Metal, Punk & Co

Die Dorks “Der Arsch auf Deinem Plattenteller”

Die Dorks “Der Arsch auf Deinem Plattenteller”

Punks die ihre Instrumente beherrschen? Freaks mit Street.Credibility gegen Nazis mund andere Idioten, die am liebsten 2-stimmige Leadgitarrensoli zocken und Heavy Metal zum Frühstück hören? Der Werdegang der 2006 von Sängerin und Gitarristin Lizal, sowie Drummer Bons gegrändeten Metalpunk-Band Die Dorks war anfangs ganz klassisch und man spielte was man konnte: 3 Akkorde, die man mit provokativen, punkaffinen Texten garnierte. Die alternative und nonkonforme Einstellung der Band hat sich in 12 Jahren Bandgeschichte nicht geändert, hinzugekommen sind jedoch Lebenserfahrung und ganz viel Liebe zur Musik quer durch alle Subgenres des Heavy Metal, Rock und auch Hardcore. Tracks 1 Der Producer Hat Gesagt, Wir Brauchen Ein Instrumentalintro 2 Der Arsch Auf […]

Punishable Act “X”

Punishable Act “X”

2018 feiert die Band ihr 25. jähriges Bestehen und veröffentlichen zu diesem Jubiläum ihre 10. Platte, welche den logischen Titel “X” trägt. Auf dieses Album ist die Band besonders stolz, da es einen breiten Einfluss der verschiedenen Stile wiederspiegelt, welche die Jungs über die Jahrzehnte begleitet und beeinflusst haben. Unabhängig von Trends gibt es auf “X” einen Sound aus Hardcore, Punk, Hip Hop und Metal und einer fetten Studioproduktion miteinander verbindet. “Wir müssen uns nichts beweisen, wir haben diesen Sound nicht neu erfunden, aber in “X” steckt sehr viel Herzblut. Wir sind stolz drauf, dass man dies hören und fühlen kann.” Tracks 1 Twenty Five 2 Boom 3 Cross The […]

Helsott “Slaves and Gods”

Helsott “Slaves and Gods”

Auf Altnorwegisch bedeutet Helsott “tödliche Krankheit”. Das passt zu einer ruppigen Pagan-Metal-Band, auch wenn sie aus dem kalifornischen San Diego stammt. Helsott präsentieren eine coole Mixtur aus Death Metal, Folk, Symphonic Metal, Thrash, klassischem Metal und Rock, die nicht nur gen Skandinavien schielt, sondern sich ihre amerikanischen Einflüsse durchaus bewahrt hat. Auf der nordamerikanischen Paganfest-Tour mit Ensiferum, Trollfest und Tyr räumten sie damit 2013 erstmals in größerem Rahmen ab. Nach dem Release des Debüt-Albums “Woven” folgten weitere Tourneen, u.a. mit Arkona und Heidevolk und die 5-Track-EP “The Healer”. Nun erscheint mit “Slaves and Gods” das zweite Studio-Album der Band. Als Gäste hat man eine Latte an Musikern an Bord geholt, […]

Al Terego & the Hi-Q’s “Flotsam”

Al Terego & the Hi-Q’s “Flotsam”

Mit ihren 12 neuen Songs knüpft die Band nahtlos an ihr letztes Album „Half Broken“ (erschienen März 2017) an. Die Grundlage der meisten Songs auf dem neuen Album entstand zeitgleich mit den 12, schon 2017 veröffentlichten, Songs. Die Basic Tracks wurden ursprünglich in der gleichen Studio-Session aufgezeichnet und formen so quasi den Inhalt eines „Schwesteralbum“ zum Erstling. Und trotzdem findet auf diesem zweiten Album, genährt durch die intensiven Projektarbeiten der Band, eine musikalische  Weiterentwicklung der Komposition, des Band-Sounds und der DNA der Band statt. Bereichert auch durch eine Reihe von in dieser Phase komponierten Songs wie Noah, Flotsam, Kick Up The Dust und Empty Moments. Alle Songs wurden wieder im […]

The Cascades “Phoenix”

The Cascades “Phoenix”

Im Jahr 2017 erschien mit „Diamonds And Rust“ eine beeindruckende Werkschau der deutschen Gothic- Rocker The Cascades in Form eines Doppelalbums mit einer Best-Of Zusammenstellung sowie unveröffentlichten Titeln. Darauf war auch ein brandneuer Song (»Wenn der Regen kommt«) vertreten, die erste Zusammenarbeit der Musiker in der Urbesetzung seit über zehn Jahren. Zu ihrem 30jährigen Jubiläum startete die Band in diesem Jahr mit weiteren neuen Singles wie »Behind The Curtain« und »Station No. E«, die einen Vorgeschmack auf das kommende Album bieten konnten. »Phoenix« könnte kein besserer Albumtitel sein, denn das, was die Band auf den dreizehn Songs präsentiert, wuchtet sich mit aller Kraft als sprichwörtliche Auferstehung der Cascades ebenso wie […]

