CD-aktuell

Ruf Records Anthology „12 Years“

Ruf Records Anthology „12 Years“ – CD & DVD – Ruf Rec. 12 Jahre Ruf Records! Ruf Records – Wahllabel von Luther & Bernard Allison, Walter Trout, Canned Heat, Sue Foley, Aynsley Lister, Omar & The Howlers u.v.a. (und ab 2007 auch von Jeff Healey!) – hält Rückblick: 12 Jahre produktive Werkschau mit dem definitiven Album eines jeden Jahres und davon den besten Songs auf einer CD. Und dazu ohne Aufpreis 1 DVD mit 12 Tracks der 12 besten Ruf Records DVD´s. Eine Zusammenstellung vom Labelchef persönlich. 12 Years Where Blues Crosses Over – und kein Ende in Sicht! Ein starker Sampler der das Herz eines jeden Blues- und Bluesrock-Fans […]

Various „Jazz and ´90s“

Various „Jazz and ´90s“ – Chet Records Haben wir unser Zeitgefühl durch unzählige Retro-Wellen verloren? Sind wir ertrunken in Filmremakes und Re-Remakes, Covers und Re-Covers. Oft ist der Name des Originalinterpreten bereits aus unserem Gedächtnis gelöscht. Alles Originale bleibt als Schatten seiner selbst zurück und natürlich, "Voulez-vous coucher avec moi?" ist von Christina Arguilera. Schwöre! Doch hier handelt es sich um etwas, das erst kürzlich zu Ende ging. Die Neunziger. Das letzte Jahrzehnt im letzen Jahrtausend! Das ist wirklich noch knapp dran am Jetzt. Gestern sozusagen. Eigentlich hat man den Eindruck, dass wir in der ersten Dekade des 21. Jahrhunderts noch längst nicht an einem neuen, eigenständigen Ort angekommen sind. […]

Take That „Beautiful World“

Take That „Beautiful World“ – Polydor Im Frühjahr 1990 war Manchester die Stadt des Popkulturellen Wandels und zog die Aufmerksamkeit der ganzen Musikwelt auf sich. The Stone Roses und The Happy Mondays erlebten ihren Durchbruch, ?Hacienda? wurde der angesagteste Club des Planeten und verschiedene Musik- und Modestile verschmolzen zu einem Fluss neuer Sounds und Styles. Zur gleichen Zeit wurde in einem kleinen Büro in der Mancunian Street namens Chapel Walks ein anderes musikalisches Unternehmen geplant. Der Manager Nigel Martin-Smith bemerkte, dass Manchester ausgenommen, die englischen Pop Charts sehr mager aussahen. Es gab keine einzige nationale Teenie-Sensation seit Bros eine andere Richtung einschlugen und ? ja, das ist bitter ? der […]

The Frames „The Cost“

The Frames „The Cost“ – Anti ?The Cost? ist ihr sechstes Studioalbum, die 10 Songs wurden in den Black Box Studios in Frankreich aufgenommen und gemixt. ?Wir haben uns entschlossen unsere laufende Beziehung mit David Odlum fortzusetzen?, erklärt der Sänger Glen Hansard. ?Auch haben wir diesmal die Hilfe von einem ehemaligen Ingenieur in Anspruch genommen ? Stephen Fitzmaurice, der mit uns schon bei ?Dance The Devil? gearbeitet hat.? ?Wir haben etwas versucht, was wir vorher noch nie gemacht haben. Wir haben alles Live aufgenommen?, sagt Glen weiter. ?Leute haben uns erzählt, dass wir auf der Bühne besser sind als auf der Platte und es stimmt, dass das Studio das spontane […]

XXX2 „The next level – Music from the motion picture“

XXX2 „The next level – Music from the motion picture; Zomba Im vergangenen Jahr zählte der 18jährige US-Rapper J-Kwon mit seiner Single „Tispy“ zu den absoluten HipHop-Shootingstars. In Deutschland erreichte der Song Platz 17, in England Platz vier und in den USA Platz zwei. Auch sein folgendes Debütalbum „Hood Hop“ konnte sich in den internationalen Hitlisten platzieren: In Deutschland erreichte der Longplayer Platz achtzig der Media Control Album Charts, in den USA die Top Ten. Nun steuert J-Kwon den Track „Get XXX´d“ zum Soundtrack des Action-Film-Sequels „XXX: The Next Level“ bei, in dem Rap-Legende Ice Cube neben Samuel Jackson, Nona Gay and Willem Defoe die Hauptrolle spielt (Filmstart in Deutschland: […]

