Metal, Punk & Co

Scarlean “Ghost”

Scarlean “Ghost”

Freut Euch auf ein richtig schickes Hit-Album von Scarlean. Ohne hier jetzt despektierlich klingen zu wollen, aber man hört nie und nimmer, dass Scarlean aus Frankreich stammen. Die Band serviert international konkurrenzfähigen, emotionalen Breitwand-Alternative-Rock mit echtem Arena-Appeal. Große Gesten, große Hooks, große Riffs, große Gefühle. Ghost ist bislang ein Geheimtipp, der speziell in der französischen Heimat für Furore sorgt, jetzt aber den Schritt über die Landesgrenzen wagt und dabei eine verdammt gute Figur macht. Supertoll ist auch das eindringlich-faszinierende Artwork, das den Albumtitel wunderbar umsetzt. Diese Band wird ihren Weg definitiv gehen! Tracks 1 Prelude 2 A I This One 3 Need No Refrain 4 Between The Line 5 Miracle […]

Architects of Chaoz “(R) Evolution”

Architects of Chaoz “(R) Evolution”

Mit “(R)evolution” erweitern Architects Of Chaoz ihr musikalisches Spektrum, nicht zuletzt dank der stimmlichen Bandbreite des neuen Sängers Titta Tani. 13 Power Tracks als Statement für modernen Heavy Metal auf höchstem Niveau! Auf ihrem zweiten Album setzt die Band sowohl auf Trademarks aus der “The League Of Shadows”-Phase mit Paul DiAnno sowie auf neue, härtere Elemente, die das Quintett melodischer, härter und zugleich vielfältiger wirken lassen. Der neue Sänger Titta Tani erwies sich für AOC als Glücksfall, der den dreizehn Songs mit seiner facettenreichen Ausnahmestimme einen unverwechselbaren Stempel aufdrückt. Schmier von Destruction und Metti von Perzonal War sind außerdem als Gastsänger auf “(R)evolution” zu hören. Tracks 1. Rise 2. Dead […]

Science Of Disorder “Private Hell”

Science Of Disorder “Private Hell”

Die Schweizer Metaller Science Of Disorder kommen aus Lausanne und wurden bereits 1989 von Stéphane Grand im goldenen Zeitalter des Trash / Death Metals gegründet. SoD nahmen in dieser Zeit noch unter dem Namen Soulless 2 EPs und 2 Alben auf (Lost Hopes, Life Exctinction, New Era und In The Maze of Darkness). 2010 veröffentlichte die Band ihr erstes Album Heart, Blood and Tears unter dem Namen Science of Disorder. Aufgenommen in den USA von Orlando Villesanor, wurden die Gitarren heruntergetuned und Old School Death Metal mit aktuelleren Metal-Einflüssen gemischt. Das Album wurde in Dänemark von Tue Madson gemastert, die Drums von Kevin Talley, Drummer bei Daath, Chimaira, Dying Fetus, […]

Monument “Hellhound” (Limited-Edition)

Monument “Hellhound” (Limited-Edition)

Die britischen Heavy Metal-Recken von Monument liefern mit “Hellhound” ihr drittes Studioalbum ab. Und dies bietet feinsten britischen Edelstahl mit zwingenden Twin-Gitarren, donnernden Drums und einer alles durchdringenden Stimme. So muss traditioneller Heavy Metal anno 2018 klingen! Tracks 1 William Kidd 2 The Chalice 3 Death Avenue 4 Nightrider 5 Hellhound 6 Wheels of Steel 7 The End 8 Attila 9 Straight Through the Heart Bonus 10 Creatures of the Night 11 Long Live Rock ‘N’ Roll 12 Déjà Vu Monument “Hellhound” Roar!

The Nectars “Sci-Fi Television”

The Nectars “Sci-Fi Television”

The Nectars, New Yorks neuester Alt-Rock-Ouput, geben mit “Sci Fi Televison ihr Debüt. Punk meets Rock meets Mitsing-Hymne. The Nectars sind Jon Paul (Bass / Gesang), Mike Montalbano (Schlagzeug / Gesang), Michael Baron (Gitarre / Gesang) und Sängerin Jessica Kenny aus den Vororten von New Jersey. Ihr Sound: edgy, energetisch, vollgepackt mit Attitüde. Punkige Gitarren, einfallsreiche Harmonien, trashige Beats und rohe Vocals mit Einflüssen aus EDM und Funk sind ein Spiegelbild ihrer heißen Live-Auftritte. Ihre Herangehensweise ist eine Hommage an die New Yorker Punk/Pop-Szene aus den späten 70ern, die aber ebenso eine Modernität anklingen lässt, in der sich die kreativen Millennials dieser Welt wiederfinden können. Live erwartet ihre Fans eine […]

Ecstatic Vision “Under the Influence”

Ecstatic Vision “Under the Influence”

