Blues, Jazz & Swing

Big Daddy Wilson “Songs from the Road” (CD + DVD)

Big Daddy Wilson “Songs from the Road” (CD + DVD)

Egal, an welchem Ort auf diesem großen, schönen, verrückten Planeten er sich aufhält, trägt Big Daddy Wilson den Süden bei sich. Hört man sich die Geschichten des Mannes an, der gebürtig Wilson Blount heißt und aus einer Kleinstadt in North Carolina stammt, entstehen im Kopf zwangsläufig Bilder von staubigen Landstraßen, von Zypressenwäldern, vom Juke Joint am Samstagabend oder vom Kirchgang am Morgen danach. Das Image der ländlichen USA, das der in Deutschland lebende Musiker hervorruft, ist sicherlich nostalgisch und vielleicht auch etwas verklärt. Doch in einem Zeitalter, das von skrupellosen Demagogen und stark polarisierender Politik geprägt wird, richtet Big Daddy Wilson bewusst sein Augenmerk auf die alltäglichen Dinge des Lebens, […]

Brad Mehldau Trio “Seymour Reads the Constitution!”

Brad Mehldau Trio “Seymour Reads the Constitution!”

Natürlich besitzt der Jazz eine politische Dimension, weil sich die Musikform reaktionären Strömungen im besten Fall unerbittlich widersetzt. Mit den Mandaten zu Fortschritt und freiem Ausdruck. Der amerikanische Pianist Brad Mehldau galt in diesem Kontext nie als Radikaler. Und doch folgte er während seiner beeindruckenden Karriere immer der Maxime, nach der Fortschritt ohne Abweichung von der Norm nicht möglich ist. Sein Fortschritt als Instrumentalist ist hinlänglich dokumentiert. Auf etlichen prämierten Solo-Einspielungen, als gleichberechtigter Duo-Partner von Chris Thile und Pat Metheny und in leitender Funktion des beständigen Brad Mehldau Trios, in dem er von Bassist Larry Grenadier und Schlagzeuger Jeff Ballard flankiert wird. Knapp zwei Jahre nach „Blues and Ballads“, dem […]

Mike Zito “First Class Life”

Mike Zito “First Class Life”

Als Bluesrock-Künstler muss man eine Art Seiltanz ausführen. Mike Zito ist darin ein wahrer Meister. Während seiner über zwei Jahrzehnte erstreckenden Karriere hat der in Texas lebende Bandleader längst bewiesen, dass er abrocken kann – zum Beispiel auf seinem gefeierten Studioalbum Make Blues Not War von 2016. Doch seine Faszination für den Blues holt ihn immer wieder ein. Mit seinem neuesten Werk First Class Life vertieft er seine lebenslange Liebesaffäre mit dem einzigen Genre, das seinen wahren Geschichten über das menschliche Leid und die Erlösung davon den passenden Rahmen bietet. „Die Sounds auf Make Blues waren recht extrem und rockig“, reflektiert er. „Diesmal schwebte mir eine richtige Bluesplatte vor.“ Der […]

Reis Demuth Wiltgen “Once In A Blue Moon”

Reis Demuth Wiltgen “Once In A Blue Moon”

Pianist Michel Reis, Bassist Marc Demuth und Schlagzeuger Paul Wiltgen sind einige der angesagtesten Luxemburger Jazz Musiker. Das nicht nur in der Namensgebung gleichberechtigte Trio existiert bereits seit den Schulzeiten 1998 und arbeitet mit einer kurzen Unterbrechung bis heute zusammen. Drei Ausnahmetalente an ihren Instrumenten suchten und fanden im Laufe der Jahre die Zwischenräume neben den zahlreichen Klischees und Traditionen. Dort bewegen sich eingängige Themen, ansteckender Groove und vielschichtige Rhythmen wie in einem Mobile. Niemand dominiert den anderen. Dass sich Michel Reis das Mysterium der Improvisation mithilfe einer fundierten klassischen Ausbildung erschloss, meint man aus jedem Anschlag heraushören zu können. Nach Studien am Berklee College of Music in Boston sowie […]

Walter Smith III “TWIO“

Walter Smith III “TWIO“

Die erfreuliche Freiheit von Ferde Grofés „On the Trail“ fängt genau den gedachten Spirit von Walter Smith IIIs neuem Album „Twio“ ein. Der in Texas ansässige kalifornische Tenorsaxophonist und Komponist arbeitet eng mit den etablierten Kollegen Kontrabassist Harish Raghavan und Drummer Eric Harland zusammen und präsentiert seine eigene erhellende Vision eines Saxophontrios, mit Gastauftritten von Joshua Redman (Tenorsaxophon) und Christian McBride (Kontrabass). In den letzten fünfzehn Jahren arbeitete, tourte und spielte er vielschichtige Kompositionen in verschiedenen Formationen mit Künstlern wie Terence Blanchard, Roy Haynes, Sean Jones, Ambrose Akinmusire und mit seinen eigenen Bands. Smith begann auch, klassische Jazz-Songs neu zu interpretieren. Er führt aus: „Ich würde versuchen, die Melodien radikal […]

