CD-aktuell

Andy Bown „Unfinished Business“

Andy Bown „Unfinished Business“

NoCut zeigt sich stolz, eine 2019er Neuveröffentlichung des sechsten Solo-Albums des Status Quo Keyboarders und Multi-Instrumentalisten Andy Bown herauszubringen. Das Album wurde unter dem Namen Unfinished Business zuerst 2011 veröffentlicht. Diese spezielle Neuveröffentlichung liefert nun ein brandneues Artwork-Cover und elf Tracks, inklusive des zuvor unveröffentlichten Bonus Tracks Dancing In The Rain. Unfinished Business Andy Bowns erste Solo-Platte nach 30 Jahren wurde von Mike Paxman (Status Quo, Asia, Uriah Heep, Judie Truke, Nick Kamen) produziert und beinhaltet die Arbeit von Henri Spinetti (Eric Clapton, George Harrison, Katie Melua), Mick Rogers (Manfred Mann s Earth Band) and dem legendären Bassisten Trevor Bolder (David Bowie s Spiders from Mars, Uriah Heep), der leider […]

Dageist „Sexy“

Dageist „Sexy“

Seit ihrem Debutalbum „40“ sind die französchischen Darkwaver in aller Munde und ständig auf den Bühnen Europas unterwegs. Das neue Werk hat die klangliche Tiefenwirkung der Band nicht nur forciert, sondern fast schon hypnotisch in minimalistisch-düstere Klangkaskaden getaucht. Der Titel des Albums ist eine französisch-augenzwinkernde Näherung an einen Begriff, der in unserer Gesellschaft eher dem Boulevard vorbehalten ist. Dageist füllen das Thema mal lasziv oder traurig, mal extatisch oder depressiv mit allen Facetten, die der musikalische New Wave seit der 80er entwickelt hat. Heraus gekommen ist ein phänomenales zweites Album. Tracks 1 Virgin 2 Just like you 3 So cold so dark so new 4 Truth 5 I am alone […]

Chris Jones & Steve Baker „Best of Damn Good Run“

Chris Jones & Steve Baker „Best of Damn Good Run“

Die besten Songs aus zehn gemeinsamen Jahren. Vierzehn Titel aus vier Alben. Mit „Damn Good Run“ bietet Acoustic Music eine Hommage an die beiden musikalischen Weggefährten Chris Jones und Steve Baker. Die Gitarrenikone und die Harp-Legende waren Soul Brothers – Brüder im Geiste, deren enge Verbundenheit und blindes spielerisches Verständnis im September 2005 nur durch den viel zu frühen Tod von Chris Jones ein jähes Ende fand. Chris Jones galt als einer der besten und gefragtesten Akustik-Gitarristen in Europa. Er spielte unter anderem für und mit Allen Taylor, Werner Lämmerhirt, Sara K, Hannes Wader und Reinhard Mey. Für sein Verständnis von Blues und Folk fand er jedoch vor allem in […]

In2thesound „Commotion & Style“

In2thesound „Commotion & Style“

Der Konzertmitschnitt (2018) der Formation In2thesound feat. The Convent & Mike Dudley (The Sound) bietet eine großartige Hommage an die legendäre Post-Punk/Wave-Formation The Sound. ‘Commotion & Style’ erscheint als CD im dreiteiligen Digifile-Format sowie als Vinyl-Edition auf Sireena. Die Mitglieder der norddeutschen Band The Convent waren schon immer große Fans von The Sound. Darüber hinaus verband Sänger Carlo van Putten eine tiefe Freundschaft mit Adrian Boland, dem bereits 1999 auf tragische Weise verstorbenen Frontmann der britischen Post-Punk/Wave-Formation, mit dem er zudem in diversen musikalischen Projekten zusammenarbeitete. Auf Initiative von The-Sound-Drummer (und Gründungsmitglied) Mike Dudley ins Leben gerufen, widmen sich In2thesound seit Anfang des letzten Jahres dem zeitlos großartigen, musikalischen Vermächtnis […]

Robben Ford & Bill Evans „The Sun Room“

Robben Ford & Bill Evans „The Sun Room“

Ford und Evans haben schon öfter die Bühne geteilt oder zusammen aufgenommen, also ist es keine Überraschung, dass sie nun wieder in gemeinsamer Sache unterwegs sind. Während der Promotion zum Album “Purple House”, sprach Robben Ford voller Begeisterung über die kommende Japan-Tour mit Evans. “Da ich mit so vielen verschiedenen Musikern in verschiedenen Konfigurationen und Stilen gearbeitet habe, kann ich ehrlich sagen, dass zwischen dieser Gruppe eine großartige Chemie herrscht und es die Möglichkeit gibt durch unerforschte Wasser zu schwimmen, was echte Improvisation zulässt“, sagt Robben Ford. “Mit diesen Typen Musik zu machen und aufzunehmen, gehört zu den besten Erfahrungen in meinem langen musikalischen Leben“. Nur ein paar Wochen nach […]

