CD-aktuell

The Long Blondes „Someone to drive you home“

The Long Blondes „Someone to drive you home“ – Rough Trad Sie wollen so gut wie ABBA sein. Ernsthaft, nicht ironisch gemeint. So gut im Schreiben von Hitsongs, wie ABBA es war. Yeah, genau wie Joy Division und all das, aber nicht halb so gern wie sie Dusty, Disco und Del Shannon mögen. Jeder spricht von Popmusik, Man spricht von den Long Blondes. Eine kurze Rekapitulation:Das Ziel war eine Fantasie-Popgruppe zu gründen: Nico, Nancy Sinatra, Diana Dors, Barbara Windsor. Sexy und literarisch, flippig und herzbrecherisch zugleich. Mit dieser Idee sprangen die Long Blondes kopfüber in die glamouröse Welt des Kofferschleppens im Zug und dem Eyeliner-Auftragen auf Bahnhöfen. Die erste erleuchtete […]

Watch TV „Discolexia“

Watch TV „Discolexia“ – HiTop Nach zwei bemerkenswert eigenwilligen und betont ausgecheckten Longplayern auf HiTop Records zum Thema „The After School Special“, durch die unser Mann aus Madrid bei vielen jazzsozialisierten Freestyle-Spezis auf globaler Ebene punkten konnte, hagelte es zahlreiche namhafte Compilationbeiträge rund um den Globus: u.a. Hotel Costes, Future Sounds Of Jazz oder Breaks´n Bossa. Und obendrein Remixaufträge von seelenverwandten Dons wie Little Louie Vega, Quantic, Dublex Inc. und Wagon Cooking, um nur die Bekanntesten zu nennen. Keine Frage also: da hat jemand richtig was auf dem Kasten – und die große weite Welt (zumindest jedoch die eingeschworene Riege einiger ihrer besten Produzenten freigeistiger Club-Sounds) hat´s schon begriffen. 2003 […]

Gwen Stefani „The Sweet Escape“

Gwen Stefani „The Sweet Escape“ – Interscope Gwen Stefani kommt mit einem Doppelschlag zurück. Ihr neues Album ?The Sweet Escape? sowie die erste Single Auskopplung ?Wind It Up? wurden jetzt in Deutschland veröffentlicht. "Es ist definitiv ein weiteres Dance-Album, aber der Sound hat sich sehr verändert", verrät die Grammy-Gewinnerin Stefani. "Der Sound ist sehr ´now´. Es ist zeitgemäß, melodisch und nicht so retrolastig." Gwen Stefani schlägt auf "The Sweet Escape" neue Töne an. Schon auf der ersten Single, dem von den Neptunes produzierten Track "Wind It Up", überrascht die Alleskönnerin mit satten Beats und Jodeleinlagen. Losgelöst von gängigen Vorstellungen einer Gwen Stefani wirbelt der Blondschopf verschiedenste Stile und Elemente durcheinander […]

Donots „The Story So Far-Ibbtown Chronicles“

Donots „The Story So Far-Ibbtown Chronicles“ – 2 CDs – Gun Records Dank der DONOTS steht Ibbenbüren mittlerweile auf der musikalischen Landkarte, denn von dieser beschaulichen, immer wieder gern genannten Kleinstadt aus erobern sie seit rund einer Dekade die Welt. Im Laufe der ereignisreichen Jahre haben es die fünf Freunde nicht zuletzt Dank ihrer sagenumwobenen Konzerte vom Insidertipp zum Chart-Act gebracht und neben vier Alben auch zahlreiche EPs und Singles veröffentlicht. Bevor sowohl die Fans als auch die Musiker selbst den Überblick verlieren, ziehen GUN Records nun mit ?The Story So Far ? Ibbtown Chronicles? ein Zwischenfazit. Die Best-Of-Compilation macht ihrem Namen alle Ehre und enthält sämtliche Hits, wobei sie […]

Happy Feet

Happy Feet – Atlantic Aktuell zu den Abenteuern, die der junge Kaiserpinguin Mumble im neuen Animationsstreifen ?Happy Feet? erlebt, gibt es den Soundtrack, mit dem sich die putzigen Einwohner der Antarktis im Film warmhalten. Den Anfang macht kein Geringerer als Prince mit ?The Song Of The Heart? gefolgt von Gia Farrell (?Hit Me Up?) sowie Pink mit ?Tell Me Something Good?. Souldiva Patti LaBelle präsentiert zusammen mit Yolanda Adams und Fantasia Barrino ?I Wish?, während die Brand New Heavies (feat. Jamalski) mit ?Jump N? Move? in der 2006 Remastered LP-Version glänzen. Weitere Größen im Tracklisting sind Jason Mraz & Chrissie Hynde (?The Joker Mash-Up With Everything I Own?), Robin Williams […]

