R&B, Soul & Reggae

Otis Redding “Dock Of The Bay Sessions”

Otis Redding “Dock Of The Bay Sessions”

Die “Dock Of The Bay Sessions” wurden unter Mitwirkung von Roger Armstrong von Ace Records und dem Otis-Biografen Jonathan Gould mit der Zustimmung der Redding-Familie zusammengestellt. Auf diesem Album wurden die Songs zum ersten Mal so zusammengebracht, dass sie einen Eindruck geben, wie das Album in seiner Gänze geklungen hätte, wenn es damals in dieser Form erschienen wäre. Der weltbekannte Album-Opener gehörte zu den letzten Songs, die Otis Redding vor seinem tragischen Tod am 10. Dezember 1967 aufgenommen hat. Im Januar 1968 veröffentlicht, toppte “(Sittin‘ On) The Dock Of The Bay” die Charts am 16. März ’68, sollte sich in der Folge über 4 Millionen Mal verkaufen und wurde zur […]

Ady Suleiman “Memories”

Ady Suleiman “Memories”

Man sagt ihm nach, er hätte Soul im Überfluss und eine Stimme zum Niederknien. Da passt es gut, dass der gerade einmal 21-jährige Singer/Songwriter aus Nottingham keine Geringere als Amy Winehouse zum Vorbild erkoren hat. Weitere ihm wichtige Einflüsse stellen B.B. King, James Blake und Jamie Woon dar. Bekannt wurde der halbtansanische Brite, der mittlerweile in London lebt, durch BBC-Radio 6-Moderator Gilles Peterson. Dieser kürte Ady Suleiman bei seinen Worldwide Awards zum »Breakthrough Act of the Year«. Im Anschluss veröffentlichte Suleiman 2015 einige EPs und begleitete Künstler wie Leon Bridges, Michael Kiwanuka, Lianne La Havas sowie Fat Freddy’s Drop auf Tour. Suleimans Sound changiert zwischen Neo Soul, Funk, Reggae und […]

Hyleen “B-Side”

Hyleen “B-Side”

Jung, hübsch und hochtalentiert – das sind genau die richtigen Zutaten, um für eine kleine Sensation zu sorgen. Statt gängiger Popstrukturen kombiniert die 27-Jährige Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin Hyleen (gesprochen wie Eilien) Neo-Soul, Jazz, Funk, Soul und Pop Strukturen zu einer faszinierenden groovenden Fusion. Ihre Stimme ist kraftvoll-leidenschaftlich und phrasiert, manchmal etwas heiser und mit leicht wiedererkennbarem Timbre. Hier und da fühlt man sich an Amy Winehouse erinnert, während sich ansonsten musikalische Inspirationen durch Prince, Stevie Wonder und diverse Neo-Soul-Stars bemerkbar machen. Ihr Album „B-Side“ wurde nun in Deutschland veröffentlicht, nachdem Hyleen in Japan damit schon einen großartigen Erfolg gefeiert hat und auch in Indien schon größere Konzertsäle füllt. Aus […]

Champion Jack Dupree “Rocks”

Champion Jack Dupree “Rocks”

Zusammenstellung mit Dupree-Klassikern auf den Labels Red Robin, Groove, Apollo, Vik und Atlantic – allesamt bärenstarke Rocker! Zu Jacks Allstar-Begleitmusikern gehören die Gitarristen Brownie McGhee, sein Bruder Stick McGhee und Larry Dale sowie die Saxophonisten Sam The Man’ Taylor, King Curtis und Pete Brown. Dupree’s musikalische Kreuzung von New Orleans R&B und Blues aus New York war einzigartig. Keine andere Dupree-Kollektion umfasst so viele Vintage-Labels. Tiefgründige Linernotes von Bill Dahl, der diese Titel zusammengestellt hat, decken die gesamte spektakuläre Karriere von Dupree als Pionier des Blues und Barrelhouse-Pianisten ab. Seltene Fotos und Illustrationen im Booklet. Wie kam Champion Jack Dupree eigentlich zu seinem kämpferischen Spitznamen? Bevor der in New Orleans […]

Craig David “The Time Is Now”

Craig David “The Time Is Now”

Jetzt veröffentlicht der britische Superstar Craig David mit The Time Is Now das siebte Album seiner Karriere. Es ist der Follow-Up zum Nummer-Eins-Album Following My Intuition , mit dem er im vergangenen Jahr ein spektakuläres Comeback (inklusive europaweiter Single-Hits) gefeiert hatte. Nach Heartline , das bis auf Platz 24 der britischen Charts kletterte und 15 Millionen Spotify-Streams verzeichnet, erscheint nun mit I Know You seine großartige Zusammenarbeit mit Bastille als zweite Vorabsingle. Ich bin schon seit einiger Zeit Bastille-Fan und wir haben eigentlich nur auf den richtigen Moment gewartet, um endlich etwas zusammen zu machen , sagt Craig. Dans Stimme auf einem solchen Song zu hören, ist für mich ein […]

Kid Creole & The Coconuts “Live At Rockpalast 1982”

