Rock

The Bad Tones „Is it good enough?“

The Bad Tones „Is it good enough?“

The Bad Tones ist ein Blues-getriebenes psychedelisches Rockquartett aus dem lettischen Riga, das sich durch verträumte Gitarren und komplexe Arrangements auszeichnet. Alle vier Mitglieder waren von Anfang an in die Musikszene Rigas verwoben und spielten in verschiedenen Bands, bevor sie The Bad Tones gründeten. In diesem Ensemble haben sie ihren einzigartigen Sound gefunden, indem sie Fähigkeiten aus klassischem Rock und Blues mit dem Songwriting-Ansatz moderner, unabhängiger Musik kombiniert haben. Zuvor bekannt unter dem Namen The Pink Elephant, haben sie zwei Alben veröffentlicht – „Mellowing“ und „Cassette Concert“. Als The Bad Tones veröffentlichten sie bisher lediglich eine EP, „Bad Tunes“ in 2018. Anfang Juli diesen Jahres folgt ihr erstes Album als […]

Supersonic Blues Machine „Road Chronicles: Live!“

Supersonic Blues Machine „Road Chronicles: Live!“

Was mehr oder weniger zufällig entsteht, kann sich zu einer ziemlich großen Sache entwickeln – erst recht, wenn Brüder im Geiste ihre guten Ideen gemeinsam mit allerlei Gleichgesinnten in die Tat umsetzen. So geschehen bei der im handfesten Bluesrock angesiedelten US-Band Supersonic Blues Machine. Das von Sänger und Gitarrist Lance Lopez, Bassist Fabrizio Grossi und Schlagzeuger Kenny Arnoff ins Leben gerufene Trio vermochte für die Aufnahmen seiner beiden bisherigen Studioalben „West of Flushing, South of Frisco“ (2016) und „Californisoul“ (2017) jeweils Allstar-Lineups zusammenzutrommeln, die es in sich hatten. Nach „Californisoul“ und einem Besetzungswechsel, bei dem der Brite Kris Barras, Lance Lopez ablöste, absolvierte die Supersonic Soul Machine letztes Jahr ihre […]

Fortnight Circus „Artificial Memories“

Fortnight Circus „Artificial Memories“

Seit 2009 spielt die Münchner Progressive Crossover Band Fortnight Circus einen Mix aus Rap, Gesang, heavy Gitarren Riffs und verschiedensten Synthesizer Sounds. Eine Mischung aus Limp Bizkit und Dream Theater lässt die Musik, trotz des komplexen Songaufbaus dynamisch und in sich stimmig wirken. 2016 veröffentlichten die Gewinner mehrfacher Contests, ihre gleichnamige Debüt-EP im ausverkauften „Strom“ in München. Darauf folgt das Konzeptalbum „Artificial Memories“ mit 13 Songs. „Wir erzählen die dramatische Geschichte eines fiktionalen Charakters mit unserem eigenen, musikalischen Stil. Die Entwicklung des Charakters zieht sich wie ein roter Faden durch das Konzeptalbum und wird musikalisch ausdrucksvoll untermalt“, so Vocalist und Keyboard/Keytar Spieler Jakob Hafner. Der durchgängige 7/8 Takt klingt meist […]

Curse of Lono „4am and Counting“

Curse of Lono „4am and Counting“

„4am And Counting – Live At Toe Rag Studios“ ist der Titel des neusten Streichs von Curse of Lono, der Band um Frontmann und Mastermind Felix Bechtolsheimer, die mit ihrer genialen, harmonie-geladenen Melange aus Americana, Roots, Rhythm & Blues und Pop das Kunststück schaffte, sich in nur vier Jahren seit der Bandgründung als feste Größe zu etablieren. Bereits mit ihrer ersten, selbstbetitelten EP sorgten Curse of Lono für Wirbel in der Szene. Der einzigartige Sound der Band, der am besten als Cinematic Rock bezeichnet werden kann, und der sowohl an alte Helden wie The Velvet Underground, The Doors oder die Beggars Banquet-Ära der Stones, aber auch moderne Bands wie Wilco […]

Gov’t Mule „Bring On The Music – Live At The Capitol Theatre“

Gov’t Mule „Bring On The Music – Live At The Capitol Theatre“

Seit genau einem Vierteljahrhundert sind Gov’t Mule für Freunde klassischen Southern Rocks ein Fels in der Brandung. Frontmann Warren Haynes und während der verschiedenen Phasen der Band immer wieder einmal wechselnden Begleiter standen und stehen für eine perfekte Mischung aus markigen Riffs, feinsinniger Virtuosität und überbordender Spielfreude, die sich insbesondere auf der Bühne absolut verlässlich Bahn bricht. Neben bislang zehn Studioalben (zuletzt erschienen: „Revolution Come … Revolution Go”, 2017) umfasst die Gov’t Mule-Diskographie inzwischen einen wohl nur noch für Insider überschaubaren Output offizieller und auch semioffizieller Livemitschnitte. Gerade hinter diesen sind Anhänger der Gruppe wie der Teufel hinter der lieben Seele her, denn Haynes und seine Mitstreiter schöpfen mittlerweile aus […]