Apoptygma Berzerk „Sonic diary“

Apoptygma Berzerk „Sonic diary“ – Gun Records In der Geschichte der Pop- und Rockmusik haben Künstler immer wieder mal beliebte und wert geschätzte Songs anderer, meist populärerer Acts auf ihre eigene Weise interpretiert. Die norwegische Band Apoptygma Berzerk hat seit ihrer Gründung im Jahre 1991 aber stets eine besonders innige Beziehung zu Songs anderer Interpreten gehabt und diese ? oft einfach auf Single-B-Seiten oder obskuren Compilations ? auf vielseitige Art und Weise in das eigene Klanguniversum transformiert. So fand sich bereits auf dem 1993 veröffentlichten Debütalbum ?Soli Deo Gloria? mit ?All Tomorrow?s Parties? eine elektronische Variante des Velvet-Underground-Klassikers aus dem Jahre 1967 – nicht zwingend eine Referenz, die man von […]

Damien Rice „9“

Damien Rice „9“ – Wmi Nun veröffentlicht Damien Rice sein langerwartetes zweites Album ?9?. Der irische Songwriter leistete sich den Luxus und ließ sich alle Zeit der Welt. So arbeitete er vier Jahre am Nachfolger seines umjubelten Debütalbums ?O?. Das Feintuning an ?9? fand dann während der letzten sechs Monate in einer besonders intensiven und produktiven Phase statt . ?Ursprünglich hatte ich die Absicht, dass dieses Album ?heavier? klingen sollte als das letzte?, verrät der Dubliner Musiker. ?Wir wollten wuchtige Tracks aufnehmen, aber dann haben wir ?Grey Room? eingespielt und fanden das beim Anhören alle richtig gut. Als wir später ?9 Crimes? aufnahmen, gefiel uns das Stück sofort. Beim Einspielen […]

Jay-Z „Kingdom come“

Jay-Z „Kingdom come“ – Def Jam Das lange Warten hat ein Ende ? Shawn ?JAY-Z? Carter, Präsident und CEO von Def Jam Recordings, Philanthrop und erfolgreicher Unternehmer, kehrt nach drei Jahren ohne Album-Release nun offiziell und mit einem Donnerschlag ins Rap-Game zurück! Sein erschienenes ?Kingdom Come?-Album zählt ohne Frage zu den mit am meisten Spannung erwarteten Alben des Jahres. Die erste Singleauskopplung ?Show Me What You Got? (produziert von Beat-Wizard Just Blaze!) tauchte versehentlich bereits am 06. Oktober erstmalig im US-Radio auf ? eine Woche vor der geplanten Bemusterung! Eine mp3-File des Tracks, die überraschend im Netz gelandet war, SCHOSS gleich darauf wie ein Lauffeuer durchs Netz und breitete sich […]

Incubus „Light grenades“

Incubus „Light grenades“ – Sony/BMG Als ich dieses Zitat zum ersten Mal las, war ich wirklich beeindruckt. Mir schien, als habe jemand endlich ein Quäntchen der Wahrheit zum Thema Kreativität bzw. jenem Prozess in Worte gefasst, den er sowohl dem Schöpfer als auch Beobachter gestattet. Gewissheiten, denen ich bereits seit langer Zeit einen hohen Stellenwert beigemessen hatte, konnten sich dank dieser Worte noch tiefer in meinem Bewusstsein manifestieren. Und ich kam nicht umhin, darüber nachzusinnen, was wir als Band und Gruppe von Freunden, die zusammen kommen und durch eine Art symbiotisches Chaos Kunst und Klang erschaffen, da eigentlich tun. Die Dankbarkeit, die ich und meine Freunde dabei verspüren, übersteigt den […]

Josh Groban „Awake“

Josh Groban „Awake“ – Reprise Mehr als 13 Millionen Exemplare seiner beiden Alben Josh Groban und Closer gingen über die Ladentische, dann widmete sich JOSH GROBAN seinen Live-Auftritten und der Vorbereitung eines neuen Albums. Nun ist es soweit: das  dritte JOSH GROBAN-Album Awake ist erschienen und zeigt den Sänger der Extraklasse mit neuem Material. Auf Awake lässt JOSH GROBAN seiner Begeisterung zum aktiven Mitgestalten freien Lauf, und so enthält das Album gleich mehrere Songs, die er selbst geschrieben und produziert hat. Weitere Beiträge zum Album kamen von Ladysmith Black Mambazo, Dave Matthews, Glen Ballard, Eric Mouquet, John Ondrasik Vandrasak (Five For Fighting), Marius DeVries, David Foster, Imogen Heap und Herbie […]