World Music & Kabarett

Na Lengo “Ingoma”

Na Lengo “Ingoma”

Europa und Afrika. Leider ist die uralte Beziehung dieser beiden Kontinente und Kulturkreise im Moment getrübt durch zu viele schlechte Nachrichten, Vorurteile und Ängste. Da tut es gut, zur Abwechslung einmal etwas Harmonie zu spüren. Das afrikanisch-europäische Projekt Na Lengo (Suaheli für mit einem Ziel ) erinnert uns daran, welche wunderbaren Früchte es tragen kann, wenn beide Kulturen, Temperamente und Traditionen zusammen spielen und sich verbinden. Bei Na Lengo ist es die Freundschaft zwischen dem afrikanischen Sänger Denis Inyani und dem spanischen Gitarristen Gerald Guse, die alle Grenzen und Gegensätze überwindet. Die beiden haben sich in ihrer Heimat Ibiza kennengelernt und fingen bald an, zusammen Lieder zu schreiben und als […]

Cristina Branco “Menina”

Cristina Branco “Menina”

Auf „Menina“ wagt sich Branco das erste Mal in ihrer Karriere fast völlig über das Weltkulturerbe Fado hinaus und wir erhalten einen so tiefgehenden Einblick in die künstlerische (Musik-)Szene Portugals, so ergreifend wiedergegeben, wie dies einem breiten Publikum jenseits der iberischen Halbinsel wohl bisher noch nicht zu Ohren kam. Ein Blick auf die Komponisten und Texter der aktuellen Musikszene Portugals verdeutlicht dies: Hier reichen (blut)junge Popstars etablierten Großmeistern die Hand: Mit der Vertonung von Gedichten des weltberühmten Schriftstellers Anónio Lobo Antunes oder der Spoken Word Art des avantgardistischen Rapstars Kalaf Angelos‘, mit Musik von Pedro da Silva Martins, Luís José Martins oder Mário Laginha. Auch haben André Henriques von Linda […]

Flaco Jimenez “Fiesta – Live in Bremen”

Flaco Jimenez “Fiesta – Live in Bremen”

Aufzeichnung eines Konzertes im Rahmen der Breminale 2001 am 29.06.2001. „Krönender Abschluss des Breminale-Konzert-Freitags ist der Auftritt des Akkordeon-Altmeisters Flaco Jiménez auf der Weltbühne. Jiménez, der von einer jungen, siebenköpfigen Truppe begleitet wird, ist eine Ikone der Conjunto-Musik… Fröhliche Volksfest-Schunkelwalzer treffen auf zackige Tex-Mex-Polkas, rustikale Country-Nummern und eine bluesrockige Beatles-Adaption (“Love me Do”) für zwischendurch… Der schöne, würdige Abschluss eines Tanzbein-orientierten Breminale-Tages.“ – (Andre Hesel, Weser Kurier) Auch internationale Kritiker reagierten euphorisch auf das Konzert und attestierten Flaco und seinem Ensemble eine außergewöhnliche Performance. Für jeden, der lebhafte Musik mag, die Rock, Country, Roots und Latin (Conjunto) vermischt, ist der Konzertmitschnitt “Fiesta – Live in Bremen” ein absolutes Muss. Die […]

Jean Faure & Orchestre “Tour de France”

Jean Faure & Orchestre “Tour de France”

Unsere musikalische Tour de France startet « À Paris » und zieht auf heißen Reifen in den Süden über die « Route Nationale 7 », streift die Auvergne, lässt die Weberaufstände in Lyon wiederaufleben, besucht Jean Ferrat in der Ardèche, begrüßt Charles Trenet in Narbonne und Georges Brassens in Sète und vergnügt sich nach Lust und Laune an der bestechenden Vielfalt des französischen Chansons bis hin zum belgischen « plat pays » und zur Insel Réunion… Jean Faure begleitet von seinem exzellenten fünfköpfigen „Orchestre“ präsentiert neben klassischen auch hierzulande weniger bekannte französische Chansons der 40er, 50er, 60er, 70er…. Mit seiner unprätentiösen und ausdruckstarken Vortragsart verleiht er den Chansons eine wunderbare […]

Gizmo Varillas “El Dorado”

Gizmo Varillas “El Dorado”

Gizmo Varillas stammt aus dem spanischen Santander und wuchs in Bilbao auf. Es scheint eher unwahrscheinlich, dass seine Eltern ihn Gizmo getauft haben – nach einem in den Siebzigern populären Effektgerät, das Godley & Creme (10CC) entwickelt hatten. Gizmo zog es jedenfalls in die Ferne, genauer gesagt nach Cardiff, wo er Medienwissenschaften studierte und eigentlich schon auf dem besten Wege zum beachteten Dokumentarfilmer war. Aber dann packte ihn wohl das Fernweh und er ging ein Jahr lang als Straßenmusiker nach Südfrankreich, wo er unter offenbar mediterranem Einfluss sein musikalisches Kaleidoskop entwickelt hat, das sich fürwahr in den schönsten Farben bricht. Nach dem eingangs erwähnten „One And Only“ (Free Download on […]

Talking Horns “Geschichten aus dem Bläserwald”

