CD-aktuell

Dead Poetic „Vices“

Dead Poetic „Vices“ – Century Media Wenn du an das neue DEAD POETIC Album ?Vices? denkst, solltest du an klassischen Rock oder 90er Alternative Rock denken. Denk an Heilige, denk an Sünder oder an die Mitwirkung von Produzent Aaron Sprinkle (Pedro The Lion, Anberlin) oder Chino Moreno von den Deftones! Davon abgesehen, denke an Ehrlichkeit und sei dir dabei einer Sache gewiss: Verbinde niemals wieder den Namen DEAD POETIC mit dem ?S-Wort?. ?Vices? ist alles andere als Screamo! ?Wenn man über die besten Platten aller Zeiten spricht, dann bin ich definitiv derjenige, der Led Zeppelin sagt und nicht Refused?, erklärt DEAD POETIC Sänger Brandon Rike. ?Vices? hat mehr mit den […]

Elliot Murphy „Coming Home Again“

Elliot Murphy „Coming Home Again“ – Blue Rose Bereits beim ersten Einsatz des Schlagzeugs wird es deutlich, dass ELLIOTT MURPHY?s 29. Album "Coming Home Again" etwas ganz Besonderes in dessen Karriere darstellt. Coming Home Again wird bereits angesehen als die Rückkehr zum klassischen Murphy-Songwriter-Stil seiner frühen Alben wie Aquashow und Just A Story From America. Das Album wurde in Le Havre, Frankreich mit großartigen Musikern aus Europa und den USA aufgenommen wie etwa dem französischen Gitarrenvirtuosen Olivier Durand und Keyboarder Kenny Margolis aus New York (Cracker, Willie deVille). In der eindrucksvollen Kollektion von 13 neuen Stücken zieht Murphy seinen Hut vor solch unterschiedlichen Ikonen wie Hemingway bis zu Paris Hilton […]

Joe Brown „Down to earth“

Joe Brown „Down to earth“ – India Joe Brown ist so etwas wie eine nationale Institution in England. Geradezu unfassbar, dass sein Ruf bisher nur wenige Insider bei uns erreicht hat. Seine Ursprünge gehen bis in die Rock n´ Roll Zeit zurück, als Gitarrist bei u.a. Gene Vincent, Eddie Cochran und Johnny Cash bei deren frühen Europa Besuchen . Mit seiner eigenen Single ´Pictures of you´ erreichte er die No1 Top Chart Platzierung – er war ein Megastar und hatte mehrmals keine Geringeren als The Beatles als seine Vorgruppe (u.a. im Star Club bei seinen einzigen Konzerten in Deutschland). Er spielte eine Hauptrolle in sechs Spielfilmen, schrieb seine Autobiografie, hatte […]

Tony Hadley „Passing strangers“

Tony Hadley „Passing strangers“ – Repertoire Records Sowohl für seine Fans als auch für die Kritiker zählt Tony Hadley zu den herausragenden Sängern der letzten 20 Jahre. Anfang der Achtziger feierte er mit seiner Band SPANDAU BALLET Welterfolge. Dabei immer im Mittetpunkt: Tony Hadley, der mit seiner samtenen ausdruckstarken Stimme zum Vorzeigesänger des New Romantic avancierte. Lange vor Robbie Williams hatte Hadley sich mit dem Swing beschäftigt, er war mit dem Jazz Style eines Tony Bennett groß geworden, die Songs von Cole Porter und Matt Monroe gehörten zu. seiner musikalischen Sozialisation. Nun endlich – mit dem nötigen Abstand zu seiner ehemaligen Band Spandau Ballet – erfüllte sich der Ausnahmesänger einen […]

Skinny Puppy „Mythmaker“

Skinny Puppy „Mythmaker“ – Synthetic Im Grunde besteht kein großer Unterschied zwischen einem Spielplatzrüpel, dem Boss eines großen Firmenimperiums und den egozentrischen Galionsfiguren zahlreicher Regierungen weltweit. Sie alle wollen uns einreden, dass sie in unserem „besten Interesse“ handeln – Hauptsache wir überlassen ihnen unser Brötchengeld beziehungsweise unsere Steuergroschen. Dabei ist den meisten von uns längst klar, dass diese Menschen uns einfach nur ihren eigenen Willen aufzwingen, um ihren eigenen Mythos aufzuwerten. Natürlich ist diese Art von Pseudowohltätigkeit durchaus nicht die alleinige Domäne prominenter Persönlichkeiten. Vielmehr hat uns das Leben gelehrt, dass die geschicktesten Meister der Manipulation deutlich subtiler und gewandter vorgehen. Man denke dabei nur an Freunde, Geliebte und Partner. […]

