Rock

Toploader „Seeing Stars“

Toploader „Seeing Stars“

„Dancing In The Moonlight“ war der ultimative Top-Hit der britischen Formation aus dem Jahr 2000, mit dem Toploader auf Spotify mittlerweile auf die 100 Millionen-Streams-Grenze zusteuern. Selbst in Zeiten von sich ständig steigernden Streams, Likes und Views-Muskelspielchen ist dies ein recht außergewöhnliches Ergebnis. Aber vor allem hat es das Trio um Leadsänger und Keyboarder Joseph ‚Joe‘ Washbourn darauf abgesehen, mit seinen neuen und einmal mehr typisch euphorischen Songs wieder ein Top-Thema bei alten und auch neuen Fans zu werden. „Roll With The Punches“ („Nimm die Dinge, wie sie kommen“), die erste Single des Albums, produziert von Andy Green (Keane, Paolo Nutini, KT Tunstall), ist eine ungemein fröhliche Pop-Nummer, ein Sommerhit, […]

The Scotty Bullock Trio „Love Seeker…“

The Scotty Bullock Trio „Love Seeker…“

Eine Kapelle unter dem Einfluss musikalischer „Betäubungsmittel“ wie Beat, Surf, Rockabilly, Country & Western, Rock sowie einer kleinen Prise Punk machte sich Anfang 2015 auf den Weg, um gemeinsam diese altbekannten Elemente zu einer höchst würzigen Mischung zu verarbeiten, die es in sich hat… garantiert frei von elektronischen Zusätzen. Nach dem altbewährten Motto „Less is sometimes more“ und musikalische Berührungsängste verachtend, steigt das The Scotty Bullock Trio auf die Bretter, die die Welt bedeuten und treibt das Publikum mit wachsender Begeisterung in die Paranoia. „Der flotte Dreier“ serviert den Hörern ohne Umwege Sounds aus einer Zeit, als die noch gar nicht erfundene Rockmusik in den Startrampen stand, und kaum zu […]

Gizmodrome

Gizmodrome

Gizmodrome sind: Stewart Copeland (The Police und mehrfach ausgezeichneter Soundtrack Komponist), Mark King (Level 42), Adrian Belew (ex King Crimson, David Bowie, Frank Zappa und Talking Heads) und Vittorio Cosma (der mit den italienischen Prog-Legenden PFM und einer beeindruckenden Liste an italienischen und internationalen Stars gespielt hat). “Strange Things Happen” ist der Name eines der Songs von Gizmodromes Debütalbum – zweifellos großartige Dinge sind im Studio passiert, als sich die vier außergewöhnlichen Musiker trafen, um eines der aufregendsten und vielseitigsten Alben des Jahres zu kreieren. In Zeiten, in denen es für Musiker alltäglich geworden ist, sich im Zuge einer Albumproduktion gegenseitig Musikdateien zu mailen anstatt jemals dafür gemeinsam im Studio […]

Simo „Rise & Shine“

Simo „Rise & Shine“

Mit ihrem dritten Studioalbum „Rise & Shine“ sprengen SIMO nicht nur musikalische Grenzen, sondern haben ein nuancenreiches Album produziert, das all ihre Ansichten, Talente und vor allem ihr persönliches Wachstum widerspiegelt. Im letzten Jahr ließ das Trio aus Nashville – bestehend aus Sänger, Gitarrist und Namensvetter JD Simo, Schlagzeuger Adam Abrashoff und Bassist Elad Shapiro – die Heimat zurück und spielte 215 Shows in neun verschiedenen Ländern. Währenddessen arbeitete die Band am Nachfolger ihres Top 10 Blues Albums „Let Love Show The Way“. Sie besprachen Akkordwechsel in Hotelzimmern und feilten während des Soundchecks an neuen Arrangements. Es war eine Zeit des Wachstums und der Erkenntnis für jeden einzelnen, die sie […]

Sass Jordan „Racine Revisited“

Sass Jordan „Racine Revisited“

Als Sass Jordan 1988 mit ihrem Debütalbum „Tell Somebody“ auf der Bildfläche erschien, rauschte es gewaltig in der Musikszene. Denn die unglaubliche Rockröhre der zierlichen Blondine haute selbst den stärksten Rocker aus den Socken. Kein Wunder, daß die in England geborene Kanadierin im Folgejahr den JUNO Award für „The Most Promising Female Voice“ gewann und in den 90er Jahren vor allem in den USA und Kanada mit ihrem Barroom Hard Rock, der auch schon mal mit den Black Crowes und Rod Steward verglichen wird, zu einer der meist respektierten Sängerinnen und Songschreiberinnen aufstieg. Ihre Alben „Rats“ (inkI. Hitsingle „High Road Easy“) und „Racine“ sind nach wie vor Meilensteine des Hardrock, […]

