Blues, Jazz & Swing

Reis Demuth Wiltgen “Once In A Blue Moon”

Reis Demuth Wiltgen “Once In A Blue Moon”

Pianist Michel Reis, Bassist Marc Demuth und Schlagzeuger Paul Wiltgen sind einige der angesagtesten Luxemburger Jazz Musiker. Das nicht nur in der Namensgebung gleichberechtigte Trio existiert bereits seit den Schulzeiten 1998 und arbeitet mit einer kurzen Unterbrechung bis heute zusammen. Drei Ausnahmetalente an ihren Instrumenten suchten und fanden im Laufe der Jahre die Zwischenräume neben den zahlreichen Klischees und Traditionen. Dort bewegen sich eingängige Themen, ansteckender Groove und vielschichtige Rhythmen wie in einem Mobile. Niemand dominiert den anderen. Dass sich Michel Reis das Mysterium der Improvisation mithilfe einer fundierten klassischen Ausbildung erschloss, meint man aus jedem Anschlag heraushören zu können. Nach Studien am Berklee College of Music in Boston sowie […]

Walter Smith III “TWIO“

Walter Smith III “TWIO“

Die erfreuliche Freiheit von Ferde Grofés „On the Trail“ fängt genau den gedachten Spirit von Walter Smith IIIs neuem Album „Twio“ ein. Der in Texas ansässige kalifornische Tenorsaxophonist und Komponist arbeitet eng mit den etablierten Kollegen Kontrabassist Harish Raghavan und Drummer Eric Harland zusammen und präsentiert seine eigene erhellende Vision eines Saxophontrios, mit Gastauftritten von Joshua Redman (Tenorsaxophon) und Christian McBride (Kontrabass). In den letzten fünfzehn Jahren arbeitete, tourte und spielte er vielschichtige Kompositionen in verschiedenen Formationen mit Künstlern wie Terence Blanchard, Roy Haynes, Sean Jones, Ambrose Akinmusire und mit seinen eigenen Bands. Smith begann auch, klassische Jazz-Songs neu zu interpretieren. Er führt aus: „Ich würde versuchen, die Melodien radikal […]

Zhenya Strigalev “Blues For Maggie“

Zhenya Strigalev “Blues For Maggie“

Das vierte Album des Alt-Saxophonistin und Komponistin Zhenya Strigalev für Whirlwind Recordings, „Blues for Maggie“, bringt den gefragten Schlagzeuger Eric Harland (Dave Holland, Charles Lloyd, Joshua Redman), den mauritische Bassvirtuose Linley Marthe (Joe Zawinul, Mino Cinelu, Richard Galliano) und den preisgekrönten argentinischen Gitarristen Federico Dannemann (Mark Elf, Peter Erskine, Valery Polomarev, Chico Cesar, Shakira) zusammen. „Blues for Maggie“ ist eine Abkehr von Strigalevs früheren Alben: Live aufgenommen und mit einem Gitarristen in der Besetzung, wird die jüngste Tournee-Besetzung des Saxophonisten dokumentiert, zu der auch Marthe und Harland gehören, die er beide einander vorgestellt hat und die nun zur Lieblings-Rhythmusgruppe für eine Reihe von Künstlern wie Chris Potter gehören. Den südamerikanischen […]

Julian Siegel Quartet “Vista“

Julian Siegel Quartet “Vista“

Vor gut neun Jahren begann der Saxofonist Julian Siegel im Kollektiv mit Pianist Liam Noble, Kontrabassist Oli Hayhurst und Schlagzeuger Gene Calderazzo exklusive Ideen zu verarbeiten. Nun veröffentlicht das Julian Siegel Quartet mit Vista ein weiteres packendes Set von meist originalen Kompositionen. Der  „Urban Theme Park“ des Jahres 2011 brachte das Quartett zusammen und sorgte mit seiner Fähigkeit, sowohl kommunale als auch individuelle Musikalität zu präsentieren, für Aufsehen – und heute nun ist diese Verbindung, das Wissen und die Intuition noch stärker. „Es ist eine gemeinsame Erfahrung“, erklärt Siegel, der sich im Laufe der Jahre durch seine Arbeit mit diesem Quartett, seinem Trio mit Joey Baron und Greg Cohen, dem […]

Gene Jackson “Power Of Love”

Gene Jackson “Power Of Love”

Solodebüt des Drummer-Superstars: Von Herbie Hancock und Dave Holland inspiriertes Jazz-Trio. Schlagzeuger als Bandleader sind im Jazz gar nicht so selten. Dennoch überrascht es, dass “Power Of Love” Gene Jacksons Solodebüt darstellt – immerhin sprechen wir hier von einem Drummer-Superstar. Jackson wurde 1961 in Philadelphia geboren. Von 1979 bis 1984 studierte er am Berklee College of Music in Boston, 1987 siedelte er nach New York City über. Während der Neunziger gehörte er den verschiedenen Bands von Herbie Hancock an. Im Laufe seiner Karriere trommelte Jackson für Dave Holland, Robin Eubanks, Wayne Shorter, Dianne Reeves, Christian McBride, Hugh Masekela, Cyrus Chestnut, Terence Blanchard, Andrew Hill, George Coleman, Chico Freeman, Don Patterson […]

