wan­der­schu­he schnürt, ent­deckt land­schaft­li­che und kul­tu­rel­le Kon­tras­te. Wan­der­au­to­rin Silke Her­tel nimmt Sie mit auf 35 Ent­de­ckungs­tou­ren rund um den See – vom ein­fa­chen Hö­hen­weg durch schat­ti­ge Edel­kas­ta­ni­en­wäl­der und vor­bei an Gär­ten mit exo­ti­schen Blü­ten bis hin zur an­spruchs­vol­le­ren Gip­fel­be­stei­gung im Fels. Oft bleibt nach der Tour ge­nü­gend Zeit, um sich im Lago Mag­gio­re oder in einem der glas­kla­ren Fluss­gum­pen von Mag­gia oder Verz­as­ca zu er­fri­schen. Und na­tür­lich, um sich in den zahl­rei­chen Grot­ti und Ris­to­ran­ti mit der ein­hei­mi­schen „cu­ci­na nost­ra­na“ zu be­loh­nen. […]

MM-Wandern: Schwarzwald Mitte/Nord

MM-Wandern: Schwarzwald Mitte/Nord

Im Süd­wes­ten der Re­pu­blik, von Pforz­heim bis nörd­lich von Frei­burg, ent­führt Sie Bet­ti­na Forst in ein Ganz­jah­res­wan­der­ge­biet al­ler­ers­ter Sahne: Von der me­di­ter­ran son­nen­ver­wöhn­ten Or­ten­au und dem Rhein­tal geht es hin­auf auf die skan­di­na­visch küh­len Höhen. Der Na­tur­park Schwarz­wald Mitte/Nord, in dem die meis­ten der 36 Tou­ren statt­fin­den, ist der größ­te der Re­pu­blik. Un­ter­wegs ist man in ur­tüm­li­chen Mo­or­land­schaf­ten wie am Wild­see­moor und auf dem le­gen­dä­ren Fern­wan­der­weg „West­weg“ am aus­sichts­rei­chen Gr­in­den­kamm. Wir set­zen an zum Gip­fel­sturm an Kan­del, Hor­nis­grin­de und Schliff­kopf oder kra­xeln alpin am Karls­ru­her Grat. Al­lein oder mit der Fa­mi­lie er­lebt man die Gais­höll­was­ser­fäl­le und die spek­ta­ku­lä­re Ger­tel­bach­schlucht sowie ru­hi­ge Ge­wäs­ser wie Her­ren­wie­ser und San­ken­ba­cher See, die „blau­en Augen […]

MM-Wandern: Fränkische Schweiz

MM-Wandern: Fränkische Schweiz

Hier, im alten »Ge­bürg«, ent­deck­ten Er­lan­ger Stu­den­ten die Mus­ter­land­schaft der deut­schen Ro­man­tik. Zu Fuß na­tür­lich. Ein paar Jahr­hun­der­te spä­ter ver­sucht dies eine Re­dak­teu­rin des Er­lan­ger Micha­el Mül­ler Ver­la­ges er­neut. Wie­der zu Fuß. Er­kun­den Sie mit ihr auf den 35 au­ßer­or­dent­lich asphalt­ar­men Tou­ren den reiz­vol­len Fli­cken­tep­pich der Frän­ki­schen Schweiz, ge­spickt mit Fach­werk, Bur­gen (die auch noch als Rui­nen etwas her­ma­chen), Kir­chen, Gast­hö­fen und Braue­rei­en. Das Un­ter­wegs­sein in den hel­len Bu­chen­wäl­dern, vor­bei an Ma­ger­ra­sen­hän­gen mit ihren Or­chi­de­en, in den an­mu­ti­gen Tä­lern und Täl­chen, flan­kiert von den cha­rak­te­ris­ti­schen Kalk­stein­fel­sen, durch blü­hen­de oder frucht­be­häng­te Streu­obst­wie­sen wirkt auch heute noch wie ein Zi­vi­li­sa­ti­ons-The­ra­peu­ti­kum. Ver­spro­chen! Autorin In den 70ern wurde An­ge­la Nit­sche jedes Jahr drei­mal aus […]

1 2 3 122