Lauren Field „Modern Woman“

Lauren Field „Modern Woman“ Zyx Lauren Field präsentiert mit ihrem Debütalbum ?Modern Woman? 15 ausgereifte Songs zwischen Jazz, Blues, klassischem Songwriter Stil und dezentem Latin Einfluss. Sie arbeitete als Background Sängerin unter anderem für Bonnie Tyler, Cliff Richard, Elvis Costello, Marillion und Kim Wilde. Zusätzlich erhielt sie eine umfassende Ausbildung in den Bereichen Sprache, Gesang, Schauspiel und Tanz, unter anderem an der rennomierten Londoner Webber Douglas Academy Of Dramatic Art. Erst kürzlich wurde Lauren vom World Art Celebreties Journal zum ?International Star Of The Year 2004? gewählt. Neben Auftritten im Londoner Hyde Park Corner spielte sie 2004 neben Randy Bachmann und Neil Young im Bloomsbury Theatre. Nachdem sie sich in […]

Van Halen „The Best of Both Worlds“

Van Halen „The Best of Both Worlds“ WSM VAN HALEN revolutionierten den Rock. Mit unprätentiös knackigen Gitarrenriffs, Eddies unfassbaren Solotappings, die in die Gitarrengechichte eingingen, und dem Herz auf dem Rock?n?Roller-Fleck, drehten sie kurzerhand alles, was das Rockerohr gewohnt war, durch den Fleischwolf und setzten unermüdlich Hits in die Musiklandschaft. Mag man über die verschiedenen Besetzungswechsel am Mikro geteilter Meinung sein, dürfte jedoch eine Tatsache unbezweifelt sein: Dass VAN HALEN Zeit ihres Daseins die Fahne, auf der das Wort HEAVY in Großbuchstaben steht, immer ganz hoch gehalten haben. Wie konsequent das bisher geschah, bewiesen die Jungs aus Pasadena auf bislang 12 regulären Alben, deren Essenz nun auf der Doppel-CD The […]

Tom Waits „Real Gone“

Tom Waits „Real Gone“ Anti Real Gone ist der unvorhersehbare Nachfolger zu den atmosphärischen und konzeptuellen Alben Alice und Blood Money, die beide von den Kritikern gelobt und von TOM WAITS gleichzeitig im Frühjahr 2002 veröffentlicht wurden. Weit weg von jenen CDs, hat WAITS einen musikalischen Hybriden geschaffen, der – soundmäßig und ethnisch alte und neue musikalische Traditionen miteinander verbindet. Geschrieben und produziert von Tom Waits und Kathleen Brennan, seit langer Zeit seine musikalische Begleiterin, finden sich auf dem 15-Track-Album: ursprünglicher Blues, Jamaican rock-steady grooves, afrikanische und Latin Rhythmen und Melodien, und was Waits ?cubist funk? nennt. Zum ersten Mal ist kein Klavier auf der Platte zu hören. ?I moved […]

Prince „Ultimate“

Prince „Ultimate“ 2 CD´s, WSM Wie kaum ein anderer Künstler ist Prince ein Stück Popgeschichte: 30 Jahre im Geschäft, über zwanzig Alben und einige der erfolgreichsten Songs aller Zeiten sprechen für sich. Zeit, noch einmal ein Resumee zu ziehen. Die jetzt endlich erschienene Doppel-CD „Ultimate“ enthält 17 Originalaufnahmen sowie 11 remasterte Titel des Multitalents, die beim Label Warner Brothers zwischen 1978 und 1996 erschienen sind und definitiv als seine ganz großen Erfolge gelten. CD 1 enthält die großen Hits in chronologischer Reinfolge, während sich auf CD 2 ausschließlich sehr rare Remixe finden, die bisher zum Teil nur auf den Rückseiten der 12″ Veröffentlichungen zu hören waren. Im doppelten Wortsinn ausgezeichnete […]

1 738 739 740