Talking Horns “Geschichten aus dem Bläserwald”

Eine Expedition ins Klangreich. Mit viel Luft einmal um die Welt. Fernweh weckt die Musik der Talking Horns. Denn die Experten für außergewöhnliche Klangreisen verlassen oft das weitläufige Gelände des Jazz und bummeln gerne auf dem Basar der Weltmusik. Der instrumentale “Fuhrpark” der Band besteht aus schwerstem Gerät: Bassposaune, Baritonsaxofon, Tuba und Sousafon für tiefes, grooviges Gelände. Posaune, Alt-, Sopran- und Tenorsaxofon navigieren in entlegene Täler, wo die luftige Bassklarinette und das geschmeidige Euphonium für weitere klangliche Bereicherung sorgen. Hier und da entdeckt man eine flinke Flöte, gefolgt von einer eleganten Basstrompete. Aus Trommeln, die zwischen Madagaskar, Sri Lanka und diversen Flohmärkten im Reisegepäck gelandet sind, fließen eigentümlich rollende, exotische […]

Celtica “Steamphonia”

Celtica “Steamphonia”

”Steamphonia”, das 4. Album, bringt einen dramatisch neuen Sound und entführt ins Viktorianische Zeitalter: aristokratische Eleganz verbindet sich mit kühnem Forschergeist und visionärer Leidenschaft, die Dampfmaschine verspricht ein utopisches Zeitalter zu erschließen, als Wissenschaftler war man gleichzeitig auch Abenteurer und Romantiker. Dieses Universum setzt Celtica musikalisch um, Einflüsse von Gothic, Klassik, Steampunk und Metal sprengen die traditionellen Grenzen der Great Highland Bagpipe und präsentieren sie in völlig neuem musikalischen Kontext. Tracks 1. Steamphonia 2. Demon Of Carbonium 3. Harbour in the Sky 4. Telegram for Monsieur Verne 5. Carmina Celtica 6. The Iron Angel 7. Full Steam Ahead 8. Nautilus Descending 9. Antarctica 10. Victoria`s Desire 11. Deus Ex Machina […]

Les Maries “Goldene Flaute”

Les Maries “Goldene Flaute”

Die dunkle Stimme kriecht einem direkt ins Ohr, sie erzählt von ganz nah kleine Geschichten, intim, melancholisch, humorig, abgründig und mit viel Augenzwinkern; manchmal erinnert sie an Hildegard Knef, manchmal an Nico – meist aber an sich selbst. Dazu bereist die sehr eigenwillige Gitarre einen Raum zwischen Hamburg, Timbuktu und Memphis, fast scheint sie unseren Planeten zu verlassen, um mit ihrem langen Echo aus dem Orbit zu erklingen. Die Musik von Les Maries nimmt den Hörer mit auf eine Reise, sie bedient sich auf der Welt ohne Weltmusik zu sein, kreuzt Chansons mit Wüstenrock, segelt durch die Geschichte populärer Musik – und klingt dabei ziemlich ausgeschlafen und eigenständig. Mit Goldene […]

Ziguri “Onetwothreefour”

Ziguri “Onetwothreefour”

Die neue CD von Ziguri ist endlich da. “onetwothreefour” ist der Titel des neuen Albums von Dieter Kölsch, Günter Schickert und Udo Erdenreich, erschienen bei Sireena Records. Die Berliner Trance-Rock Legende nimmt uns wieder mit auf ihre schamanistische Klangreise in die Tiefen von Raum und Zeit. Wie bei ihrem letzten Album (Kölsch-Schickert-Erdenreich, Bureau B), hat sich die Band das Berliner Zone Studio von Klangzauberer Dirk Dresselhaus / Schneider TM mit seinem magischen Sound ausgesucht. Alle Stücke wurden “Live” in einem Durchgang eingespielt, was den besonderen Charme dieser Aufnahmen ausmacht. Ebenso wurde wieder auf jegliche Synthesizer, Looper, Sampler oder Sequencer verzichtet. Handmade Dancefloor. Während Dieter Kölsch (drums) und Udo Erdenreich (bass) kraftvoll […]

Klaus der Geiger “Piaddolla”

Klaus der Geiger “Piaddolla”

Ein kammermusikalisches Projekt mit Geige und Gitarre zu Ehren Astor Piazzollas. Ein Veteran und ein Bachelor of Music der Kölner Hochschule für Musik und Tanz haben sich gefunden! Klaus der Geiger ist ein politisch engagierter, linksalternativer Musiker und Liedermacher, der als einer der bekanntesten Straßenmusiker Deutschlands gilt. Und er ist mehr als doppelt so alt wie der junge Kölner Gitarrist Marius Peters, der nach 13 Jahren klassischer Ausbildung seinen Schwerpunkt auf Jazz und Klassik gelegt hat. Gemeinsam präsentieren sie die revolutionäre argentinische Tangomusik Astor Piazzollas. Auf “Piadolla” erweitern sie mit großer Spielfreude und rhythmischer Finesse die Wurzeln des traditionellen Tangos mit Elementen der Klassik, moderner Konzertmusik und Jazz. Kennengelernt haben […]