Vladimír Godár „Mater“

Vladimír Godár „Mater“ – ECM Vladimír Godárs rund einstündige Kantate ?Mater? setzt sich aus sechs in sich eigenständigen Werken zusammen, wobei das eröffnende ?Maykomashmalon? zum Abschluss wiederholt wird. Die Besetzungsstärken reichen vom Trio für Stimme, Viola und Cello bis hin zum Tutti von Soli, Chor und Streichorchester. Ein durchgehendes Klangcharakteristikum ist die Verwendung historischer Streichinstrumente in tiefer Stimmung, wobei auch typische Barockinstrumente wie Chitarrone und Cembalo zu hören sind. Alle Stücke ? sie entstanden zwischen 1997 und 2005 ? widmen sich Aspekten des menschlichen Lebenskreislaufs. Lateinische und slowakische Textvorlagen, Jiddisches und Christliches, sakrale und weltliche Gesänge verbinden sich unter dem überkonfessionellen Thema ?Frau? respektive ?Mutter?: als Beschützende, Tröstende, Trauernde und […]

Unwritten Law „The Hit List“

Unwritten Law „The Hit List“ – BodogMusic Mit sechs vorausgehenden Veröffentlichungen bekleiden Unwritten Law einen der oberen Ränge der erfolgreichen Punkbands. Ihre Substanz und Langlebigkeit übertrifft die zahllosen Horden anonymer Nachahmer um Längen. Gegründet im Jahr 1990 stammen die Südkalifornier aus derselben Szene, die Blink 182 und Agent 51 hervor brachte, zu Musikern beider Kapellen pflegen Unwritten Law Freundschaften. Eine Zeitlang spielte übrigens Adrian Young von No Doubt bei dem Vierer Schlagzeug. Ihre erste Best-Of-Compilation "Hit List´ versammelt keineswegs die altbekannten Versionen ihrer Gassenhauer. Stattdessen ging die Band ins Studio und spielte 14 Favoriten der Fans neu ein, zudem fügte sie noch zwei brandneue Tracks hinzu. Der Prozess des Auswählens […]

Gabriel Rios „Ghostboy“

Gabriel Rios „Ghostboy“ – CD & DVD – Pias Wer jemals in der Karibik war, ist sicherlich über die unglaubliche Vielzahl an ?overproofs? gestolpert. Unter überprozentigen Alkoholsorten nehmen natürlich die Rumsorten eine vorherrschende Rolle ein, die zum Teil mit Zahlen wie 169 %ig gehandelt werden. Es existiert eine wahre Subkultur, die kamikazeartig mit Rum experimentiert und verrückte Cocktails mit Namen wie ?Liquid Cocaine?, ?Instant Death? oder ?Flaming Orgasm? kreiert. Gabriel Ríos Musik entspricht der explosiven Mischung dieser Drinks. Ihm zuzuhören hat auch etwas Berauschendes, allerdings kommt es beim Mix der unterschiedlichsten Zutaten nicht zu diesen Übelkeit erregenden Nebenwirkungen. Gabriel Ríos benutzt gefühlvolle karibische Rhythmen, um sie zu filtern und mit […]

Dreamgirls

Dreamgirls – 2 CDs – Sony/BMG Seit 25 Jahren gehört Michael Bennetts Musical ?Dreamgirls? zu den beliebtesten Shows an Broadway. Am 1. Februar kam nun die Verfilmung des Millionenerfolgs in die deutschen Kinos. "Dreamgirls" besticht durch ein Riesen-Staraufgebot, darunter Beyoncé Knowles, Jamie Foxx und Eddie Murphy, die auch beim Soundtrack "Dreamgirls ? Music From The Motion Picture" mitwirken. Erzählt wird die Geschichte des Soul-Gesangs-Trios The Dreams in den 60er und 70er Jahren. Dabei orientiert sich die Story an der Karriere einer der erfolgreichsten Female-Groups aller Zeiten: Diana Ross and the Supremes. Star des Films ist ohne Zweifel Ex-Destiny?s Child-Frontfrau Beyoncé die als Deena im Film unter anderem die emphatische Ballade […]

Carla Bruni „No Promises“

Carla Bruni „No Promises“ – Naive Eine schöne Frau. Eine Gitarre. Ein großer Erfolg. So lässt sich Carla Bruni?s Musikerkarriere kurz und knapp auf den Punkt bringen. Ihr Album ?Quelqu?un m?a dit? ist das erfolgreichste Debütalbum in Frankreich und wurde weltweit über 2 Millionen Mal verkauft. Auch in Deutschland befindet sich das Album auf dem Weg zum Platinstatus. Aber was sind schon Verkaufszahlen verglichen mit dem, was ein gutes Lied wirklich auszeichnet? Die 38-Jährige legt ihr Herz in ihre Songs, ihre Emotionen, ihre Leidenschaft. ?Es ist mir nicht wichtig, mit meiner Musik Millionen zu verdienen?, versichert sie. ?Ich will mit meinen Stücken einfach viele Menschen erreichen. Wenn mir jemand sagt: […]