Zhenya Strigalev “Blues For Maggie“

Zhenya Strigalev “Blues For Maggie“

Das vierte Album des Alt-Saxophonistin und Komponistin Zhenya Strigalev für Whirlwind Recordings, „Blues for Maggie“, bringt den gefragten Schlagzeuger Eric Harland (Dave Holland, Charles Lloyd, Joshua Redman), den mauritische Bassvirtuose Linley Marthe (Joe Zawinul, Mino Cinelu, Richard Galliano) und den preisgekrönten argentinischen Gitarristen Federico Dannemann (Mark Elf, Peter Erskine, Valery Polomarev, Chico Cesar, Shakira) zusammen. „Blues for Maggie“ ist eine Abkehr von Strigalevs früheren Alben: Live aufgenommen und mit einem Gitarristen in der Besetzung, wird die jüngste Tournee-Besetzung des Saxophonisten dokumentiert, zu der auch Marthe und Harland gehören, die er beide einander vorgestellt hat und die nun zur Lieblings-Rhythmusgruppe für eine Reihe von Künstlern wie Chris Potter gehören. Den südamerikanischen […]

Julian Siegel Quartet “Vista“

Julian Siegel Quartet “Vista“

Vor gut neun Jahren begann der Saxofonist Julian Siegel im Kollektiv mit Pianist Liam Noble, Kontrabassist Oli Hayhurst und Schlagzeuger Gene Calderazzo exklusive Ideen zu verarbeiten. Nun veröffentlicht das Julian Siegel Quartet mit Vista ein weiteres packendes Set von meist originalen Kompositionen. Der  „Urban Theme Park“ des Jahres 2011 brachte das Quartett zusammen und sorgte mit seiner Fähigkeit, sowohl kommunale als auch individuelle Musikalität zu präsentieren, für Aufsehen – und heute nun ist diese Verbindung, das Wissen und die Intuition noch stärker. „Es ist eine gemeinsame Erfahrung“, erklärt Siegel, der sich im Laufe der Jahre durch seine Arbeit mit diesem Quartett, seinem Trio mit Joey Baron und Greg Cohen, dem […]

Gene Jackson “Power Of Love”

Gene Jackson “Power Of Love”

Solodebüt des Drummer-Superstars: Von Herbie Hancock und Dave Holland inspiriertes Jazz-Trio. Schlagzeuger als Bandleader sind im Jazz gar nicht so selten. Dennoch überrascht es, dass “Power Of Love” Gene Jacksons Solodebüt darstellt – immerhin sprechen wir hier von einem Drummer-Superstar. Jackson wurde 1961 in Philadelphia geboren. Von 1979 bis 1984 studierte er am Berklee College of Music in Boston, 1987 siedelte er nach New York City über. Während der Neunziger gehörte er den verschiedenen Bands von Herbie Hancock an. Im Laufe seiner Karriere trommelte Jackson für Dave Holland, Robin Eubanks, Wayne Shorter, Dianne Reeves, Christian McBride, Hugh Masekela, Cyrus Chestnut, Terence Blanchard, Andrew Hill, George Coleman, Chico Freeman, Don Patterson […]

Cloudmakers Five “Traveling Pulse”

Cloudmakers Five “Traveling Pulse”

Aus drei mach fünf: Jim Hart hat sein Vibraphon-Trio um Gitarre und Altsaxofon/Klarinette aufgestockt. Jim Hart, 1983 in Cornwall geboren, ist ein britischer Jazz-Vibraphonist, Schlagzeuger und Komponist. In den vergangenen Jahren saß er schon bei John Dankworth und Cleo Laine an den Drums und arbeitete mit Stan Sulzmann und Gwilym Simcock in der Band Neon sowie mit Alan Barnes und Paul Clarvis in der Gruppe Liquorice Allsorts zusammen. Hinzu kamen Engagements für das Ivo Neame Quartet, die New Jazz Couriers und das Tom Richards Jazz Orchestra. Mit dem Bassisten und Komponisten Michael Janisch sowie dem Drummer Dave Smith bildet Hart das Cloudmakers Trio, dem er zudem als Bandleader vorsteht. 2015 […]

Alcyona Mick & Tori Freestone “Criss Cross“

Alcyona Mick & Tori Freestone “Criss Cross“

Mit den verspielten Eröffnungstakten des neuen Albums Criss Cross, eröffnet sich die musikalische Welt der Tenorsaxohonistin/Flötistin Tori Freestone und der Pianistin Alcyona Mick (plus Gastsängerin Brigitte Beraha) durch kreative Spielideen und Improvisationsfertigkeiten, die oft mit schelmischer Spontaneität aufblitzen. Freestone und Mick sind seit vielen Jahren befreundet und bekannt für verschiedene Rollen in den Bereichen Jazz, Folk und Weltmusik. Sie treten in verschiedenen Ensembles zusammen auf, unter anderem im London Jazz OrchestraAber es waren die lässigen Duo-Experimente in der Musik, geprägt von ihren kombinierten eklektischen Einflüssen (hauptsächlich vom Output von Thelonious Monk), was zu einer enthusiastischen Einladung des künstlerischen Direktors des Manchester Jazz Festivals, Steve Mead, führte, um das Projekt als […]