Rock

Saga “Trust”

Saga “Trust” – InsideOut Sechzehn Studioalben, drei Live-Releases und acht eigene Compilations. Knapp dreißig Jahre Musikgeschichte mit über acht Millionen verkauften Tonträgern. Konzerte in mehr als zwanzig Ländern vor insgesamt fünfzehn Millionen Fans. Welche Herausforderung sieht man da noch in einem neuen Studioalbum? ?Es gibt immer einen Ansporn?, meint Michael Sadler, Sänger, Keyboarder und Gründungsmitglied des kanadischen Erfolgsfünfers Saga. ?Die größte Herausforderung, vor der wir an diesem Punkt unserer Karriere stehen, ist, unseren ureigenen Sound so weit es geht beizubehalten und parallel dazu so viele frische Ideen wie irgend möglich in Sagas Klangwelt zu integrieren.? Mit Studiowerk Nummer siebzehn, das ebenso knapp wie mehrdeutig ?Trust? betitelt ist und zwei Jahre […]

Chicago “XXX”

Chicago “XXX” – Rhino XXX bringt es auf den Punkt. Chicago, die legendäre Rockband mit Bläsern, ist eine der kreativsten und erfolgreichsten amerikanischen Bands aller Zeiten. Jetzt schlägt Chicago mit der Veröffentlichung des dreißigsten Albums ein neues Kapitel in der Bandgeschichte auf. Chicago XXX wurde von Jay DeMarcus, Mitglied der legendären Rascal Flatts, produziert, und enthält alle typischen Chicago Markenzeichen: Exzellentes Songwriting, großartige Gesangsarrangements, dazu die unverkennbaren Bläsersätze – einfach gute Musik. Für Musikliebhaber wird Chicago XXX nahtlos an die heute nicht immer leicht zu findende Art Popmusik anknüpfen, die Herz und Seele direkt anspricht. Seit 1967, einige Zeit bevor die Band Platten veröffentlichte, hatten Chicago sich einen guten Ruf […]

Wishbone Ash “Clan Destiny”

Wishbone Ash “Clan Destiny” – Eagle Records Wishbone Ash gehören auf beiden Seiten des Atlantiks zu den wichtigsten und erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten. In ihrermehr als 35jährigen Karriere hat die Gruppe stattliche zwölf Alben unter die Top 40 der britischen Charts platzieren können. Kopf der Band ist nach wie vor Gitarrist und Sänger Andy Powell, der nun das brandaktuelle Studioalbum ?Clan Destiny? präsentiert, auf dem erstmals auch sein neuer Gitarrist Muddy Manninen zu hören ist. Manninen gehört seit Herbst 2004 zur Gruppe. Das Album zeigt Wishbone Ash in ihrer typischen Form mit den berühmten zweistimmigen Leadgitarren und einer ganzen Reihe toller neuer Stücke. Auch in 2006 gaben Wishbone Ash zahlreiche Konzerte […]

Tool “10 000 days”

Tool “10 000 days” – Zomba Fünf Jahre nach dem Album ?Lateralus?, das Tool auch in Deutschland den kommerziellen Durchbruch beschert hatte (Platz fünf in den hieisigen Albumcharts), veröffentlichen Maynard James Keenan (Gesang), Adam Jones (Gitarre), Justin Chancellor (Bass) und Danny Carey (Schlagzeug) mit ?10,000 Days? ihr nunmehr viertes Album. Das kalifornische Quartett, das wegen seiner praktizierten, nahezu beispiellosen musikalischen Kompromisslosigkeit seit seinem Debütalbum ?Undertow? im Jahre 1993 einen absolut unantastbaren Status inne hat, konfrontiert den Hörer auch auf dem neuen Werk mit ausschweifenden Konzeptstücken, zahllosen technischen Finessen, grandiosen Melodien und extremer Härte. Eine künstlerische Konsequenz, die sich längst bezahlt gemacht hat: In den USA enterte ?Lateralus? die Billboard Charts […]

