CD-aktuell

Olivier Libaux “Imbecile”

Olivier Libaux “Imbecile”Discograph Ein als Musical angelegtes Konzeptchanson-Album von Olivier Libaux (Nouvelle Vague), der vier hochkarätige Gäste,  die nicht nur in Frankreich einigen Promi-Status genießen, zu einem ganz besonderen Dinner eingeladen hat. Die Protagonisten sind keine geringeren als der multitalentierte Popstar Philipe Katerine mit seiner Ehefrau Héléna Noguerra (Ex Top Model/ erfolgreiche Sängerin/ Buch- und Theater-Autorin), sowie wie der neue Chansonstar Barbara Carlotti und dem Urgestein des französischen Rock, JP Nataf, geben hier die beiden Paare, die sich als imbéciles outen. Wer kennt es nicht, das sprichwörtliche Ausrutschen auf der Bananenschale, die einem das Leben in den Weg legt? Zwei befreundete Liebespaare, ein gemeinsames Dinner an einem lauen Sommerabend in […]

The Twang “Twang ´Em High”

The Twang “Twang ´Em High”Countryfied/Indigo Als The Twang vor mittlerweile 9 Jahren ihre erste E.P mit countryfizierten Popsongs im Eigenverlag herausbrachte, ahnte die Band nicht, dass sie gerade die erste Platte einer neuen Stilwelle veröffentlichten. The Twang, the ?Pioneers of Countryfication?! Auch mit ihrem ersten regulären Album ?Countryfication? (2003) waren sie zunächst allein auf weiter Flur. Kühn nahmen sie Rock-, Pop-, Disco- und Hiphopsongs ins Visier ihrer Winchester, um waschechte Country & Westernsongs daraus zu schnitzen. Das Unternehmen glückte! ?Countryfication? wurde ein vielbeachteter Hit mit Lobeshymnen vom Rolling Stone, Musikexpress, Spex oder auch der Süddeutschen Zeitung. Mit ihrem Zweitling ?Let There Be Twang? (2004), der teilweise in Austin, Texas aufgenommen […]

Tango Siempre-Gilad Atzmon “Tangents”

Tango Siempre/Gilad Atzmon “Tangents”Galileo Mc ?Tango Siempre ? eine brillante Fusion von klassischer Musik, Tango, Jazz undRoots? – The Guardian Tangents ist das neue Album von Englands führendem Tangoensemble Tango Siempre. Das Album ist das Resultat der Zusammenarbeit der Band mit dem Jazz Saxophonisten Gilad Atzmon und dem Schlagzeuger und Remixer Steve Argüelles. Das Ergebnis ist eine kraftvolle und neue Fusion von Tango und Jazz. Die Musik ist leidenschaftlich, intensiv, und haucht dem Tango Nuevo mit viel Seele, feurigen Improvisationen, glänzendem Zusammenspiel und soliden Grooves neues Leben ein. Mit der Ausnahme der Coverversion von ?La Cumparsita? und einer neuen Komposition von Gilad Atzmon (eine Fusion von arabischer Musik, Tango und […]

Recoil “subHuman”

Recoil “subHuman”Labels Nach fünfjähriger Aufnahmepause meldet sich der Musiker/Produzent Alan Wilder mit seinem fünften Recoil-Studioalbum zurück. ?subHuman? wurde nun veröffentlicht. Im Laufe seiner 30 Jahre in der Musikindustrie hat Alan Wilder in den unterschiedlichsten Bereichen gearbeitet – vom Studioassistenten bis hin zum Sessionkeyboarder -, doch erst in den 14 Jahren bei Depeche Mode haben seine Qualitäten den letzten Schliff erhalten. Wiederholt als treibende musikalische Kraft anerkannt und beispielhaft für seine Detailliebe im Studio, ist es Wilder gelungen, die Grenzen selbst im restriktiven Klima des kommerziellen Pop weiter auszudehnen. Als Gegenpol zu den Anforderungen von Depeche Mode gründete er Mitte der Achtzigerjahre sein Studioprojekt Recoil, und die daraus hevorgegangenen Alben ?Hydrology? […]

Harald Haerter “CatScan II”

Harald Haerter “CatScan II”Unit Records Der Schweizer Saitenzauberer Harald Haerter präsentiert wieder einmal ein Glanzstück in Sachen moderenm elektronischen Jazz. Wie von ihm gewohnt hat der musikalische Tausendsassa wieder eine fantastische Band zusammengestellt, angereichert mit einer ganzen Reihe von illustren Gästen, die zur Crème der aktuellen Jazzszene gehören: Die Saxophonisten-Stars Joe Lovano (schon ein Stammgast bei Harald Haerter), Chris Potter und der kürzlich viel zu früh verstorbene Michael Brecker, der seit über sechs Jahren festes Mitglied von CatScan war und nicht als geladener Gast fungierte. Neben der Arbeit an seinem eigenen Album ist er hier auf seiner letzten Studio-Aufnahme zu hören. Ebenso mit dabei die Trompeter Erik Truffaz (auch er […]

