Metal, Punk & Co

Beastmaker „Inside The Skull“

Beastmaker „Inside The Skull“

Sie lieben und leben den Underground, sind immun gegen die gegenwärtigen Platsikproduktionen vieler Rock/Metal-Acts und sehen sich als Outsider. Beastmaker brechen in einer digitalen Welt rinr Lanze für die ursprüngliche Natürlichkeit der Rockmusik. Die Amis sind jedoch keine ewiggestrigen Hippies. Die Truppe stammt aus dem kalifornischen Fresno, das nicht unbedingt als Kulturhauptstadt der Region verschrien ist. Das kommt Eigenbröttlern wie Beastmaker nur gelegen. Die Kerle mischen munter, was ihnen vor die Flinte kommt. Tracks 01 – Evil One 02 – Heaven To Hell 03 – Now Howls The Beast 04 – Of Gods Creation 05 – Give Me A Sign 06 – Nature Of The Damned 07 – Psychic Visions […]

Enslaved „Roadburn Live“

Enslaved „Roadburn Live“

„Roadburn Live“ ist das erste offizielle Live-Album von Enslaved und eine gemeinsame Veröffentlichung von Roadburn Records und By Norse Music. Enslaved sind bekannt dafür, eine der besten Live Bands der heutigen Metal-Szene zu sein. Dieses Live-Album wurde bei ihrem Headliner-Auftritt beim weltbekannten Roadburn Festival 2015 aufgenommen, im Rahmen eines Tagesprogramms, das Gitarrist Ivar Bjørnson zusammengestellt hat. Das brilliante Artwork stammt vom gefragten Künstler Costin Chioreanu, dem regulären Graphic Designer des Roadburn Festivals. Gemixt wurden die Live Aufnahmen von Iver Sandøy im Solslottet Studio. Das Mastering hat Jens Bogren (Kreator, Opeth, Sepultura) in den Fascination Studio übernommen. Tracks 1 Building With Fire 2 Death in the Eyes of Dawn 3 In […]

Shirley Holmes „Schnelle Nummern“

Shirley Holmes „Schnelle Nummern“

Shirley Holmes, 2 Frauen an Mikros, Gitarre und Bass, ein Mann am Schlagzeug. Kein Stuss, keine Berührungsängste – nur 100 % reine körperliche Energie. Made in Berlin. Das Trio macht Musik zum Tanzen und atmet dabei Rock, Rock und Rock. Man kann es auch Punk, Grunge oder 90’s nennen – oder sich einfach Ideal und Mudhoney beim Schlammcatchen vorstellen. Wichtiger ist: Man kann dabei nicht ruhig stehen bleiben. Mit ihrem Komm-du-willst es-doch-auch-Charme, tumultigen Battle-Gesangsparts, smart-rotzigen Texten in deutsch und englisch und einer Attitude von der Größe Alaskas haben sich Shirley Holmes bei etlichen Touren (u.a. als Support der Rockbrocken Therapy?) eine stetig wachsende Fanbase erspielt. Wer sie einmal live gesehen […]

Cock Sparrer „Forever“

Cock Sparrer „Forever“

Die Londoner Street-Punk-Legende Cock Sparrer kann inzwischen auf eine 45-jährige Karriere zurückblicken. Und es ist unglaublich wie frisch die Kerle auch 2017 klingen und mit welcher Selbstverständlichkeit sie Hit um Hit aus dem Ärmel ziehen. Jeder Song ist ein Volltreffer mit großartigen Refrains, immenser Spielfreude und massig Herzblut, so dass selbst die Wartezeit von mal eben zehn Jahren seit dem letzten Werk „Here We Stand“ ganz flott zu verschmerzen ist. Tracks 1. One by one 2. Believe 3. Gonna be alright 4. Don’t tell anyone anything 5. Family of one 6. Every step of the way 7. In my town 8. Contender 9. Nothing like you 10. I’ve had enough […]

Malevolence „Self Supremacy“

Malevolence „Self Supremacy“

Aus Großbritannien kommt ein kompletter Abriss, der in Sachen metallischer Hardcore null Komma null Gefangene macht. Malevolence fahren ein bösartiges Brett, brillieren in diversen Geschwindigkeitsstufen von straightem Pit-Geballer bis hin zu einer derben Walze, die Crowbar stolz machen würde. Schon das Debüt „Reign Of Suffering“ wurde von einigen Medien als moderner Klassiker abgefeiert und knackte zu Hause sogar BBs Radio 1. „Self Supremacy“ ist nun der nächste Schritt. Tracks 1 Self Supremacy 2 Trial by Fire 3 Severed Ties (feat. Andrew Comeback Kid) 4 Wasted Breath (feat. Kevin The Merciless Concept) 5 Body Count 6 4AM on West Street 7 Slave to Satisfaction 8 Spineless 9 True Colours 10 Outnumbered […]