Pearl Jam

Pearl Jam – Sony/BMG Fast vier Jahre sind verstrichen, seit die letzte verbliebene große Seattleband ihr letztes Studioalbum veröffentlichte. “Riot Act”, das im November 2002 erschienen war und Platz dreizehn in den deutschen Charts erreicht hatte, war zugleich der finale Longplayer mit neuen Kompositionen, der in Zusammenarbeit mit dem jahrelangen Labelpartner Epic/Sony Music erschien. Den Veröffentlichungen der B-Seiten-Compilation “Lost Dogs” (2003) und dem ersten Pearl-Jam-Best-Of-Album “Rearviewmirror (1991-2003)” im Jahre 2004 folgte schließlich der Labelwechsel zu “J Records”, der Erfolgsfirma von Musikbusiness-Legende Clive Davis. Der 75-jährige über das Signing: “Es ist wirklich eine ganz besondere Gelegenheit für uns, wenn man mit einer Band zusammenarbeiten kann, die ein solches musikhistorisches Gewicht hat […]

Mötley Crüe “Carnival of sins”

Mötley Crüe “Carnival of sins” – 2 CD´s – Steamhammer Die Geschichte ihrer einzigartigen Karriere – auch nachzulesen in ihrer Bestseller- Autobiographie “The Dirt” – lässt keine Fragen offen und zeigt, dass Mötley Crüe mehr als nur eine erfolgreiche Rockband sind. 1981 verließ Bassist Nikki Sixx seine Glam-Rock Formation London und tat sich mit Tommy Lee und Vince Neil zusammen. Sie hatten die gleichen Ideen und Sehnsüchte: “let´s have a good time and get a record deal!” Mick Mars, der zu dem Trio durch eine Zeitungsanzeige stieß, offerierte seine Dienste mit dem Wortlaut: ” Lauter, aggressiver Gitarrist sucht eine Band und steht zur Verfügung”. Die Band nannte sich Mötley Crüe, […]

Primal Scream “Riot city blues”

Primal Scream “Riot city blues” – Columbia ?Louder than Liam, darker then Doherty? – so titelte der NME anlässlich des neunten Studioalbums der britischen (Rave-)Rock-Legende Primal Scream. Und fürwahr: Den z.T. musikalisch gewagten Auflügen in dubby Elektropunk-Noise-Rock-Gefilde der vergangenen Jahre lassen Bobby Gillespie, Robert Young, Martin Duffy und Mani Mounfield mit ?Riot City Blues? nun ein blitzsauberes Auf-die-zwölf-Rock?n?Roll-Album folgen, das Fans der Band mit Sicherheit an das 1994er-Werk ?Give Out But Don?t Give Up? erinnern wird. Wesentlicher Unterschied: Damals nahm die Band in Nashville u.a. zusammen mit Black-Crowes-Produzent George Drakoulias auf, diesmal sorgte die britische Studio-Legende Youth (Embrace, Killing Joke, Verve etc.) für den richtigen Sound der insgesamt zehn Songs, […]

Fish “Return to childhood”

Fish “Return to childhood” – 2 CDs – Snapper Derek William Dick, weltbekannt unter seinem Künstlernamen ?Fish?, erblickte am 25. April 1958 im schottischen Dalkeith, nahe Edinburgh, das Licht der Welt. Der Schulzeit auf der Dalkeith High School folgten zunächst ausgesprochen unmusikalische Wege. Bevor er zu einem international hochgeschätzten Sänger und Songwriter wurde, schlug er sich mit Jobs wie Tankwart, Gärtner oder Forstarbeiter durch. Vor rund 25 Jahren gab Fish dann sein erstes Konzert als Sänger für die Gruppe Blewitt, bevor er 1981 bei Marillion anheuerte. Ein weiteres Jahr dauerte es dann, bis die Band einen Vertrag beim Majorlabel EMI unterzeichnete und Fish wie ein neuer Fixstern am Musikhimmel erschien. […]

Deep Purple “Live at Montreux 1996”

Deep Purple “Live at Montreux 1996” – Eagle Records Als eine der großartigsten britischen Rockbands braucht man Deep Purple niemandem mehr explizit vorzustellen. Eine Assoziation zu Montreux besteht bereits seit den frühen Siebzigern, als ihr Versuch, das Album ?Machine Head? im Casino von Montreux zu produzieren, durch ein Feuer vereitelt wurde. Die Band war gezwungen, stattdessen die Scheibe in den Räumen und Fluren des Grand Hotels aufzunehmen. Diese Geschichte wurde zum unsterblichen Text ihres Klassikers ?Smoke On The Water?, der auch 1996 bei ihrem Konzert im Rahmen des Montreux Festival zum Höhepunkt avancierte. Im Frühjahr 2006 waren Deep Purple auf großer Europatournee und waren am 3. Juni als Headliner beim ?Monsters […]