The Crüxshadows „Astromythology“

The Crüxshadows „Astromythology“

Physik, Astronomie, Numerologie, Philosophie, frühgeschichtliche Mythologie und Literatur – Wissenschaften, die sich in der einen oder anderen Form schon seit jeher durch die Alben der Crüxshadows ziehen. Nachdem die amerikanischen Electro-Rocker kürzlich schon mit der euphorisch gefeierten Vorabsingle „Helios“ in Szenekreisen für wahre Tanzflächeneruptionen gesorgt haben, veröffentlichen Mastermind Rogue und seine loyale Truppe nun mit „Astromythology“ ihr bisher durchdachtestes, experimentellstes und auch packendstes Werk! Seit mittlerweile 25 aufregenden Jahren zählt das umtriebige Sextett aus Florida zu den wegweisendsten und erfolgreichsten Formationen der Schwarzen Subkultur, das mit seinem außergewöhnlichen Hybridsound aus handverlesenen Elementen aus New Wave, Gothic, Pop, Rock und Electronica eine ganze Generation von Nachahmerbands beeinflusst hat. Neben Auftritten auf […]

Night „Raft Of The World“

Night „Raft Of The World“

Release des dritten Night-Albums „Raft of the World“, das über The Sign Records veröffentlicht wird. Das Album setzt sich aus neun bestechenden Rock -Hymnen zusammen, die von der Band im Herbst 2016 aufgenommen wurden. Es markiert die musikalische Progression der Band hin zu einem eher Rock -basierten Sound, ohne dabei auf ihre New Wave of British Heavy Metal Attitüde zu verzichten. „Raft Of The World“ wurde von Ola Ersfjord (Tribulation, Dead Lord, Lizzies, Honeymoon Disease) produziert und gemixt und enthält weitere Aufnahmen (Schlagzeug & Bass) von Linus Lundgren, die im Studio Ganymeden in ihrer Heimatstadt Linköping aufgenommen wurden. Ola Ersfjord trug zu einer breiteren Produktion und Klanglandschaft bei (darunter Instrumente […]

Sons of Sounds „Into the Sun“

Sons of Sounds „Into the Sun“

Sons of Sounds, drei Brüder, eine Band! Seit satten 10 Jahren perfektionieren die 3 Brüder ihre Mischung aus Art-/ Progressive Rock & Heavy Metal. Sie nennen es schlichtweg „Free Metal“. Auf ihrem mittlerweile 5. Album erschaffen sie als klassisches Powertrio ihren eigenen Sound in einer metaluntypischen Welt. Mit lebensbejahenden Lyrics entführen sie die Hörer quer durch das Universum Richtung Sonne. Spirituell verwurzelt, im Fokus der Natur und der kosmischen Ordnung greifen Spiel und Lebensfreude ineinander. Kein künstliches Image. Mit starker Liebe zu dem, was sie tun, sprüht pure Energie mit Herz und viel Humor. Echt. Authentisch. Natürlich! Live konnten Sons of Sounds auf mehreren Sommerfestivals, wie z.B. dem diesjährigen „Rock […]

Living Colour „Shade“

Living Colour „Shade“

Das neue Werk der legendären Rockband Living Colour aus New York City ist die erste neue Platte seit acht Jahren und wurde von Andre Betts produziert. Mit „Shade“, dem ersten Album seit dem gefeierten Longplayer „The Chair in the Doorway“ von 2009, erklimmt Living Colour den Gipfel der kreativen Power. Obwohl der Blues die Grundlage für die Songs bildet, sollte man nicht erwarten, den „down-home“ Stil zu hören, der einst als Soundtrack der Farmer und der Spelunken im ländlichen Südosten der USA diente. Living Colours Blues bindet eine Vielzahl an Einflüssen ein und ist zugleich politisch brisant. Produzent Andre Betts arbeitete erstmals 1993 zum Album „Stain“ mit der Band zusammen. […]

The Weyers „Out of Our Heads“

The Weyers „Out of Our Heads“

Von den Kinks über The Jesus and Mary Chain bis zu Oasis haben Brüderpaare eine gewisse Tradition in der Rockmusik. Was oft fruchtbar für die Kreativität sein kann, ist noch häufiger mitverantwortlich für Streitigkeiten von biblischen Proportionen à la Kain und Abel. Adi und Luke Weyermann gehören zur anderen Sorte Brüder. Der Sorte mit dem blinden Verständnis. „Er ist das Gehirn, ich bin der Muskel“, sagt Luke Weyermann zur symbiotischen Beziehung innerhalb dieser Band. Der Vergleich macht Sinn. Einmal ist es Adi, der die meisten Texte schreibt und die Songs singt, und Luke, der sie mit seinem Schlagzeug dahin prügelt, wo sie am meisten Emotion freisetzen. Dann ist Luke derjenige, […]

1 2 3 175