Ecstatic Vision stellten ihre spezielle Version des harten, urwüchsigen Psych ganz im Geiste von Hawkwind, Aphrodites Child, Olatunji, Can und den frühen Amon Düül II erstmalig Ende 2013 vor. Gegründet in Philadelphia, um primär »den Sound zu spielen, den sie hören wollten«, machte die Band alsbald von sich reden. Nach zwei Veröffentlichungen bei Relapse Records nennt die Band mit »Under The Influence« nun das italienische Label Heavy Psych Sound ihr Zuhause. Auf “Under The Influence” covern Ecstatic Vision ihre größten Einflüsse in Form von sechs fetten Batzen Cosmic Rock: Die primitiven Stoner Doom Sounds, die in den frühen siebziger Jahre als “Zam Rock” aus Zambia herüberwehten, die Urväter des Spacerocks […]

Florian Grey “Ritus”

Florian Grey “Ritus”

Nach dem ersten Album »Gone« aus dem Jahr 2015 und drei Single-Veröffentlichungen erscheint mit »RITUS« das neue Album von Florian Grey. Was als Solo-Projekt begann, ist nicht zuletzt durch zahlreiche Live-Konzerte immer mehr zu einer Band zusammen gewachsen. Neben Florians drei Mitmusikern unterstützen Produzent Hilton Theissen (Dark Millenium, Akanoid, Seadrake) sowie Hell Boulevard Frontmann Matteo Vdiva Fabiani mit ihrer Kompetenz und Erfahrung das Projekt und bilden eine starke Einheit, die »RITUS« erst möglich gemacht haben. So wurde ein Album geschaffen, welches gleich mit dem rockig-melodischen Opener »Bluecifer« zur Sache kommt und sich Song für Song mit großen Melodien, mächtigen Sounds und epischen Lyrics in die Gehörgänge frisst. Florian Grey erschafft […]

Egokills “Mellowhead”

Egokills “Mellowhead”

Wir alle streben nach einem “Mellow head” und vergessen, dass es darum geht, nicht danach zu streben. Manchmal erreichen wir einen Moment der Klarheit, bevor wir wieder in Turbulenzen geraten. Und gerade wenn wir in Verbitterung ertrinken wollen, trifft uns ein merkwürdiger Glücksfall. Egokills, die Metal-liebenden Hippies aus Tampere, Finnland, sind nach dem Debütalbum “Creation” endlich zurück. Der zweite Longplayer Mellowhead enthält acht verschiedene Tracks, jeder mit seinem ganz eigenen hraakter. Die Musik variiert von schlammigen Boogie-Riffs über schonungslosen Double-Bass-Metal bis hin zu einem sensiblen Melodic Rock – alles gespielt von Menschen, nicht von Maschinen. Tracks 01. Nibiru 02. Hollow Promises 03. White Flags 04. Evolve 05. Dysfunctional 06. P. […]

War on Women “Capture the Flag”

War on Women “Capture the Flag”

War on Women sind auch für Bridge-9-Verhältnisse eine aufsehenerregende Band. Die feministische Gruppe aus der fiesen US-Mord-Metropole Baltimore rüttelt die dortige Szene seit 2010 durcheinander. Sich selbst bezeichnet der gemischte Fünfer als »Co-ed feminist Hardcore-Punk-Band«. Musikalische Power und eindringliche Message stehen bei War on Women auf Augenhöhe. Mit der Energie des klassischen HC-Punk werden sexistische, patriarchalische und politische Entgleisungen mit Humor, Intelligenz und Wut attackiert. Und mit Monster-Riffs! Tracks 1 Lone Wolves 2 Silence Is The Gift 3 Capture The Flag 4 Dick Pics 5 Pleasure & The Beast 6 Childbirth 7 The Violence Of Bureaucracy 8 Divisive Shit 9 Predator In Chief 10 Anarcha 11 YDTMHTL 12 The Chalice […]

Dirtyprotest “Hellstorm”

Dirtyprotest “Hellstorm”

Dirtyprotest sind seit über zehn Jahren das Vehikel von Alan Hurley, einem irischen Multiinstrumentalisten, den welche Gründe auch immer nach Ägypten ins Exil verschlagen haben, wo er auch als Engineer für lokale Bands arbeitet. Inzwischen wandeln sich Dirtyprotest vom Soloprojekt mehr und mehr zu einer Band und sind mittlerweile eine noch internationalere Angelegenheit geworden. Fest dabei ist der französische Sänger DM (Helioss, Wrath From Above, Gastropode). Das neue Album “Hellstorm” ist als Hommage an den schwedischen Old-School-Death-Metal gedacht und folgerichtig ein brutales Monstrum mit den dazugehörigen Killer-Riffs und HM-2-Soundwällen. Platz für ein paar Hardcore- und Black-Metal-Einflüsse bleibt dennoch, so dass “Hellstorm” eine explosive Mischung mit Wiedererkennungswert geworden ist. Extrem-Metal mit […]

1 2 3 97