R&B, Soul & Reggae

Kid Creole & The Coconuts „Live At Rockpalast 1982“

Kid Creole & The Coconuts „Live At Rockpalast 1982“

Am Anfang stand die Vision. Die Vision eines multikulturellen Karnevals, der keine stilistischen Grenzen kennt, die Vision eines farbenfrohen Theaters mit den unterschiedlichsten Charakteren, überbordender Lebensfreude, Ironie, Humor und Raffinesse. Gegründet wurden Kid Creole & The Coconuts Anfang der 80er Jahre von August Darnell, der mit seinem Alter-Ego Kid Creole seine ganze Kreativität entfalten konnte: Zusammen mit seinem sidekick Andy Hernandez alias Coati Mundi und dem Damentrio The Coconuts, inszenierte er eine atemberaubende Melange aus Latin-Pop, Funk und einem ebenso bunten wie überzeichneten, bombastischen Theater zwischen Kunst, bonbonfarbenem Kitsch, perfekter Choreographie und großer, selbstironischer augenzwinkernder Geste. Bereits die ersten beiden Werke “Off The Coast Of Me“ (1980) und „Fresh Fruit […]

Miss Velvet & the Blue Wolf „Bad Get Some“

Miss Velvet & the Blue Wolf  „Bad Get Some“

Miss Velvet & the Blue Wolf sind das neue dicke Ding der US-amerikanischen Classic-Rock/Funk-Szene. Ihr Sound wurde schon sehr schön beschrieben als Baby aus einem flotten Dreier von Chicago. Led Zeppelin und Janis Joplin. Das Oktett räumt in der Heimat im Livesektor bereits mächtig ab. Aufgenommen hat man das supertolle „Bad Get Some“ in Detroits ikonischen United Sound Studios, wo schon keine Geringeren als Earth, Wind And Fire und George Clinto gearbeitet haben. Die namensgebende Miss Velvet mag ´ne schlanke Blondine sein, erinnert aber immer wieder an James Brown, Steven Tyler und Joe Cocker, verbunden mit Soul von Etta James. Tracks 1 Bad get some 2 Run 3 Love train […]

Bootsy Collins „World Wide Funk“

Bootsy Collins „World Wide Funk“

Sechs Jahre nach “Tha Funk Capital Of The World” veröffentlicht Bootsy Collins nun sein zwölftes Studioalbum. Gemeinsam mit alten und neuen musikalischen Weggefährten nahm er “World Wide Funk” in seinem „Bootzilla Re-Hab“-Studio in Cincinnati auf. Es enthält sowohl den klassischen P-Funk als auch seine neuesten Soundkreationen. Unterstützt wird er dabei von hochkarätigen Rappern wie Doug E. Fresh, Big Daddy Kane, DJ Quik, Dru Down und Chuck D., Gitarrist Buckethead und vielen neuen musikalischen Gesichtern. „Ich wollte ein mystisches, funkiges Monster erschaffen, das es auch ins Radio schaffen würde.“, erklärt Bootsy. „Da erschien mir der ‘Boot-Rapp-A-Fella’: er zeigte mir den Funk-Stinkefinger, sagte mir, wie lächerlich meine Idee sei und offenbarte mir […]

Andy Pfeiler „Brain Boogie“

Andy Pfeiler „Brain Boogie“

Brain Boogie ist das frische neue Album des Nils Landgren Funk Unit Sideman Andy Pfeiler, seine inzwischen fünfte Soloplatte. Vom Text her eine politische Platte aber dennoch eine Hommage an den Funk. Andy Pfeiler gelingt es sich selbst neu zu erfinden mit einem Sound der sich an den gegenwärtigen R&B lehnt und mit einem ausgeprägten live-im-Studio Gefühl. Und er macht das immer mit einem gewissen Extra. Eine Kleinigkeit für den Geist, aber auch für die Füße, wie der Name schon sagt. Knurrige Synth.-Basslinien, poppige Gitarren und Drums als auch atmosphärische Samples und soulige Vocals machen Brain Boogie zu etwas wirklich einzigartigen in der heutigen musikalischen Landschaft. „Ich mochte schon immer […]

Various „Doing Our Thing“

Various „Doing Our Thing“

Schon immer bildeten Coverversionen einen integralen Bestandteil der Musik Jamaikas. Sie sind der Beleg für die vielfältigen Einflüsse auf Reggae und die Anpassungsfähigkeit und Vielseitigkeit der Sänger, Musiker und Produzenten sowie ihre Art, Musik zu machen. Alles war und ist möglich und Bestandteil einer großartigen Mischung. Entscheidend bleibt jedoch, was Reggaesänger, -musiker und -produzenten mit den Quellen anstellten und was schließlich diese Coverversionen so besonders und überlebensnotwendig machte. In manchen Fällen haben ihre Versionen einen langen Weg zurück gelegt und das Original ist kaum zu erkennen. Diese von dem Reggaeexperten Steve Barrow zusammengestellte Edition demonstriert nicht nur den massiven Einfluss US-Amerikanischer Soul- und Disco-Veröffentlichungen auf Musik aus Jamaika. Sie stellt […]

