CD-aktuell

Pretenders

Pretenders – 2 CDs – Rhino Sängerin Chrissie Hynde, Gitarrist James Honeyman Scott, Bassist Pete Farndon und Schlagzeuger Martin Chambers – sie konnten nur zwei Alben gemeinsam machen. Doch diese zwei Alben reichten, um dem Original-Line-Up der Pretenders auf ewig einen Premium-Platz in den Rock-Annalen zu sichern ? und das nicht nur, weil das selbstbetitelte Debüt ebenso wie der Nachfolger ?Pretenders II? den Sprung in die Top 10 dies- und jenseits des Atlantik schafften. Jetzt legt Rhino diese beiden Klassiker jeweils als 2-CD-Edition mit Live-Aufnahmen, Demos und bisher unveröffentlichten Tracks neu auf. Drei grandiose Singles hatten 1979 den Boden für das Quartett bereitet. Auf das Cover von Ray Davies? ?Stop […]

Anna Netrebko “Russian Album”

Anna Netrebko “Russian Album” – Deutsche Grammophon Nach sensationellen Debüts als unbekannte junge Sängerin gehört Anna Netrebko heute zu den begehrtesten internationalen Opernstars. Ihr herrlicher Sopran funkelt in Werken von Mozart, Verdi, Gounod, Donizetti und Puccini. Wo sie zu hören ist, füllen sich Opernhäuser und Konzertsäle bis auf den letzten Platz. Ihre spektakulären Auftritte werden zum Höhepunkt hochkarätiger Ereignisse. In diesem Sommer beispielsweise ist sie beim Galakonzert der Fußball-WM in Berlin zu erleben. Zurzeit bereitet sie sich auf eine Aufnahme der Mimì (La Bohème) im April 2007 vor. Dem Repertoire ihres Heimatlandes aber hat sie sich bisher in ihren Aufnahmen nicht ausdrücklich gewidmet, obwohl sie eine Schule bester russischer Gesangstradition […]

Henri Salvador “Révérence”

Henri Salvador “Révérence” – V2 / Rough Trade ?Ich träume schon so lange davon und nun endlich ist es wahr geworden?, jubelt Henri Salvador. ?Brasilien ist mir sehr wichtig. Und, was viel bedeutender ist, die brasilianische Musik ist die beste auf der Welt. Das sage ich nicht nur als schmeichelndes Kompliment. Es ist schlicht die Wahrheit.? Mit 88 hat man noch Träume, zumindest wenn man ein ebenso legendärer und rastloser Künstler wie Henri Salvador ist. Er ist der gutgelaunte Grand Seigneur der französischen Popmusik, hat mit Django Reinhardt Jazz gespielt, mit Boris Vian den Rock?n?Roll nach Frankreich gebracht, als Zorro einen beliebten Musikclown gespielt, dazu Jungstars des Le Pop, wie […]

Jerry Lee Lewis “Last man standing”

Jerry Lee Lewis “Last man standing” – Edel Ein halbes Jahrhundert ist es schon her, dass Jerry Lee Lewis mit ?Whole Lotta Shakin? Goin? On? und ?Great Balls of Fire? das erste Mal die Spitze der amerikanischen Pop-, Country- und R&B-Charts stürmte. Während die ikonoklastischen Auftritte jener Zeit für Millionen von Fans immer noch das wahre Wesen des Rock?n?Roll definieren, zieht Jerry Lee höchstpersönlich mit seiner heißen Mischung aus Blues, Country, Gospel und ganz eigenen Klängen nach wie vor rund um die Welt und begeistert die Massen. Auf Last Man Standing, dem seit über einem Jahrzehnt ersten neuen Studio-Album des ?Killers?, ist der größte Showman des Rock?n?Roll in bester Gesellschaft […]

King Curtis “Live at Fillmore West”

King Curtis “Live at Fillmore West” – Rhino Nach Aretha Franklin nun ein weiteres Schmankerl aus dem Fillmore West. Diesmal ist es King Curtis der sich live von dort meldet. Das Original-Album aus dem Jahr 1971, wurde um 5 weitere Bonus Tracks erweitert. Klar, dass das Album die Höhepunkte seines damaligen Auftrittes zusammenfasst und deshalb ist es nicht verwunderlich, dass es sein bestverkauftes Album wurde. Mit dabei sind Cornell Dupree an der Gitarre, Jerry Jemmott am Bass, Bernard ?Pretty? Purdieam Schlagzeug, Truman Thomas am elektrischen Klavier, Pancho Morales an den Congas und als Special Guests Billy Preston und The Memphis Horns. Gleich im ersten Song ?Memphis Soul Stew? , geht […]

Rory Gallagher “Live at Montreux”