Garden Of Delight „Eternity“

Garden Of Delight „Eternity“

Fast schon eine ‘Ewigkeit’ ist es her als Michael M. Jung 1998 die Band Garden Of Delight gründete. Seitdem sind 19 Studioalben mit mehr als 400 eigenen Songs und fast 3000 Konzerte ins Land gezogen. Mit dem nun 20. Studioalbum hat Garden Of Delight wohl endgültig die Tür zur absoluten Massentauglichkeit aufgestoßen. Die Einzigartige Kombination aus Celtic- / Irishfolk, Modern-Country, Gothic und radiotauglichem Pop trifft Woche für Woche den Geschmack der Zuschauer auf den unterschiedlichsten Konzertlocations. Wer kann schon von sich behaupten mit demselben Programm sowohl für die Hells Angels als auch für den ZDF Fernsehgarten aufgetreten zu sein? Mit ‘Eternity’ begeben sich die Musiker auf Spurensuche nach den Vorbildern […]

Baroness „Gold & Grey“

Baroness „Gold & Grey“

Die Grammy-nominierte Rockband Baroness meldet sich mit ihrem fünften Studioalbum „Gold & Grey“ zurück. Das bislang ambitionierteste Werk des Quartetts aus Georgia erscheint auf ihrem eigenen Label Abraxan Hymns und sprengt alle Genre-Barrieren. Hymnische Alt-Metal-Hooks treffen auf knisternden Prog und Jazz, stimmungsvollen Spacerock und Noise, hypnotisch pulsierenden Trip Hop und den Minimalismus des 20. Jahrhunderts. „Dieses Album ist die klarste künstlerische Vision von Baroness, die wir jemals erschaffen haben.“, sagt John Baizley, Baizley, Sänger, Gitarrist und Gründer der Band. „Ich bin immer noch überrascht, wie weit wir gekommen sind.“ Baizley sieht das abwechslungsreiche und abenteuerliche Album als einen Schritt „weg vom stromlinienförmigen, unmittelbaren Gitarrenrocks“ von „Purple“. Das letzte Studioalbum der […]

Teramaze „Are We Soldiers“

Teramaze „Are We Soldiers“

In Sachen Progressive Rock ist im entlegenen Australien eine ganze Menge los. Bands wie Cog und Karnivool machen schon länger von sich reden, und seit einiger Zeit lassen Protagonisten wie beispielsweise Caligula’s Horse, O.R.k, Plini oder auch Voyager Fans des Genres aufhorchen. Alle Genannten haben ihre individuellen Nischen im Progrock gesucht und gefunden, ihre Musik zelebrieren sie jeweils mit ganz eigener Note. So auch die von dem in Melbourne ansässigen Gitarristen, Sänger und Produzenten Dean Wells gegründete Gruppe Termaze. Deren wechselvolle Historie war lange von stilistischen Umschwüngen und allerlei Besetzungswechseln geprägt. Spätestens 2015 mit dem Album „Her Halo” jedoch, ihrem Einstand bei der Mascot Label Group, hatte sie ihren Weg […]

Hollywood Vampires „Rise“

Hollywood Vampires „Rise“

„Rise“, das zweite Album der Band, ist im Kern nichts weniger als roher, unverfrorener und purer Rock’n’Roll aus der Feder wahrer Meister ihres Fachs. Die amerikanische Hardrocksupergroup, bestehend aus Alice Cooper, Johnny Depp und Joe Perry von Aerosmith, ist 2019 in Bestform. Anders als ihr Debütalbum (2015), beinhaltet „Rise“ vor allem selbst verfasstes Material, das von der Band geschrieben wurde. Des Weiteren, der ursprünglichen Mission der Vampires folgend, beeinhaltet das Album drei Cover-Songs, die von Musikern geschrieben wurden, die viel zu jung gestorben sind: eine intensive, intime Version von David Bowies „Heroes“, wunderschön interpretiert von Johnny Depp, „People Who Died“ von der Jim Caroll Band und Johnny Thunders „You Can’t […]

Foreign Diplomats „Monami“

Foreign Diplomats „Monami“

Die Foreign Diplomats sind zurück. Wer die Band einmal live erlebt hat, weiß von einer unglaublichen Energie zu berichten, aber eben auch von einer der berührendsten künstlerischen Projekte, die die kanadische Musikszene derzeit zu bieten hat. Foreign Diplomats gründeten sich in Laurentians in Quebec (Kanada) und wurden relativ schnell vom Vorzeige-Indpendent-Label Indica Records (Phantogram, Half Moon Run, The Franklin Electric, Misteur Valaire) unter Vertrag genommen. Ihr Debütalbum „Princess Flash“ wurde von Brian Deck (Modest Mouse, The Shins, Counting Crows) produziert und mit „Queens + Kings“ hatte die Band 2017 einen ersten Indiehit – das Album führte sie tourmäßig auf fast alle Kontinente – ihre Konzerte und ihre Liverscheinung sind ein […]

1 2 3 202