Cloudmakers Five “Traveling Pulse”

Cloudmakers Five “Traveling Pulse”

Aus drei mach fünf: Jim Hart hat sein Vibraphon-Trio um Gitarre und Altsaxofon/Klarinette aufgestockt. Jim Hart, 1983 in Cornwall geboren, ist ein britischer Jazz-Vibraphonist, Schlagzeuger und Komponist. In den vergangenen Jahren saß er schon bei John Dankworth und Cleo Laine an den Drums und arbeitete mit Stan Sulzmann und Gwilym Simcock in der Band Neon sowie mit Alan Barnes und Paul Clarvis in der Gruppe Liquorice Allsorts zusammen. Hinzu kamen Engagements für das Ivo Neame Quartet, die New Jazz Couriers und das Tom Richards Jazz Orchestra. Mit dem Bassisten und Komponisten Michael Janisch sowie dem Drummer Dave Smith bildet Hart das Cloudmakers Trio, dem er zudem als Bandleader vorsteht. 2015 […]

Alcyona Mick & Tori Freestone “Criss Cross“

Alcyona Mick & Tori Freestone “Criss Cross“

Mit den verspielten Eröffnungstakten des neuen Albums Criss Cross, eröffnet sich die musikalische Welt der Tenorsaxohonistin/Flötistin Tori Freestone und der Pianistin Alcyona Mick (plus Gastsängerin Brigitte Beraha) durch kreative Spielideen und Improvisationsfertigkeiten, die oft mit schelmischer Spontaneität aufblitzen. Freestone und Mick sind seit vielen Jahren befreundet und bekannt für verschiedene Rollen in den Bereichen Jazz, Folk und Weltmusik. Sie treten in verschiedenen Ensembles zusammen auf, unter anderem im London Jazz OrchestraAber es waren die lässigen Duo-Experimente in der Musik, geprägt von ihren kombinierten eklektischen Einflüssen (hauptsächlich vom Output von Thelonious Monk), was zu einer enthusiastischen Einladung des künstlerischen Direktors des Manchester Jazz Festivals, Steve Mead, führte, um das Projekt als […]

Jeff Williams “Lifelike”

Jeff Williams “Lifelike”

Der Drummer und sein Sextett live im Vortex Jazz Club, London. Konzertmitschnitt vom 13. Juni 2017. Dass der Bandleader ein Schlagzeuger ist, kommt im Jazz erstaunlich häufig vor. Der Drummer und Komponist Jeff Williams, 1950 in Mount Vernon, Ohio geboren, begann trotz seiner großen Erfahrung allerdings erst recht spät damit, als Leitfigur und unter eigenem Namen Alben zu veröffentlichen. “Lifelike” ist sein viertes, und alle erschienen sie beim renommierten Label Whirlwind. Doch von “Another Time” (2011) und “The Listener” (2013) zu “Outlier” (2016) und jetzt “Lifelike” hat sich einiges in Williams Bandgefüge getan. Während die beiden ersten Veröffentlichungen zusammen mit Duane Eubanks (Trompete), John O’ Gallagher (Altsaxofon) und John Heébert […]

Emil Brandqvist Trio “Within a Dream”

Emil Brandqvist Trio “Within a Dream”

Traumhaft liest sich die Entwicklung des Emil Brandqvist Trios, das jetzt mit Within A Dream sein viertes Album für Skip Records eingespielt hat. Das Ensemble um den Göteborger Schlagzeuger Emil Brandqvist wurde mit viel Aufmerksamkeit bedacht: Echo Jazz Nominierung, Longlist Preis der deutschen Schallplattenkritik oder zuletzt Position No.7 in den deutschen Jazzcharts für den Vorgänger Falling Crystals. Begeisternde Festivalauftritte bei Palatia Jazz oder dem Gezeitenfestival, sowie zahlreiche ausverkaufte Clubkonzerte sorgten genauso wie die gemeinsamen Auftritte mit Max Moor im Rahmen von Jazz & Literatur Veranstaltungen dafür, dass sie in Deutschland in der ersten Reihe des Piano Trio Genres spielen. Ihr Auftritt bei der Jazzahead in Bremen setzte in der Publikumsresonanz […]

Exit Universe “Because the World Is Round”

Exit Universe “Because the World Is Round”

Raphael Meinhart und Susana Sawoff sind Exit Universe. Privat waren sie einmal ein Paar, nun sind sie es musikalisch – und bestätigen so die steinalte These von der Anziehung der Gegensätze. Was bleibt am Ende einer großen Liebe? Im Fall von Susana Sawoff und Raphael Meinhart lautet die Antwort: Musik. Für Exit Universe haben sie sich als künstlerisches Duo wiedergefunden. Ihr Debütalbum Because the World is Round vertont die einzigartige Symbiose dieser zwei Menschen: In den dreizehn Songs wird in einer bis ins Detail austarierten Klangwelt eine berührende Intimität und emotionale Tiefe offenbar. Ihre Musik schwebt zwischen Jazz, Indie und Neoklassik, und erinnert so an Chilly Gonzales, Steve Reich und […]