Metal, Punk & Co

Porn „The Ogre Inside“

Porn „The Ogre Inside“

Porn sind zurück mit ihrem dritten Album The Ogre Inside. Nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums 2011 und einem Remix- und Cover-Album 2015, ist die französische Gothic Metal / Industrial-Rock-Band wieder da. Sechs Jahre sind seit der Veröffentlichung des Vorgängeralbums vergangen, aber Philippe Deschemin, der Mastermind der kontroversen Combo, hat nicht nur faul herumgesessen. Er veröffentlichte den SyFy-Roman Contoyen (gleichzeitig das Konzept zu The Ogre Inside), zwei Kurzgeschichten, brachte dieses Jahr ein Album mit seinem Gothic-Rock- Industrial-Metal-Nebenprojekt AN EROTIC END OF TIMES heraus, und nun sind Porn wieder zum Abrocken bereit. Vom 90er Industrial Rock-Sound auf Sunset Of Cruelty bis zum Gothic-Metal-atmophärischen The Ogre Inside oder You Will Be The […]

Rude Pride „Take It As It Comes“

Rude Pride „Take It As It Comes“

In Spanien brodelt´s politisch ja gerade ziemlich. Das soll aber nicht davon ablenken, dass die dortige Street-Punk-Community ziemlich gut aufgestellt ist. Rude Pride aus Madrid sind eh schon eine Hausnummer in der Szene, obwohl sie gerade mal vier Jahre am Start sind. Auch 2017 agieren sie absolut effektiv. Auf „Take It As It Comes“ gibt es heiser-zupackende Vocals, aber auch coole Harmonie-Gesänge, verspielte Basslines, scharfkantige Gitarrenriffs und schicke Leads. Die Songs sind abwechslungsreich, gehen in Ohr und Beine und spendieren von der direkten Aggrokelle, über Reggae/Ska-Elemente bis hin zu absolut stadiontauglichen Groß-Hooks so ziemlich alles, was das Genre-Herz liebt. Tracks 1 Take it as it comes 2 Bars & Shackles […]

Danny Diablo „The Crackson Heights Project“

Danny Diablo „The Crackson Heights Project“

Dan Singer aka Danny Diablo aka Lord Ezec ist ein Gesamtkunstwerk: Punk-, Hardcore und HipHop-Musiker, Produzent, Graffiti-Künstler, Schauspieler, Model… Der New Yorker kann einiges. Im Underground-HipHop kennt man ihn von The ShotBlockers, D.M.S. und FTW, die Hardcore-Community liebt seine mit illustren Szene-Helden besetzten Bands Crown Of Thornz, Skarhead und Icepick. Auch solo ist DANNY seit Jahren aktiv. Er stand bei Travis Barkers (Blink 182) Label LaSalle Records unter Vertrag, arbeitete mit Tim Armstrong von Rancid für Hellcat, startete seine eigene Firma ILL-ROC und ist jetzt bei der coolen Company Force 5 gelandet, die wiederum mit der deutschen Firma Eternal Sound arbeitet. „The Crackson Heights Project“ ist sein neues Werk und […]

Antisect „The Rising Of The Lights“

Antisect „The Rising Of The Lights“

Wahre Legenden sterben nie und eine daavon sind Antisect. Die Kerle waren widerspruchslos eine der wichtigsten Bands der britischen Anarcho-Punk-Szene der frühen Achtziger. Ihren Einfluss auf diveerse Facetten des Hardcore, Metal und Punk kann man garnicht hoch genug einschätzen. Antisect standen immer für musikaalische und inhaltliche Tiefe, gehörten nie zu den primitiven Phrasendreschern und halten bis heute einen Ehrenplatz in der Geschichtsschreibung relevanter extremer Musik. Die Legendenbildung hat bis heute eher noch zugenommen, so dass die Reunion 2011 auf außerordentliche Begeisterung traf. Tracks 1. Spirit – Level (6:33) 2. The Last Ones’s Standing (7:43) 3. Weapons Of Mass Distraction (7:16) 4. Acolyte (3:57) 5. Welcome To The New Ages (6:23) […]

Turn Me On Dead Man „Heavymetal Mothership“

Turn Me On Dead Man „Heavymetal Mothership“

„Heavymetal Mothership“ ist das fünfte Album des heavydelic space rock Ungeheuers aus San Franscisco – auch bekannt als Turn Me On Dead Man. Geheimnisse des Klanges, versteckte Basen auf dem Mond, Trans-Humanismus … das Album hat alles zu bieten. Apokalypse Rock für das Ende der Welt oder Soundtrack für eine Invasion des „Motherships“? Du entscheidest… „Heavymetal Mothership“ ist gleichzeitig HeavyMetal und Psychedelic. Tracks 1 Vimana 2 Asteroid 9 3 Mind Of Oz 4 Maharishi 5 Master Planet + Mother Star + Secret Moon 6 Monolith 1971 7 White Slave Black Master 8 Diamond Endless 9 Hologram Universe 10 Forest Damask 11 Room 237 Turn Me On Dead Man „Heavymetal Mothership“ […]