Tuomo “My Thing”

Tuomo “My Thing”Jupiter Schon allein der Name Tuomo Prättälä zergeht auf der Zunge wie schmackhaftes Kalakukko und schmiegt sich sanft in die Ohrmuschel wie ein finnischer Schneehase. Wirklich bekannt dürfte er den Meisten jedoch trotzdem nicht sein, und das ist eigentlich verwunderlich. Denn der Sänger, Songschreiber, Produzent und Multi-Instrumentalist ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt in der europäischen Musiklandschaft. Als Weltklasse-Mann am Piano hat er mit MP 4 bereits frühzeitig die Getxo Jazz Group Competition in Spanien gewinnen können, gemeinsam mit dem Ilmiliekki Quartet 2002 die Young Nordic Jazz Comets und dieses Jahr konnte er schon den renomierten Sony Jazz Music Prize absahnen. Mit seinem ersten Solo-Album über Jupiter […]

Forro In The Dark “Bonfires Of São João”

Forro In The Dark “Bonfires Of São João”Al!ve Auch wenn die Eröffnung des vorliegenden Albums ziemlich fusionös bis progressiv um die Ecke kommt, lösen sich etwaige Sorgen, dass diese grandiose Kombo sich mit ihrem zweiten Release womöglich den intellektuelleren Teilen der New Yorker Club-Szene anzuschmeicheln bemühe (was weitestgehend sinnlos wäre, denn dort liebt man sie eh schon), flugs nach dem anfänglichen Duell von Stakkatto-Flöte und Zerr-Gitarre in Wohlgefallen auf. Forro In The Dark tun auch auf ?Bonfires Of São João? das, was sie am allerbesten können und womit sie sich seit ihrer Geburtsstunde an einem Mittwochabend des Jahres 2002 eine Fangemeinde erspielt haben, die seither beständig wächst: Jener inzwischen legendäre […]

Josh Rouse “Country Mouse City House”

Josh Rouse “Country Mouse City House”Bedroom Classics Ein Brief von Josh: ?Country Mouse, City House? ist mein siebtes Album mit voller Länge. Wir haben es in einer sechstägigen Sitzung in Puerto de Santa Maria, Spanien, mit meiner Rhythmusabteilung (Marc Pisapia, James ?Hags? Haggerty) und Super-Ingenieur / -Produzent Paco Loco aufgenommen. Joe Pisapia (Marcs Bruder) fügte dem noch einige Overdubs hinzu und half mir, das Album in Nashville zu mixen. Die Songs wurden größtenteils im Sommer des Jahr 2006 aufgenommen. Nachdem eine “Sommer”- Platte (?Subtitulo?) aufgenommen wurde, dachte ich, es würde zu etwas passen, das ein bisschen ?winterlicher? klingt (Ich weiß sie kommt im Juli raus, aber bis die Leute davon […]

Healing the Divide

Healing the DivideAnti Seine Heiligkeit der Dalai Lama, Komponist Philip Glass, der Sitarist Anoushka Shankar, der Gyoto Tantric Chor und Tom Waits ? performen zusammen mit dem Kronos Quartet und Greg Cohen und erscheinen nun zusammen auf dem Album ?Healing The Divide: A Concept For Peace And Reconciliation?, das von Anti-Records am 9. Juli veröffentlicht wird. ?Healing The Divide? wird sowohl als CD wie auch online bei iTunes erhältlich sein. Aufgenommen wurde das Benefiz-Konzert am 21. September 2003 in der Avery?s Fisher Hall am Lincoln Center in New York während der 20-tägigen Tour von Seiner Heiligkeit des Dalai Lama durch die USA. ?Healing The Divide? ist ein musikalisches Treffen zwischen […]

Velvet Revolver “Libertad” [CD+DVD] [Deluxe Edition]

Velvet Revolver “Libertad”CD+DVD, Deluxe Edition; Sony/BMG “Das Gefühl und die Energie, die ´Libertad´ prägen, entspringen dem niemals endenden Kampf nach persönlicher und sozialer Freiheit.” Das sind die Worte von Velvet-Revolver-Frontmann und -Sänger Scott Weiland angesichts der bevorstehenden Veröffentlichung des zweiten Albums der Band, die sich 2002 in der Besetzung Weiland (ehemals Stone Temple Pilots), Dave Kushner (Gitarre, Ex-Wasted Youth), Slash (Gitarre), Duff McKagan (Bass) und Matt Sorum (Schlagzeug, alle ehemals Guns N´Roses) zusammenfand. Der Follow-Up zum Velvet-Revolver-Debüt “Contraband”, das vor drei Jahren erschien, wurde jetzt veröffentlicht und enthält u.a. die Single “She Builds Quick Machines”. “´Libertad´ hat definiv Soul”, erklärt Weiland, “was wir musikalisch und textlich sagen wollen, ist diesmal […]