Rory Gallagher “Live at Montreux” – Eagle Records Der legendäre irische Gitarrist Rory Gallagher spielte insgesamt fünf Mal beim berühmten Montreux Festival. Das erste Mal in der Zeit seines Durchbruchs Mitte der Siebziger, das letzte Mal ein Jahr vor seinem tragischen und viel zu frühen Tod im Juni 1995. Gallagher wurde nur 47 Jahre alt. Die CD vereinigt Material von seinen Auftritten aus den Jahren 1975, 1977, 1979 und 1985. Die bisher unveröffentlichten Konzertmitschnitte beinhalten Lieblingstracks der Fangemeinde wie "Bought And Sold", "Tore Down", "Last Of The Independents" und "Shin Kicker". Natürlich wurde der Sound neu abgemischt und zwar von den original Multikanalbändern. Als besondere Beigabe sind auf der CD […]

The Beautiful South “Superbi”

The Beautiful South “Superbi” – Sony/BMG Paul Heaton ist zurück. Und zwar aus dem Urlaub auf den Kanaren, wo er gewöhnlich seine Songs schreibt. Und auch The Beautiful South sind zurück. Ihr neues Album "Superbi" ist frisch, modern und pointiert. Nach einer Karriere mit mehr "Greatest Hits"-Alben als andere Künstler überhaupt "Greatest Hits" vorzuweisen haben, hätten sich The Beautiful South durchaus das Recht verdient, auf der faulen Haut zu liegen und einfach nur fad zu sein. Doch "Superbi" riecht nicht einmal annäherungsweise nach abgestandener, muffiger Langeweile. Das mag möglicherweise daran liegen, dass es der Nachfolger zu einem Cover-Album – "Golddiggas, Headnodders & Pholk Songs" aus dem Jahr 2004 – ist. […]

Motörhead “Kiss of death”

Motörhead “Kiss of death” – Steamhammer Er hat dieselbe Konsistenz wie die Einwegflaschen eines berühmten amerikanischen Brauseherstellers: Ian Fraiser Kilmister, besser bekannt als Lemmy, ist einfach unkaputtbar. Eine große, bullige Mischung aus Berufsunikum, Hellraiser sowie Kultfigur. Und seit Mitte der 70er die einzig wahre Ikone des phonstarken Hardrocks. Einer, der selbst mit inzwischen 60 kein bisschen leiser ist, nie irgendwelche kommerziellen Zugeständnisse eingeht, sondern einfach nur beharrlich sein Ding durchzieht. Mit den charakteristischen schwarzen Klamotten, bodenständigem Power-Rock und natürlich mit Motörhead. Eine Band, die neben Lemmy noch aus dem meist unterschätzten Philip Campbell und dem überragenden Drummer, Michael ?Mikkey Dee? Delaouglou besteht, und die mit ?Kiss Of Death? bereits in […]

Axel Rudi Pell “Mystica”

Axel Rudi Pell “Mystica” – Steamhammer Nur wenige deutsche Gitarristen können auf eine so lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken wie Axel Rudi Pell. Seit mehr als 25 Jahren ist er fester Bestandteil der deutschen Melodic Metal Szene und hat mit seiner eigenen Gruppe mittlerweile sechzehn Alben der Öffentlichkeit vorgelegt. Mystica heißt das siebzehnte und neueste Werk der Axel Rudi Pell Band und schließt nahtlos an die Vorgänger Kings & Queens und Shadow Zone an. ?Wir präsentieren unseren Fans bewusst eine Scheibe, die auf unsere typischen Trademarks setzt und nicht etwa versucht, stilistisch etwas völlig Neues auszuprobieren?, erklärt Pell. ?Wir haben nun einmal einen eigenen Stil, klingen auf Mystica jedoch noch […]

Bob Dylan “Modern Times”

Bob Dylan “Modern Times” – Sony/BMG Mit "Modern Times" veröffentlicht der legendäre Sänger und Songwriter Bob Dylan nach fünfjähriger Pause endlich wieder ein neues Studioalbum. Es ist das 44. Album seiner Karriere und enthält zehn neue Songs, die im vergangenen Winter in einem alten, zu einem Studio umgebauten, Theatergebäude in Poughkeepsie/New York aufgenommen wurden. Neben Dylan selbst, der Keyboards, Gitarre, Mundharmonika und Gesang beisteuerte, spielte Dylans Tourband die restlichen Instrumente auf "Modern Times" ein. Das Album enthält u.a. die Songs "Thunder On The Mountain", "Workingman´s Blues # 2", "When The Deal Goes Down" sowie die achtminütige Ballade "Ain´t Talkin´", die schon jetzt als eines der besten Dylan-Stücke der letzten 20 […]