The Platters „Rock“

The Platters „Rock“

»Von Mitte bis Ende der 1950er Jahre war die auf Hochglanz polierte Vokal-Gruppe der Inbegriff des coolen, samtweichen Harmonie-Sounds. Damals brachten sie eine Lawine von Hit-Balladen unter der Betreuung von Manager Buck Ram auf den Markt. Filmemacher casteten sie als ein relativ ruhiges und gesittetes Gegenmittel zu den ansonsten eher heftigen Dampfhammer-Sounds in unvergesslichen Filmen wie ›Rock Around the Clock‹, ›The Girl Can’t Help It‹,›Rock All Night‹, ›Carnival Rock‹ und ›Girls Town‹, ihre Auftritte gaben den überhitzten Teenagern die Möglichkeit, in den verschwitzten Theater-Sitzplätzen etwas herunter zu kommen. Neueste Prüfungen ihres Mammut-Katalogs an Aufnahmen für Chicagos Mercury Records ergaben eine überraschende Anzahl an Uptempo-Juwelen, die das Konzept dieser CD-Zusammenstellung absolut […]

Nomfusi „African Day“

Nomfusi „African Day“

Stimmgewaltige südafrikanische Sängerin: Afro Pop trifft auf Motown und Soul. Vieles kann ein Musiker lernen. Charisma jedoch gehört zu den Dingen, die man hat oder nicht. Wenn Sänger ihr Publikum nicht nur mit Musik, sondern auch mit ihrem Wesen erreichen, ist das etwas ganz Besonderes. In die Kategorie der Verzauberer, Entertainer und überdimensionalen Bühnenpräsenzen gehört zweifellos auch die südafrikanische Sängerin Nomfusi Gotyana – obwohl sie gerade einmal 150 cm misst. Doch in ihrer mal strahlenden, mal grollenden, mal schwebenden Soul-Stimme, die sich mit fast unerklärlicher Kraft aus dem zierlichen Körper Bahn bricht, vereint sich die absolute Hingabe an Musik mit dem einzigartigen Ausdruck einer starken Persönlichkeit. Auf „African Day“ kombiniert […]

Sly & Robbie present Taxi Gang In Discomix Style 1978 – 1987

Sly & Robbie present Taxi Gang In Discomix Style 1978 – 1987

Die Titel auf dieser Zusammenstellung belegen nachdrücklich das umfangreiche Verständnis, das Lowell ‘Sly’ Dunbar & Robert ‘Robbie’ Shakespeare für die Wurzeln von Reggae, amerikanischem Rhythm ‘n’ Blues und Soul besitzen. Ihre Versionen von zeitgenössischen und klassischen Soul-Songs zeigen Sly & Robbie in bester Form bei ihren Interpretationen von Little Willie Johns Fever, Al Wilsons Show & Tell, Tony Joe Whites Rainy Night In Georgia (nach der Soul-Coverversion von Brook Benton), The Delfonics’ Don’t Break Your Promise, The Impressions’ You Must Believe Me, The Spinners’ Could It Be I’m Falling In Love und von einem Doppelpack mit Reggae-Versionen von Marvin Gayes Sexual Healing und Inner City Blues. Die Songs werden ausdrucksstark […]

Schwarzkaffee „Hands Up!“

Schwarzkaffee „Hands Up!“

Beste Vibes für die Welt! „Hands Up!“ schallt es durch den Raum und nicht nur die Hände wippen nach den ersten vier Takten… Vom ersten Einsatz der Horn Section auf dem aktuellen Schwarzkaffee Longplayer „HANDS UP!“ ist klar: Diese Band ist ein Groove-Kommando, eine special rhythm task force. Aufputschend und stimulierend wie ein doppelter Espresso mit Aspirin Complex versetzt. Soul, Funk, Jazz und HipHop sind bei Schwarzkaffee so organisch verwebt als gäbe es dazwischen keine Genregrenzen und es müsste ein neuer Begriff für diese Melange gefunden werden. Zum Beispiel: Booster! Noch immer ist Funk das Zentrum, der Fixstern des Schwarzkaffee Universums, doch die Einflüsse und die den Funk umkreisenden Ideen […]

Craig David „Following My Intuition“

Ein paar Zahlen und Fakten über Craig David: Er verkaufte 15 Millionen Alben, knackte sechszehnmal die Top-Ten der Charts und wurde in mehr als 20 Ländern mit Multiplatin ausgezeichnet. Er trat weltweit auf Festivals auf, verkaufte seine Headlinertouren innerhalb von Sekunden aus und sicherte sich einen Platz als Resident DJ im legendären Ibiza Rocks Hotel. Nun kündigt der britische R’n’B-Sänger die Veröffentlichung seines neuen Albums „Following My Intuition“ an, das am 30. September erscheint. Die Platte ist die perfekte frische Mischung aus Garage-Sound und R’n‘B. Für das wichtigste Album seiner Karriere schrieb der 35-Jährige in den letzten drei Jahren hunderte von Tracks. Sein einzigartiger, authentischer Sound schlug rund um den […]

1 2 3 22