Project: Midnight „The First Encounter“

Project: Midnight „The First Encounter“

Nach einer ersten selbstbetitelten EP erscheint mit The First Encounter das Debüt-Album von Project: Midnight. Auf zehn knackigen Songs präsentiert die Band frischen Alternative/Post-Hardcore mit einer gesunden Mischung aus Aggressivität und Melodie. Dabei geht die vierköpfige Band erfrischend unbekümmert zu Werke und vermischt ihren melodischen Rock gekonnt mit US-Alternative-Rock und UK-Punk Einflüssen und wagt immer mal wieder progressive Zwischentöne, die dem Album eine spannende Abwechslung verleihen. So überrascht es auch nicht, dass der finale Song des Album Runaway mit Gastsängerin Nicky einen wundervoll besinnlichen wie auch rockig-beschwingten Abschluss bildet und die Essenz der zehn Album Songs gekonnt auf den Punkt bringt. Dass die Band auch Live überzeugen kann, wird sie […]

Inner Axis „We Live By The Steel“

Inner Axis „We Live By The Steel“

Nach ihrem Debütalbum Into The Storm aus dem Jahr 2011 veröffentlichen die Kieler Heavy Metaller Inner Axis nun ihr neues Werk mit dem Titel „We Live By The Steel“. Bereits zum ersten Album gelang es der Band, in diversen Wettbewerben in die jeweiligen Endausscheidungen zu kommen, u. a. für die Soundtracks zum Film Punisher Warzone sowie des Videospiels Brütal Legend. Ebenso ging der Song Rain Or Shine in die finale Ausscheidung zur offziellen Wacken Hymne 2015. Die Band verbindet erneut gekonnt Anleihen aus traditionellem Heavy Metal mit modernen Einflüssen und präsentiert mit den zehn neuen Songs eine gelungene Weiterentwicklung des eigenen Steels. Musikalisch nähern sich Inner Axis respektvoll den Genregrößen […]

With the Dead „Love From With The Dead“

With the Dead „Love From With The Dead“

With The Dead veröffentlichen nun ihr zweites Album „Love From With The Dead“. Das Album erscheint einem noch düsterer, bedrückender, kompakter und härter als der Vorgänger. „Eigentlich wollten wir unsere erste LP schon so hart machen wie wir konnten. Aber was kommt danach? Die einzige Möglichkeit war es, den Nachfolger noch härter zu machen. Um niederschmetternde Musik zu erschaffen, musst du selber am Boden sein. Es ist eine Menge in unserem persönlichen Leben passiert. Die Angst und der Schmerz, den ihr hört, ist echt“, erklärt Sänger Lee Dorrian. „Ich werde nächstes Jahr 50. Eigentlich sollte man in dem Alter reifer und abgeklärter werden, doch ich fühle mich nicht danach. In […]

Die! Die! Die! „Charm.Offensive.“

Die! Die! Die! „Charm.Offensive.“

Die! Die! Die! sind zurück. Charm.Offensive. heißt das neue Baby und ja, es hat sich etwas am Sound des neuseeländischen Trios getan. Die zwölf neuen Stücke verschieben verstärkt den Fokus hin zum verhallten, sphärischen Shoegaze-Sound der ihren Songs schon immer innewohnte. Die Lieder sind ruhiger geworden, weniger hektisch und entfesseln trotzdem, oder gerade deswegen den so Die! Die! Die!-typischen sperrig-flirrenden Reiz. Es ist dieser Umgang mit dem Thema Noise, der nach mehr als 10 Jahren, Die! Die! Die! im Speziellen und Charm.Offensive. im Besonderen so spannend und ebenso zeitlos macht. Dieses nicht stehenbleiben und suchen nach Ausdruck, dieses ausloten der eigenen Grenzen und dabei neu erfinden ist ein wahrer Genuss, […]

Vanish „The Insanity Abstract“

Vanish „The Insanity Abstract“

Vanish passen in keine Schublade; modern, aber trotzdem oldschool, anspruchsvoller Power Metal mit etwas Prog, Thrash und Emotion, aber trotzdem mit Melodie und Groove. Das geht nicht? – Und ob das geht! Das neue Album »the insanity abstract« ist genau die Schnittmenge aus allem, was geilen Metal ausmacht: harten Riffs, fetten Drums und Ohrwurm-Refrains. Die Platte klingt kompakter, härter und moderner als der Vorgänger »Come to Wither« aus dem Jahr 2014. Die Single »The Pale King« zeigt genau das und haut mächtig auf die Fresse. Deswegen ist der Song bereits als Video erschienen. Die Songs sind für Vanish eine Herzensangelegenheit. Es sind keine am Computer zusammengeklickten Fragmente, sondern sie entstehen […]