Credic “Agora”

Credic “Agora”

Credic sind eine Bande beängstigend talentierter Typen aus Stuttgart, die sich nicht mit Szene-Klischees aufhalten. Bevor Credic bei ihrem bissigen, epischen und unverschämt einprägsamen Melodic Death Metal ankamen, wollte die reichlich eigenwillige musikalische Sozialisation aus den ähnlich eigenwilligen Köpfen vertrieben werden. Wo in Jugendtagen von Uriah Heep bis Massive Attack alles erlaubt war, was Laune machte, einigten sich Credic zumindest rein stimmungstechnisch auf die groben Referenzpunkte Metallica, Dark Tranquillity und In Flames. Wo üblicherweise Pseudo-Rapper in Pandamasken oder sozial unverträgliche und psychisch angeknackste Post-Punk-Bands für Schlagzeilen sorgen, erhebt sich eine Melodic Death Metal- Macht, wie sie diese Region lange nicht zu hören bekommen hat. Ihr neues Album »Agora« vereint die […]

Sep7ember “Different Kinds of Rain”

Sep7ember “Different Kinds of Rain”

Eins vorweg, die 4 Männer aus dem Rhein Main Gebiet machen noch immer den perfekten Soundtrack zu ihrem Monat. Der jüngste Beweis: Ihr neues Album „Different kinds of rain“. Melancholisch laut, wie auch die Alben zuvor, aber reifer als früher, tragender, ohne die Sep7ember typische Energie vermissen zu lassen. Regen peitscht dir ins Gesicht, ein Sturm zieht auf, Herbst schreit dich an – so viel, um sich das vorzustellen, was die Herren mitbringen, Hardpop Galore. Aber von vorne. 1999 angetreten und Mitte 2000 getauft, haben sich Sep7ember stets selbst auf die Probe gestellt, bis sie 2005 ihre Welt auf dem ersten Album zusammengetragen haben. „Moving across any surface“ hat aufgeräumt. […]

Null Positiv “Amok“

Null Positiv “Amok“

Mit ihrer ersten Veröffentlichung der EP „Krieger“ hat Null Positiv eine Menge Staub aufgewirbelt. Fette Gitarrenriffs und krasse Drums treffen auf eine Frontsängerin die beim ersten Hören von einem anderen Stern erscheint. Growl und Scream wechseln souverän mit hartem Rockgesang oder gefühlvollsten ruhigen Tönen. Es scheint nichts zu geben was Sängerin Elli Berlin nicht mag oder kann. Dabei sind flache und klischeebehaftete Aussagen nicht das Ding der Band. Null Positiv begreift Musik noch als Sprachrohr mit echten Inhalten. Gestartet sind Null Positiv 2015 ohne Lottogewinn oder Plattenfirma, aber mit einem Sack voll musikalischer Ideen, Riesentalent und der inneren Erkenntnis genau diese Art von Musik leben zu wollen. Schnell nahmen die […]

Porn “The Ogre Inside Remixed”

Porn “The Ogre Inside Remixed”

2017 veröffentlichten PORN ihr drittes Album „The Ogre Inside – Act I“, der erste Akt einer Trilogie basierend auf dem mysteriösen Charakter Mr. Strangler. Im September 2018 kehrt die französische Gothic Metal / Industrial Rock Band mit einem Remix-Album dieses Werks zurück. „The Ogre Inside“ handelt von inneren Kämpfen, dunklen Begierden und wie die Gesellschaft Dich in Deinem eigenen Willen unterdrückt. Diesen Kampf kann niemand gewinnen; der Oger, der Dich von innen verschlingt, gewinnt immer. Dieses Album ist eine Beschwörung, ein Weg, den Oger freizulassen, Dein „wahres“ Selbst zu umarmen und Deine dunkelsten Sehnsüchte auszudrücken. Es ist ein Aufruf zum Handeln. An Erotic End Of Times, Heartlay, Thot und Aura […]

Maxxwell “Metalized”

Maxxwell “Metalized”

Natürlich nur musikalisch, denn die Jungs sind äusserst angenehme Zeitgenossen. Die Truppe hat sich im letzten Jahrzehnt zu einer Konstante in der Hard Rock-/Heavy Metal-Szene gemausert. Dies vor allem durch die mittlerweile über 200 Shows, welche Maxxwell bereits in elf verschiedene Länder geführt haben. Zurückblicken kann die Band hierbei auf Tourneen mit Kissin Dynamite, Doro, Rage, Shakra, U.D.O., Michael Schenker s Temple Of Rock und Lee Aaron. Aber auch mit Within Temptation, Extreme, The New Roses, Thin Lizzy, Tesla, The Treatment, Blaze Bayley und vielen mehr wurden die Bühnenbretter schon geteilt. Das neue Werk «Metalized» wird möglicherweise polarisieren, verabschieden sich die fünf Musiker doch von den eher rockigen Klängen weg […]