Kid Creole & The Coconuts “Live At Rockpalast 1982”

Am Anfang stand die Vision. Die Vision eines multikulturellen Karnevals, der keine stilistischen Grenzen kennt, die Vision eines farbenfrohen Theaters mit den unterschiedlichsten Charakteren, überbordender Lebensfreude, Ironie, Humor und Raffinesse. Gegründet wurden Kid Creole & The Coconuts Anfang der 80er Jahre von August Darnell, der mit seinem Alter-Ego Kid Creole seine ganze Kreativität entfalten konnte: Zusammen mit seinem sidekick Andy Hernandez alias Coati Mundi und dem Damentrio The Coconuts, inszenierte er eine atemberaubende Melange aus Latin-Pop, Funk und einem ebenso bunten wie überzeichneten, bombastischen Theater zwischen Kunst, bonbonfarbenem Kitsch, perfekter Choreographie und großer, selbstironischer augenzwinkernder Geste. Bereits die ersten beiden Werke “Off The Coast Of Me“ (1980) und „Fresh Fruit […]

Miss Velvet & the Blue Wolf “Bad Get Some”

Miss Velvet & the Blue Wolf  “Bad Get Some”

Miss Velvet & the Blue Wolf sind das neue dicke Ding der US-amerikanischen Classic-Rock/Funk-Szene. Ihr Sound wurde schon sehr schön beschrieben als Baby aus einem flotten Dreier von Chicago. Led Zeppelin und Janis Joplin. Das Oktett räumt in der Heimat im Livesektor bereits mächtig ab. Aufgenommen hat man das supertolle “Bad Get Some” in Detroits ikonischen United Sound Studios, wo schon keine Geringeren als Earth, Wind And Fire und George Clinto gearbeitet haben. Die namensgebende Miss Velvet mag ´ne schlanke Blondine sein, erinnert aber immer wieder an James Brown, Steven Tyler und Joe Cocker, verbunden mit Soul von Etta James. Tracks 1 Bad get some 2 Run 3 Love train […]

Bootsy Collins “World Wide Funk”

Bootsy Collins “World Wide Funk”

Sechs Jahre nach “Tha Funk Capital Of The World” veröffentlicht Bootsy Collins nun sein zwölftes Studioalbum. Gemeinsam mit alten und neuen musikalischen Weggefährten nahm er “World Wide Funk” in seinem „Bootzilla Re-Hab“-Studio in Cincinnati auf. Es enthält sowohl den klassischen P-Funk als auch seine neuesten Soundkreationen. Unterstützt wird er dabei von hochkarätigen Rappern wie Doug E. Fresh, Big Daddy Kane, DJ Quik, Dru Down und Chuck D., Gitarrist Buckethead und vielen neuen musikalischen Gesichtern. „Ich wollte ein mystisches, funkiges Monster erschaffen, das es auch ins Radio schaffen würde.“, erklärt Bootsy. „Da erschien mir der ‘Boot-Rapp-A-Fella’: er zeigte mir den Funk-Stinkefinger, sagte mir, wie lächerlich meine Idee sei und offenbarte mir […]

Andy Pfeiler “Brain Boogie”

Andy Pfeiler “Brain Boogie”

Brain Boogie ist das frische neue Album des Nils Landgren Funk Unit Sideman Andy Pfeiler, seine inzwischen fünfte Soloplatte. Vom Text her eine politische Platte aber dennoch eine Hommage an den Funk. Andy Pfeiler gelingt es sich selbst neu zu erfinden mit einem Sound der sich an den gegenwärtigen R&B lehnt und mit einem ausgeprägten live-im-Studio Gefühl. Und er macht das immer mit einem gewissen Extra. Eine Kleinigkeit für den Geist, aber auch für die Füße, wie der Name schon sagt. Knurrige Synth.-Basslinien, poppige Gitarren und Drums als auch atmosphärische Samples und soulige Vocals machen Brain Boogie zu etwas wirklich einzigartigen in der heutigen musikalischen Landschaft. „Ich mochte schon immer […]

Various “Doing Our Thing”

Various “Doing Our Thing”

Schon immer bildeten Coverversionen einen integralen Bestandteil der Musik Jamaikas. Sie sind der Beleg für die vielfältigen Einflüsse auf Reggae und die Anpassungsfähigkeit und Vielseitigkeit der Sänger, Musiker und Produzenten sowie ihre Art, Musik zu machen. Alles war und ist möglich und Bestandteil einer großartigen Mischung. Entscheidend bleibt jedoch, was Reggaesänger, -musiker und -produzenten mit den Quellen anstellten und was schließlich diese Coverversionen so besonders und überlebensnotwendig machte. In manchen Fällen haben ihre Versionen einen langen Weg zurück gelegt und das Original ist kaum zu erkennen. Diese von dem Reggaeexperten Steve Barrow zusammengestellte Edition demonstriert nicht nur den massiven Einfluss US-Amerikanischer Soul- und Disco-Veröffentlichungen auf Musik aus Jamaika. Sie stellt […]

1 2 3 23