Duel „Witchbanger“

Duel „Witchbanger“

Sex, Drogen, Okkult und eimerweise Blut. Austin (Texas) brachte die Schwergewichte Duel hervor, die ihr zweites Album „Witchbanger“ veröffentlichen. Acht schlagkräftige neue Tracks mit tiefen Grooves und glühenden Riffs spielen ein Tribut zu den dunkleren Arten des frühen 70er-Jahre-Proto-Metals und der klassischen alten Schule der frühen 80er-Jahre Heavy-Metal- Pioniere. Eine knurrende extreme Stimme und wütende Gitarren erzählen Geschichten von Horror und Halluzination. Das ist Hard Rock, der komplett echt und einfach sein sollte. Das Album wurde vom Lead-Gitarristen Jeff Henson in seinem neuen Studio Red Nova Ranch in der Einöde von Texas (in der Nähe des Hauses des Texas Chainsaw Massacre) produziert und gemischt. Das Album ist auf die Hölle […]

Demon Head „Thunder On The Fields“

Demon Head „Thunder On The Fields“

Demon Head – die Band aus Kopenhagen – hat mit „Thunder On The Fields“ ein 16-Tracks umfassendes neues Album aufgenommen. Wie ihr noch immer aktueller Vorgänger „Ride The Wilderness“ ist die Frucht ihrer gemeinschaftlichen Arbeit vom Anfang bis zum Ende kraftvoll und handgemacht. Ihr Sound hat sich zum nächsten logischen Schritt weiterentwickelt: dunkler, enger gestrickt und vielfältiger. Demon Head haben nichts mit Trends oder Imitationen zu tun. Stattdessen geht es ihnen hauptsächlich um ihre Liebe zur Musik. Seit ihrem Beginn ist die Band unermüdlich auf allen Straßen und abseits der ausgewiesenen Wege unterwegs gewesen. Sie haben laute und wilde Konzerte mit Bands aus vielen Genres und Szenen gespielt. So sind […]

Herzparasit „Parakropolis“

Herzparasit „Parakropolis“

Was passiert, wenn pure Emotion auf melodische Metalriffs und knallharte Dubstep-Beats trifft? Undenkbar? Nein – Herzparasit. Mit ihrem dritten Album „ParaKropolis“ zeigen sie uns in einer intensiven Version die Realität. Mit ihren Texten sprechen sie nicht nur unser Innerstes, unsere Ängste an, sondern auch schonungslos das, was falsch läuft. Der Albumtitel ist ein Neologismus aus den Worten „Parapolis“ (Interkultur) und „Akropolis“. Somit entsteht die Stadt bzw. die Festung der Parasiten. Eine Metropole für eine Gattung, die unsere Erde neu erschaffen möchte. Die Erde der Homo Sapiens ist implodiert und hat sich selbst zerstört. Durch Hass, Gier, Neid, Angst, Gewalt und letztendlich Krieg ist die Welt erstarrt. Die emotionale Kälte zwischen […]

Sideburn „#Eight“

Sideburn „#Eight“

Die Schweizer Rockband Sideburn veröffentlichen mit „#eight“ ihr wortwörtlich achtes Album, nachdem sie in der Vergangenheit unter anderem Songs zu einigen Hollywood-Produktionen beigesteuert haben. So zum Beispiel zum Film „Wolverine“ (Six Feet Under) sowie der Serie „24“ und dem Trailer zum Film „Hit & Run“ mit Bradley Cooper. In den vergangenen Jahren wurde die Bühne mit Bands wie Kiss, Def Leppard, Dio, Motörhead, Ted Nugent, Airborne, Gotthard, Doro und Uriah Heep geteilt. Dass die Band live eine feste Größe ist, bewies sie nicht zuletzt auf dem dreistündigen „Adidas Rockstar“ Event im Jahr 2012, für den sie eigens auf Anfrage von Adidas den Song „Rockstar“ produzierte. Nicht zuletzt der knackige Hard […]

M. W. Wild „The Third Decade“

M. W. Wild „The Third Decade“

M. W. Wild veröffentlicht mit The Third Decade sein erstes Solo-Album, nachdem er mit seiner Band The Cascades, die er bereits im Jahr 1988 gründete, zwischen 2002 und 2006 vier Alben aufnahm und sich in der Gothic-Rock-Szene, unter anderem durch zahlreiche Live-Auftritte, einen Namen erspielte. Elf Jahre nach seinem Ausstieg bei den Cascades liefert M. W. Wild nun ein lupenreines Gothic-Rock Album ab, welches endlich wieder griffige Hooklines und frische, unverbrauchte Refrains bietet, statt sich mit überproduziertem Dark-Rock/Pop dem Mainstream anbiedern zu wollen. Dabei sind die musikalischen Wurzeln kaum überhörbar. Ob es die klassischen Sisters Of Mercy, Red Lorry Yellow Lorry, Merry Thoughts“oder auch Bands wie 69 Eyes sind. M. […]

1 2 3 86