Swain „Negative Space“

Swain „Negative Space“

Wer voranschreiten will, muss reflektieren können. Auf ihrer neuen Platte nehmen sich die ehemaligen Hardcore-Punks Swain diese Prämisse zu Herzen und verwandeln den kompromisslos aggressiven Sound ihrer Anfangstage in ein introvertiertes Gefühlswerk aus mysteriös tänzelnden Harmonien und mannigfaltigen Klangfarben. Diesen Stilwandel vollführt die Band dabei nicht in totaler Negation ihrer Vergangenheit, sondern schafft im Gegenteil eine Platte, die klar durch ihre schmerzvolle Vorgeschichte bedingt ist. Die Einflüsse? Die sphärischen Momente von Radiohead – untersetzt mit dem sperrigen Charme von Sebadoh – das alles vorgetragen mit einer chamäleonhaftigen Wandelbarkeit, wie sie zuletzt Title Fight anzubieten hatten. „Negative Space“ ist die Hoffnung nach einer langen Periode des Selbsthasses und ein dringend notwendiger […]

Marathonmann „Die Angst sitzt neben Dir“

Marathonmann „Die Angst sitzt neben Dir“

Auf dem neuen Album haben Marathonmann sich ihre Emotionalität und die unverfälschte Energie des Punk bewahrt, was besonders die erste Single Schachmatt unter Beweis stellt. Da Punk für die Band 2019 aber nicht mehr den alleinigen Fixpunkt darstellt, präsentiert sich Die Angst sitzt neben dir vor allem vielseitig. Während Nie Genug angriffslustig aber auch eingängig ist, zeigen Stücke wie Die Bahn und Tausende Augen die ruhigere und verletzlichere Seite der Band. Flashback vereint schließlich alle Qualitäten und dürfte ebenso alle Fans einen. Der Titel drückt aus, dass wir von Anbeginn unseres Lebens Ängste haben. Sie verändern sich zwar im Laufe der Zeit, trotzdem sind sie immer an unserer Seite. Michi […]

Mirrorplain „Lost in Paradise“

Mirrorplain „Lost in Paradise“

Auf ihrem zweiten Album „Lost In Paradise“ liefern Mirrorplain elf brandneue Rocksongs ab, die im Vergleich zum Vorgänger „Path of Salvation“ aus dem Jahr 2017 noch mal eine ordentliche Schippe drauf legen können – und das in allen Bereichen. Nach wie vor beeindruckt die musikalische Bandbreite zwischen Rock, Alternative und Metal, die sich auf den neuen Songs aber fokussierter und mehr auf den Punkt gebracht zeigt. Die Band bewahrt sich ihre Spielfreude, geht aber deutlich direkter und im Dienste der Kompositionen zu Werke, deren Klang nicht zuletzt durch die überaus treibend-transparente Produktion von Hilton Theissen („Dark Millenium“) veredelt wird. Dabei kann auch Sänger Christian Döring alles in die Waagschale werfen, […]

Xavier Naidoo „Hin und weg“

Xavier Naidoo „Hin und weg“

Gemeinsam mit dem Produzententeam „Jugglerz“ (die u.a. für Hits von Bausa, Lena und Bonez MC & RAF Camora gesorgt haben) hat Xavier Naidoo ein Album geschaffen, das mit einem innovativen, modernen Sound überrascht, aber trotzdem Xaviers unvergleichliche Handschrift erkennen lässt. Seit über 25 Jahren steht Xavier Naidoo nun schon auf der Bühne – und wird mit seinem neuen Album sein Publikum einmal mehr mit seiner virtuosen Musikalität und seiner Stimme begeistern. Das neue Album ist geprägt von einen kreativen Stilmix aus Soul, Pop und diesmal besonders starken Anklängen an Hip Hop/Urban. „Hin Und Weg“ enthält viele schnelle, lebensfrohe Songs, die teilweise auch von Reggeaton-Einflüssen geprägt sind. Daneben zeigt Xavier Naidoo […]

Subshine „Easy Window“

Subshine „Easy Window“

Gletschern, Bergen und Wasserfällen wohnt eine rohe, unglaubliche Kraft inne. Nordlichter, die Fjorde und die friedlichen Bergebenen betonen die Ruhe, die ebenfalls typisch für Norwegen ist. Das Debütalbum „Easy Window“ der norwegischen Band Subshine ist wie ein stundenlanger Spaziegang durch diese Landschaften mit seiner atemberaubenden und inspirierenden Natur. Subshine ist das neue Projekt des Musikers und Songwriters Ole Gunnar Gunderson. Gunderson war Anfang der 2000er Jahre Sänger der Band Lorraine (später Blackroom). Lorraine feierte große internatione Erfolge. Sie tourten mit Bands wie Mew oder den Pet Shop Boys. Die Musik von Gundersons neuem Projekt Subshine hat klare elektronische Einflüsse der 80er Jahre, aber auch Elemente des Americana und erinnert an […]